Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model S - Teslas erste…

Warum nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht?

    Autor: Zukunft 27.03.09 - 16:22

    Meiner Meinung nach sind solche Fahrzeuge die Zukunft.

    Ich persönlich würde lieber 40.000 € in so ein Fahrzeug investieren als in ein Auto mit Verbrennungsmotor.

    wenig Wartung
    hoher Wirkungsgrad
    niedrige Unterhaltskosten

    Allerdings müssen diese Fahrzeuge entsprechend ausgereift sein und das wird wohl noch etwas länger dauern.

    Wenn es dann noch die "Akkutankstellen" gibt ist auch das Reichweitenproblem gelöst.

  2. Re: Warum nicht?

    Autor: anybody 27.03.09 - 17:02

    > Allerdings müssen diese Fahrzeuge entsprechend
    > ausgereift sein und das wird wohl noch etwas
    > länger dauern.

    Das ist momentan auch meine größte Sorge. Die "Unausgereiftheit" könnte die eigentlich großen Zuverflässigkeits und Wartungsvorteile am Anfang wieder auffressen.

    > Wenn es dann noch die "Akkutankstellen" gibt ist
    > auch das Reichweitenproblem gelöst.

    Ich hab pro Raum ca. 6 Stück. Nennt sich Steckdosen :)
    Aber das sehe ich echt nicht aus Problem. Sobald ein paar von den Autos rumfahren werden die größeren Autobahnraststätten das sehr schnell anbieten. Und im Urlaub kann ich ja bei der Buchung mal beim Hotel nachfragen ob ihre Garage ne Steckdose hat.

    any

  3. Re: Warum nicht?

    Autor: Dok Martin 27.03.09 - 18:06

    Funktioniert aber nur, wenn Deine Steckdosen >400V liefern. Sonst dauert das Laden eine Ewigkeit.

    Salve
    Dok.

  4. Re: Warum nicht?

    Autor: Side 27.03.09 - 18:13

    W = U*I*t

    Wenn man statt 380V nur nur 220 hat, dann ist das grob geschätzt die Hälfte :D

    Also für gleiches W muss man W = U/2*I*t*2 doppelt so lange warten. Ich denke, das ist nicht so schlimm, wenn ich nachts im Hotel schlafe. Und 480km fahr ich normalerweise nicht 5 mal am Tag. Dann nehme ich die Bahn :)

  5. Re: Warum nicht?

    Autor: Strippe im Ort 27.03.09 - 18:18

    >Wenn man statt 380V nur nur 220 hat, dann ist das grob geschätzt die >Hälfte :D

    In Deutschland ist die Spannung wie folgt
    Wechselstrom=230V
    Drehstrom=400V

    Also nochmal rechnen.

  6. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:19

    Richtig, das steht drauf. Aber miss das mal nach.

  7. Re: Warum nicht?

    Autor: Steckdosen Messteam 27.03.09 - 18:21

    Eben ein Duspol rangehalten Werte stimmen...und jetzt ?

  8. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:30

    Du Held! Ein Duspol ist kein Messinstrument. Frag' mal besser einen Fachmann, wie man das macht.

  9. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass Hilfselektriker mit Null Ahnung 27.03.09 - 18:32

    Du hast Null Plan jeder Elektriker benutzt ein Duspol, Du nimm am besten Deine Finger.

  10. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:37

    Ich habe es Dir erklärt. Also entschuldige wenn ich Dich nicht weiter ernst nehme.

  11. Re: Warum nicht?

    Autor: Spannung 27.03.09 - 18:38

    Käse!

  12. Re: Warum nicht?

    Autor: :-) 27.03.09 - 18:43

    Elektrische Spannungen misst man mit einem Winkelmesser, je höher die Haare zu Berge stehen, desto höher ist die Spannung.


  13. Re: Warum nicht?

    Autor: anybody 27.03.09 - 18:53

    Bei 220V Steckdosen soll es lt. Tesla 4 Stunden dauern komplett vollzuladen!

    Da ich vermute das er gegen Ende langsamer lädt (üblich um die Akkus zu schonen), sollte ein Aufladen um ca. 50% (was wohl in den meisten Fällen reicht für den Rest der Strecke) in 1 1/2 Stunden eigentlich drin sein.

    Würde ich nicht als "Ewigkeit" bezeichnen sondern als gemütliches Mittagsessen mit Nachspeise :-)

    > Funktioniert aber nur, wenn Deine Steckdosen
    > >400V liefern. Sonst dauert das Laden eine
    > Ewigkeit.
    >
    > Salve
    > Dok.

  14. Re: Warum nicht?

    Autor: Vollhonk 27.03.09 - 18:56

    In Deutschland sollen keine 230V aus der Dose kommen?
    So ein Quatsch!!!

    Und die 400V kommen durch 3 Phasen a 230V zustande.

    Das ist die Wahrheit!

  15. Re: Warum nicht?

    Autor: vollhonk 27.03.09 - 18:57

    http://www.elektrikshop.de/product_info.php?products_id=542

    Mann, mann, mann....

  16. Re: Darum nicht!

    Autor: Bouncy 27.03.09 - 18:58

    Zukunft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum nicht?
    weil benzin gut riecht und dessen verbrennung ein wunderschönes geräusch macht, weil ein motor ein kunstwerk ist, weil der schaltknauf vibriert und ein verbrenner so launisch und wetterabhängig ist wie ich selbst. darum nicht ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.09 18:58 durch Bouncy.

  17. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass der Hilfselektriker 27.03.09 - 18:58

    Hilfselektriker die Kabelreste aufsammeln werden das nie verstehen.

  18. Re: Warum nicht?

    Autor: Vollhonk 27.03.09 - 19:01


    Red' Du nur...

  19. Wer bietet mehr

    Autor: Null Leiter, GrünGelb 27.03.09 - 19:01

    Ich hatte schon mal 64 Ampere in der Hand.

  20. Re: Warum nicht?

    Autor: Spannung 27.03.09 - 19:03

    Herr, lass Hirn regnen!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. ip-fabric GmbH, München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 199€ + Versand
  3. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00