1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schavan: "Beste Elektroautos…

Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: someone 26.03.09 - 14:17

    ...und die Politiker wollen so einen Dünnpfiff fördern...

  2. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: Marvh 26.03.09 - 16:33

    Ich vermute die haben bei der Brennstoffzelle angst, dass die plötzlich auch mit Erdöl läuft. Was in meinen Augen sicher machbar ist. (Sie läuft ja schon mit Alkohol)

    Dann würde der Ölverbrauch dadurch aber massiv gesenkt werden, denn eine Brennstoffzelle wandelt die enthaltene Energie direkt in Strom um.

    Stellt Euch mal einen Stromgenerator im Keller einer jeden Erdölverfeuernden Ölheizung vor :D

    Da können die Stromunternehmen auch gleich einpacken.

    Mich wundert es immer wieder, dass die Zivilen Fortschrittlichen Technologien NIE aus einem Kommunistischen Land kommen. Warum ist das so?

  3. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C. Cretemaster 26.03.09 - 19:53

    Marvh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stellt Euch mal einen Stromgenerator im Keller
    > einer jeden Erdölverfeuernden Ölheizung vor :D
    >
    > Da können die Stromunternehmen auch gleich
    > einpacken.

    Rechne mal bitte vor, wie du damit unter 0.20 EUR/kWh kommst.

  4. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: Marvh 27.03.09 - 09:44

    Nun laut Wikipedia :

    Benzin :
    Heizwert 40,1-41,8 MJ/kg [3]
    Brennwert 42,7-44,2 MJ/kg [3]

    Methanol :
    Heizwert 5,1 kWh/L = 6,49 kWh/kg
    Brennwert 17,9 MJ/L = 22,7 MJ/kg

    Derzeit können Brennstoffzellen (http://de.wikipedia.org/wiki/Brennstoffzelle) einen Wirkungsgrad von 70% erreichen (laut einem Forscher der MIT sogar 100%). Allein diese Tatsache sollte jedes Rechnen unnötig machen an dieser Stelle. Man sieht dan den Brennwerten, dass Benzin DOPPELT so viel Energie liefert wie Methanol.

    Aber : wir wollen es ja trotzdem tun...
    Um derzeit demnach 1kW/h Strom herzustellen aus Methanol sind 0,154kg (1/6,49kg) bzw. 0,2 Liter nötig. Benzin, da es ja die doppelte Energiedichte besitzt demnach ca. 0,1 Liter
    0,1 Liter Benzin kosten derzeit bei (ca. 1,20€ pro Liter ) 0,12€
    Netto ist der Benzin-Kraftstoff natürlich weit günstiger, aber wir haben ja massive Steuern drauf)

    Demnach : 0,12 EUR/kWh (beim derzeitigen Benzinpreis) bei 100% Wirkungsgrad

  5. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C.Cretemaster 27.03.09 - 11:11

    Abgesehen davon, dass die 100% gelogen sind (außer der Kongress zieht den zweiten hauptsatz der Thermodynamik zurueck) und selbst die 70% nur für sauberen Wasserstoff als Brennstoff gelten, darf ich davon ausgehen, dass ich mir die Zelle mit den teuren Edelmetallelektroden einfach zu Weihnachten schenken lasse?

    Achja, Gestehungskosten für Grundlast-Strom aus Kohle oder Kernenergie liegen bei rund 2.5 cent/kWh, Kapitalkosten eingeschlossen. Erdgas oder Öl sind wesentlich teurer bei niedrigeren Kapitalkosten, lohnen sich daher eher für Spitzenlast. Deine Brennstoffzelle konkurriert also entweder mit billigem Brennstoff oder niedrigen Kapitalkosten, und beides kann sie nicht.

    Der heilige Gral wäre nicht eine ölbefeuerte Brennstoffzelle, sondern eine die Kohle verbrennt. Niemand hat davor Angst, es bekommt sie nur keiner vernünftig zum Laufen. Aber Verschwörungstheorien postulieren macht ja eh viel mehr Spaß als den Kopf benutzen, ncht wahr?

  6. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: Marvh 27.03.09 - 12:39

    Der Zugriff auf Benzin oder ähnliche Kraftstoffe ist wesentlich leichter als der Zugriff auf Wasserstoff. Zudem die Kraftstoffe eh in der Erde ruhen und unsere Weltpolitik auf die Beherrschung dieser Resourcen beharrt.

    Ich sehe weder einen Weggang vom Öl noch eine Zuwendung zu einer anderen Technologie. Ob nun Kohle HEUTZUTAGE billiger ist als Benzin spielt dabei keine Rolle.

    Ob du nun einen Ottomotor kaufen musst oder eine Brennstoffzelle + Elektromotor, es kommt auf den Markt an, daran bestimmt sich der Preis.

    Wenn du schon nicht auf Verschwörungstheorien stehst, kannst du mir sicher erklären, warum es keine den westen schockierenden Entwicklungen des Ostens gab/gibt, außer im Militärbereich? Der Osten hätte doch dem Westen durch außergewöhnliche Errungenschaften zeigen können, dass der Kommunismus die bessere Form ist. Umdenken fängt wie wir wissen ja in den Köpfen der arbeitenden Menschen an.

    Mir geht es darum, dass die Entwicklung einer Brennstoffzelle mit Benzin wesentlich effektiver ist als die Verbrennung in einen Verbrennungsmotor.

