1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › JDK 7 für Anfang 2010…

Und wieder am Ziel vorbei.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 10:51

    Wieder fehlt der eigene Dekonstruktor. Wieder keine IEEE 754 konforme Fließkommaarithmetik. Und wieder werden wichtige, zum Teil 10 Jahre alte Bugs in Java nicht behoben. Wenn Java nicht so sehr im Serverbereich verbreitet wäre, würde sich dafür kein Mensch mehr interessieren.

  2. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: dffgadsfasf 26.03.09 - 10:58

    es gibt einen dekonstruktor. es ist nur nicht sicher, ob er aufgerufen wird - ein grober designfehler.

    und ob bugs behoben werden oder nicht, kann man im jetzigen stadium noch gar nicht erkennen.

    und bist du dir da sicher mit der fließkommaarithmetik? mir scheint, ich hab da mal was anderes gelesen...

  3. Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 11:18

    dffgadsfasf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt einen dekonstruktor. es ist nur nicht
    > sicher, ob er aufgerufen wird - ein grober
    > designfehler.
    Der auch nach über 10 Jahren immer noch nicht behoben wird.

    > und ob bugs behoben werden oder nicht, kann man im
    > jetzigen stadium noch gar nicht erkennen.
    Wenn es grobe Framework-Bugs sind, und davon existieren immer noch eine ganze Menge, dann sind die i.d.R. in der BugDB als fixed for v7 vermerkt. Sind sie aber nicht.

    > und bist du dir da sicher mit der
    > fließkommaarithmetik? mir scheint, ich hab da mal
    > was anderes gelesen...
    Java implementiert nur eine Untermenge des Standards ANSI/IEEE 754:
    http://www.cs.berkeley.edu/~wkahan/JAVAhurt.pdf

    Ehrlich gesagt geht es mir auf den Keks, dass immer noch die Masse der Leute nicht weiß, dass Java vielleicht nicht der letzte Dreck aber auf alle Fälle großer Mist ist.

  4. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: El Marko 26.03.09 - 11:22

    > Ehrlich gesagt geht es mir auf den Keks, dass immer noch die Masse der Leute nicht weiß, dass Java vielleicht nicht der letzte Dreck aber auf alle Fälle großer Mist ist.
    Was ist denn deiner Meinung nach besser? C#? C++? ABAP? Skriptsprachen wie Python/Ruby/Groovy mal weggelassen, da sie imho meist nur in Korrelation einer "echten" Programmiersprache sinnvoll sind.

  5. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: Javadooo 26.03.09 - 11:31

    Und was willst du in einem Dekonstruktor ausfuehren? Also ich programmiere schon seit 10 Jahren in Java und habe noch nie einen Dekonstruktor vermisst und kenne auch niemanden der einen jemals wirklich gebraucht hat.

  6. hier nochmal

    Autor: GUEST 26.03.09 - 11:35

    hab ich zwar schon im schreibenwischer verlinkt aber auch hier für den fließkomma Fan :)
    www.infoq.com/presentations/Evolving-JVM-Ola-Bini

    Warum die jvm für die Entwicklung neuer Sprachen gut ist.

  7. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: Javanese 26.03.09 - 11:40

    Javadooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was willst du in einem Dekonstruktor
    > ausfuehren? Also ich programmiere schon seit 10
    > Jahren in Java

    Du bist echt ein toller Hecht.

    > habe noch nie einen
    > Dekonstruktor vermisst und kenne auch niemanden
    > der einen jemals wirklich gebraucht hat.

    Es ist manchmal wirklich nice Aufräumarbeiten im dtor machen zu lassen egal wo und wann eine Instanz gelöscht wird ;)


  8. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: GodsBoss 26.03.09 - 11:41

    > > Ehrlich gesagt geht es mir auf den Keks, dass
    > immer noch die Masse der Leute nicht weiß, dass
    > Java vielleicht nicht der letzte Dreck aber auf
    > alle Fälle großer Mist ist.
    > Was ist denn deiner Meinung nach besser? C#? C++?
    > ABAP? Skriptsprachen wie Python/Ruby/Groovy mal
    > weggelassen, da sie imho meist nur in Korrelation
    > einer "echten" Programmiersprache sinnvoll sind.
    Was verstehst du bitte unter einer "echten" Programmiersprache? Dass Groovy außerdem (anders als Python und Ruby) vor der Ausführung zu Java-Bytecode kompiliert wird, weißt du?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: Javadooo 26.03.09 - 11:46

    Ja was denn z.B. fuer Aufräumarbeiten? Wenn du dafuer einen Deconstructor brauchst, dann dann machst du irgendwas falsch.


