Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Model S - Teslas erste…

Warum nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht?

    Autor: Zukunft 27.03.09 - 16:22

    Meiner Meinung nach sind solche Fahrzeuge die Zukunft.

    Ich persönlich würde lieber 40.000 € in so ein Fahrzeug investieren als in ein Auto mit Verbrennungsmotor.

    wenig Wartung
    hoher Wirkungsgrad
    niedrige Unterhaltskosten

    Allerdings müssen diese Fahrzeuge entsprechend ausgereift sein und das wird wohl noch etwas länger dauern.

    Wenn es dann noch die "Akkutankstellen" gibt ist auch das Reichweitenproblem gelöst.

  2. Re: Warum nicht?

    Autor: anybody 27.03.09 - 17:02

    > Allerdings müssen diese Fahrzeuge entsprechend
    > ausgereift sein und das wird wohl noch etwas
    > länger dauern.

    Das ist momentan auch meine größte Sorge. Die "Unausgereiftheit" könnte die eigentlich großen Zuverflässigkeits und Wartungsvorteile am Anfang wieder auffressen.

    > Wenn es dann noch die "Akkutankstellen" gibt ist
    > auch das Reichweitenproblem gelöst.

    Ich hab pro Raum ca. 6 Stück. Nennt sich Steckdosen :)
    Aber das sehe ich echt nicht aus Problem. Sobald ein paar von den Autos rumfahren werden die größeren Autobahnraststätten das sehr schnell anbieten. Und im Urlaub kann ich ja bei der Buchung mal beim Hotel nachfragen ob ihre Garage ne Steckdose hat.

    any

  3. Re: Warum nicht?

    Autor: Dok Martin 27.03.09 - 18:06

    Funktioniert aber nur, wenn Deine Steckdosen >400V liefern. Sonst dauert das Laden eine Ewigkeit.

    Salve
    Dok.

  4. Re: Warum nicht?

    Autor: Side 27.03.09 - 18:13

    W = U*I*t

    Wenn man statt 380V nur nur 220 hat, dann ist das grob geschätzt die Hälfte :D

    Also für gleiches W muss man W = U/2*I*t*2 doppelt so lange warten. Ich denke, das ist nicht so schlimm, wenn ich nachts im Hotel schlafe. Und 480km fahr ich normalerweise nicht 5 mal am Tag. Dann nehme ich die Bahn :)

  5. Re: Warum nicht?

    Autor: Strippe im Ort 27.03.09 - 18:18

    >Wenn man statt 380V nur nur 220 hat, dann ist das grob geschätzt die >Hälfte :D

    In Deutschland ist die Spannung wie folgt
    Wechselstrom=230V
    Drehstrom=400V

    Also nochmal rechnen.

  6. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:19

    Richtig, das steht drauf. Aber miss das mal nach.

  7. Re: Warum nicht?

    Autor: Steckdosen Messteam 27.03.09 - 18:21

    Eben ein Duspol rangehalten Werte stimmen...und jetzt ?

  8. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:30

    Du Held! Ein Duspol ist kein Messinstrument. Frag' mal besser einen Fachmann, wie man das macht.

  9. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass Hilfselektriker mit Null Ahnung 27.03.09 - 18:32

    Du hast Null Plan jeder Elektriker benutzt ein Duspol, Du nimm am besten Deine Finger.

  10. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass 27.03.09 - 18:37

    Ich habe es Dir erklärt. Also entschuldige wenn ich Dich nicht weiter ernst nehme.

  11. Re: Warum nicht?

    Autor: Spannung 27.03.09 - 18:38

    Käse!

  12. Re: Warum nicht?

    Autor: :-) 27.03.09 - 18:43

    Elektrische Spannungen misst man mit einem Winkelmesser, je höher die Haare zu Berge stehen, desto höher ist die Spannung.


  13. Re: Warum nicht?

    Autor: anybody 27.03.09 - 18:53

    Bei 220V Steckdosen soll es lt. Tesla 4 Stunden dauern komplett vollzuladen!

    Da ich vermute das er gegen Ende langsamer lädt (üblich um die Akkus zu schonen), sollte ein Aufladen um ca. 50% (was wohl in den meisten Fällen reicht für den Rest der Strecke) in 1 1/2 Stunden eigentlich drin sein.

    Würde ich nicht als "Ewigkeit" bezeichnen sondern als gemütliches Mittagsessen mit Nachspeise :-)

    > Funktioniert aber nur, wenn Deine Steckdosen
    > >400V liefern. Sonst dauert das Laden eine
    > Ewigkeit.
    >
    > Salve
    > Dok.

  14. Re: Warum nicht?

    Autor: Vollhonk 27.03.09 - 18:56

    In Deutschland sollen keine 230V aus der Dose kommen?
    So ein Quatsch!!!

    Und die 400V kommen durch 3 Phasen a 230V zustande.

    Das ist die Wahrheit!

  15. Re: Warum nicht?

    Autor: vollhonk 27.03.09 - 18:57

    http://www.elektrikshop.de/product_info.php?products_id=542

    Mann, mann, mann....

  16. Re: Darum nicht!

    Autor: Bouncy 27.03.09 - 18:58

    Zukunft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum nicht?
    weil benzin gut riecht und dessen verbrennung ein wunderschönes geräusch macht, weil ein motor ein kunstwerk ist, weil der schaltknauf vibriert und ein verbrenner so launisch und wetterabhängig ist wie ich selbst. darum nicht ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.09 18:58 durch Bouncy.

  17. Re: Warum nicht?

    Autor: Krass der Hilfselektriker 27.03.09 - 18:58

    Hilfselektriker die Kabelreste aufsammeln werden das nie verstehen.

  18. Re: Warum nicht?

    Autor: Vollhonk 27.03.09 - 19:01


    Red' Du nur...

  19. Wer bietet mehr

    Autor: Null Leiter, GrünGelb 27.03.09 - 19:01

    Ich hatte schon mal 64 Ampere in der Hand.

  20. Re: Warum nicht?

    Autor: Spannung 27.03.09 - 19:03

    Herr, lass Hirn regnen!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,99€
  3. 23,95€
  4. 49,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. Datentraffic: Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht
    Datentraffic
    Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht

    Die Telefónica Deutschland benötigt 5G wegen der massiv steigenden Datennutzung in ihrem Mobilfunknetz. Sonst wäre im Jahr 2021 das Netz am Ende seiner Leistungsfähigkeit.

  2. ROG Gaming Phone: Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland
    ROG Gaming Phone
    Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland

    Mit dem ROG Gaming Phone hat Asus auf der Computex 2018 ein Smartphone für Mobile-Gamer vorgestellt, das einige interessante Zubehörteile hat. So können Nutzer unter anderem Controller montieren oder das Smartphone in einen echten Handheld verwandeln. Das Gerät ist ab sofort in Deutschland verfügbar.

  3. Skylake-X Refresh: Intels Core i9-9980XE ist kaum schneller
    Skylake-X Refresh
    Intels Core i9-9980XE ist kaum schneller

    Wer 2.000 Euro für eine Enthuasiasten-CPU zahlt, hat eine neue Option: Der Core i9-9980XE folgt auf den Core i9-7980XE. Die Geschwindigkeit steigt nur wenig, wohl aber die Leistungsaufnahme.


  1. 18:05

  2. 17:57

  3. 17:27

  4. 17:10

  5. 13:56

  6. 13:41

  7. 13:26

  8. 13:11