  7. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: :-) 27.03.09 - 13:23

    Sicher ließe sich ein guter Dieselmotor im Gartenhäuschen mit Heizöl betreiben. So ein Motor liefert dann 1 bis 20 kW an elektrischer Energie. Die Abwärme wird in die Warmwasseranlage gepumpt. Das würde sich sogar rechnen. Es bliebe aber das Problem, dass man Öl importieren muss und damit Geld in andere Länder fließt. (das ist jetzt nur ein Beispiel für eine stationäre Heimanlage).

    Letztlich kommt man aber nicht daran vorbei, die Lichtstrahlung der Sonne anzuzapfen und das auch für Verkehrsmittel. Man hatte es mit der elektrischen Spaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff probiert. Dann könnten die Fahrzeuge ohne große Umstellung mit Gas fahren. Aber davon ist man schon wieder weg. Ein Akku im Auto scheint die beste Lösung zu sein.

    Wie nun der Strom in den Akku kommt, ist eine andere Frage. Schlechteste Lösung wäre, er käme aus Kohle- oder Atom-Kraftwerken. Besser, man montiert überall Solarzellen: auf Dächern, Hauswänden, Schallschutzwänden an Autobahnen usw., denn einfach nur Grundfläche dafür zu verwenden geht nicht, da auch Kühe noch ein paar Quadratmeter grüne Wiese brauchen...


  8. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C.Cretemaster 27.03.09 - 15:01

    Marvh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe weder einen Weggang vom Öl noch eine
    > Zuwendung zu einer anderen Technologie. Ob nun
    > Kohle HEUTZUTAGE billiger ist als Benzin spielt
    > dabei keine Rolle.

    Du, die bösen, bösen Stromkonzerne machen ihren Strom bereits aus Kohle. Die können nicht mehr vom Öl weggehen.

    > Wenn du schon nicht auf Verschwörungstheorien
    > stehst, kannst du mir sicher erklären, warum es
    > keine den westen schockierenden Entwicklungen des
    > Ostens gab/gibt, außer im Militärbereich? Der
    > Osten hätte doch dem Westen durch außergewöhnliche
    > Errungenschaften zeigen können, dass der
    > Kommunismus die bessere Form ist.

    Frage beantwortet, oder? Genau eben, weil der Kommunismus nicht die bessere Form ist, sondern eine zur Perfektion getriebene dumme Idee.


    > Mir geht es darum, dass die Entwicklung einer
    > Brennstoffzelle mit Benzin wesentlich effektiver
    > ist als die Verbrennung in einen
    > Verbrennungsmotor.

    Tja, allenfalls theoretisch. Die "reformierende Methanol-Brennstoffzelle" kannst du im Prinzip auch mit Benzin oder Heizöl betreiben, ggf. bei erhöhter Betriebstemperatur. Das System hat mit methanol einen Wirkungsgrad von 20-30%; schlechter als ein Dieselmotor und deutlich schlechter als ein methanol-optimierter Ottomotor.




  9. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C.Cretemaster 27.03.09 - 15:04

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlechteste Lösung wäre, er käme
    > aus Kohle- oder Atom-Kraftwerken.

    Als ob Kohle- und Kernenegie irgendwas miteinander zu tun hätten. In diesem Sinne: "Für Frieden und Sozialismus -- immer bereit!"

    Kernenergie ist die beste Lösung, die ohne die Erforschung magischen Feenstaubs funktioniert.

  10. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: :-) 27.03.09 - 15:10

    Kohle und Atom haben schon etwas miteinander zu tun. Beides wird der Erde selbst entnommen und führt zu einer zusätzlichen Erwärmung.

    Zu schwer?

  11. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C.Cretemaster 27.03.09 - 15:16

    Kernenergie emittiert keine Treibhausgase. Zu leicht?

    Die Erdkruste enthält genug Uran und Thorium, um länger als 4 Milliarden Jahre lang so viel Energie freizusetzen, wie von der Sonne auf die Erde einstrahlt. Ganz offensichtlich keine knappe Ressource. Hat ja wohl mit Kohle nichts zu tun, oder?

  12. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: :-) 27.03.09 - 15:19

    Die Idee des Kapitalismus ist hervorragend, wenn Entwicklungen beschleunigt werden sollen.

    Gibt eine Gesellschaft aber keine Potentiale mehr her, dann fressen sich die Wölfe gegenseitig...

    Die von dir so benannte "dumme Idee" kommt zum Tragen, wenn wirklich das Limit erreicht ist. Das wird sicherlich im Himmel so sein, da wird es bestimmt keinen Kapitalismus geben. Wer von Gewinnsucht zerfressen ist, wird sich im Himmel nicht wohl fühlen. Aber dafür gibt es ja die Hölle, dort darf man jeden Tag ein neues Feuerchen legen.

  13. Re: Da wurde die Brennstoffzelle schon in Deutschland entwickelt...

    Autor: C.Cretemaster 27.03.09 - 15:27

    Thomas Malthus ist tot. Schade, dass dieses dumme Gerede über "das Limit" nicht mit ihm gestorben ist. Wir reden noch einmal, wenn auf der Erde 15 Milliarden Menschen leben und alle einen Lebensstandard wie heute die industrialisierte Welt geniessen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47