  10. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 12:02

    El Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ehrlich gesagt geht es mir auf den Keks, dass
    > immer noch die Masse der Leute nicht weiß, dass
    > Java vielleicht nicht der letzte Dreck aber auf
    > alle Fälle großer Mist ist.
    > Was ist denn deiner Meinung nach besser? C#? C++?
    > ABAP? Skriptsprachen wie Python/Ruby/Groovy mal
    > weggelassen, da sie imho meist nur in Korrelation
    > einer "echten" Programmiersprache sinnvoll sind.
    Das kommt ganz auf das Einsatzgebiet an. Aber im Grunde ist alles besser als Java. Das liegt darin begründet, dass man wirklich alle Fehler der Java-API und deren Workaround kennen muß, wenn man nicht eine böse Überraschung erleben will. Allein das Autoboxing ist ein selten dämliches Feature. Oder schonmal ein TCP/IP-Trace zwischen einer Java-Host und einem C-Host angeschaut? Da kommt einem das kalte Kotzen...

    Von der Theorie her ist Java unbestritten keine Schlechte Idee. Aber die Umsetzung ist grausam.

  11. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: asdfqewr 26.03.09 - 12:06

    >Von der Theorie her ist Java unbestritten keine Schlechte Idee. Aber >die Umsetzung ist grausam.

    Und hat sich deswegen so gut durchgesetzt. Und alle anderen Technologien, die ja so viel besser sind haben es auf wundersame weise nicht geschafft.

  12. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: Hello_World 26.03.09 - 12:08

    Dateien schließen, Netzwerkverbindungen schließen, SQL-Statements aufräumen usw. usf.. Es gibt unendlich viele Stellen, wo Resource Leaks auftreten können.

  13. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: CLOB-Lover 26.03.09 - 12:09


    >Oder schonmal ein TCP/IP-Trace zwischen einer Java-Host und einem C->Host angeschaut? Da kommt einem das kalte Kotzen...

    Was ist daran zum kotzen? Was hat TCP/IP mit C und Java zu tun?

  14. Re: Und wieder am Ziel vorbei.

    Autor: Javadooo 26.03.09 - 12:13

    Und? Das macht man doch nicht im Dekonstruktor! Genau so wie man die Sachen auch nicht im Konstruktor initialisieren soll. Das ist doch ganz logisch. Wenn der Zeitpunkt unbestimmt ist, wann ein Objekt zerstoert wird, dann ist ein Dekonstruktor wenig sinnvoll um irgendwelche Datenbankverbindungen zu schliessen.

  15. Und wieder das alte Märchen.

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 12:13

    asdfqewr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Von der Theorie her ist Java unbestritten keine Schlechte Idee.
    > > Aber die Umsetzung ist grausam.
    >
    > Und hat sich deswegen so gut durchgesetzt. Und
    > alle anderen Technologien, die ja so viel besser
    > sind haben es auf wundersame weise nicht
    > geschafft.
    Schau Dir nochmal an, was ich Eingangs geschrieben habe! Das ist eine historische Entwicklung. Java ist im Großen und Ganzen nur im Serverbereich mit J2EE vertreten. Und das war es dann auch schon. Erklärbar ist das damit, dass die Web-Entwicklung in den 1990ern einfach nicht durch andere Frameworks unterstützt wurde bzw. Java die erste plattformübergreifende Sprache war. Im Serverbereich braucht man z.B. auch keine IDE und auch kaum Fließkommaarithmetik. Deshalb hält sich Java auch noch. Sollte es jemals soweit kommen, dass MS sein .NET auf die selben lizenstechnischen Füße wie Suns Java stellt, dann hat Java abgegessen. Zumindest, wenn Sun sich nicht beeilt und all die existierenden Probleme behebt.

  16. Re: Und wieder das alte Märchen.

    Autor: asdfqewr 26.03.09 - 12:19

    Und was willst du uns jetzt damit sagen? Wenn Java so schlimm ist, dann setze es doch ganz einfach nicht ein. Wo ist das Problem? Ich habe auch andere Technologien eingesetzt und mit keiner war ich so zufrieden mit Java.


    kirsche40 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > asdfqewr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Von der Theorie her ist Java
    > unbestritten keine Schlechte Idee.
    > > Aber
    > die Umsetzung ist grausam.
    >
    > Und hat sich
    > deswegen so gut durchgesetzt. Und
    > alle
    > anderen Technologien, die ja so viel besser
    >
    > sind haben es auf wundersame weise nicht
    >
    > geschafft.
    > Schau Dir nochmal an, was ich Eingangs geschrieben
    > habe! Das ist eine historische Entwicklung. Java
    > ist im Großen und Ganzen nur im Serverbereich mit
    > J2EE vertreten. Und das war es dann auch schon.
    > Erklärbar ist das damit, dass die Web-Entwicklung
    > in den 1990ern einfach nicht durch andere
    > Frameworks unterstützt wurde bzw. Java die erste
    > plattformübergreifende Sprache war. Im
    > Serverbereich braucht man z.B. auch keine IDE und
    > auch kaum Fließkommaarithmetik. Deshalb hält sich
    > Java auch noch. Sollte es jemals soweit kommen,
    > dass MS sein .NET auf die selben lizenstechnischen
    > Füße wie Suns Java stellt, dann hat Java
    > abgegessen. Zumindest, wenn Sun sich nicht beeilt
    > und all die existierenden Probleme behebt.


  17. Re: Und wieder das alte Märchen.

    Autor: asdfqewr 26.03.09 - 12:29

    Java wird auch fuer Client-Anwendungen massiv eingesetzt. Ich entwickle zur Zeit sogar eine. Das den meisten nicht so bewusst, weil fast nichts davon im Consumer-Bereich anzutreffen ist.

  18. Re: Java ist nicht IEEE 754 konform.

    Autor: asdfqewr 26.03.09 - 12:57

    Oh, man muss sich mit der Technologie auskennen, die man einsetzt? Nein!

    Aber im ernst, das ist mit allen Sprachen so. Keine ist Perfekt. In C++ gibt es viel Moeglichkeiten sich selbst ans Bein zu pinkeln. Und im Gegensatz zu PHP sind die Libraries in Java ein Traum!

    > Das liegt darin
    > begründet, dass man wirklich alle Fehler der
    > Java-API und deren Workaround kennen muß, wenn man
    > nicht eine böse Überraschung erleben will. Allein
    > das Autoboxing ist ein selten dämliches Feature.
    > Oder schonmal ein TCP/IP-Trace zwischen einer
    > Java-Host und einem C-Host angeschaut? Da kommt
    > einem das kalte Kotzen...

  19. TCP/IP

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 12:59

    CLOB-Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >Oder schonmal ein TCP/IP-Trace zwischen
    > einer Java-Host und einem C->Host angeschaut?
    > Da kommt einem das kalte Kotzen...
    >
    > Was ist daran zum kotzen? Was hat TCP/IP mit C und
    > Java zu tun?
    Genau die Frage habe ich mir damals auch gestellt, als ich einen embedded Client mit einem Server via TCP/IP verbinden wollte. Mach Dir mal den Spaß und programmiere einen Server und einen Client jeweils in Java und in C/C++! Die sollen nichts weiter machen als 4MB Daten austauschen. Und dann teste mal die Clients gegen die Server auf dem selben Host und trace die Kommunikation mit Wireshark mit!

    Da sollte ausschließlich der OS-interne TCP-Stack arbeiten. Ist aber offensichtlich nicht so. Java arbeitet so mistig, dass massig Fehler auf der im Grunde nicht vorhandenen Leitung entstehen. Zusätzlich wird nicht reproduzierbar statt mit FIN_ACK mit RST geantwortet. Zum Glück ist TCP/IP fehlertollerant...

  20. es gibt keine perfekte Sprache.

    Autor: kirsche40 26.03.09 - 13:03

    asdfqewr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh, man muss sich mit der Technologie auskennen,
    > die man einsetzt? Nein!
    Darum geht es nicht. Es geht darum, dass bei Java ein Entwickler damit rechnen muß, dass zehn Jahre alte Fehler (kein Scherz!) immer noch nicht gefixt sind. Das kann man dann schon "broken by design" nennen.

    > Aber im ernst, das ist mit allen Sprachen so.
    > Keine ist Perfekt. In C++ gibt es viel
    > Moeglichkeiten sich selbst ans Bein zu pinkeln.
    > Und im Gegensatz zu PHP sind die Libraries in Java
    > ein Traum!
    Ich habe nie behauptet, dass es die perfekte Sprache gibt. :) Aber gerade Java ist von der "Perfektion" Lichtjahre entfernt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  2. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03