Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.0.8 schließt zwei kritische…

Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Automatisch Updaten 28.03.09 - 10:35

    Hi.

    Also ich hab seit einiger Zeit mir angewöhnt selbst und bei anderen eingeschränkte Konten einzurichten und darüber die ganze zu arbeiten.

    Hat ein gutes. Seither gibt es weniger Probleme da der Familien und Bekanntenkreis nicht mehr ausversehen jeden "mist" installieren.


    Das Problem aber an der Sache Firefox-Updates kommen nicht mehr automatisch.

    UN jedem zu erklären, abmelden als Admin anmelden, Firefox starten Updates suchen aktualisieren drücken und nochmal firefox neustarten, ist auch nicht die Lösung.


    Deshalb wollte ich mal hier so zum Thema update fragen, wie sich das mit eingeschränkten Nutzerrechten machen lässt?


    1. Meine Idee, aber keine Ahnung ob das geht. Ich lasse beim start den firefox über runas mal unsichtbar nach updates suchen.

    Bspw. Autostart oder als geplanten Vorgang:
    runas /user:administrator C:\programme\mozilla firefox\firefox.exe -no-remote -autoupdate -silent -hidden

    Aber leider meines wissenes gibt es die drei Befehle nicht.

    Oder vielleicht doch? Weiß da jemand was?


    2. Gibt es vielleicht eine Art Updatedienst für Mozilla-Produkte, der vielleicht mit Systemstart als Admin startet. Schaut gibts Updates und wenn nicht sich wieder beendet bzw. bei updates sie unsichtbar im Hintergrund installiert.


    3. Irgendwas mit einer MSI-Version. Sowas lässt sich ja mit msiexec und adminrechten unsichtbar automatisiert installieren. Doch da würde gerne nur ein Firefox MSI-Paket nehmen. Nicht irgendein alternatives. Irgendwie trau ich da alternativen Quellen weniger als der Mozilla-Stiftung direkt.



    1, 2 weiß ich leider zu wenig. Ob es das gibt bzw. möglich ist.
    3 - Wie gesagt nur bei Orginal Mozilla MSI-Paketen.


    Weiß jemand vielleicht mehr zu dem Thema?
    Wie machen es die Admins in Unternehmen, die Firefox bereitstellen?
    Gibt es da irgendwelche Idee von der Mozillaseite bereits?

    Ich kann doch wirklich nicht jede Woche zu allen möglichen Leuten fahren und die Updates einpflegen. Da sind die schnell wieder beim IE mit seinen Windows Updates.

  2. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Ams Aujav 28.03.09 - 10:45

    "installier" doch den Firefox-portable (den vom caschy und nicht den von portableapps), der läuft dann unter und mit Benutzerrechten und die automatische Aktualisierung funktioniert da auch wenn man die aktiviert.

  3. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Mal anders 28.03.09 - 10:50

    Ich würde es unter Linux über ein Cronjob regeln. Du kannst sicherlich unter Windows ein periodischen Job einrichten, der mit Administratorrechten ausgeführt wird.

  4. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: philosomatiker 28.03.09 - 10:56

    versuch einfach mal dem user auf den firefox ordner, der standard mäßig unter c:\programme\ liegt, volle zugriffsrechte (oder zumindest lesen, schreiben und löschen) zu gewähren. dann sollte das mit dem update auch klappen.

    grüße

  5. Firefox-Konto mit beschränkten Rechten

    Autor: Ritter 28.03.09 - 11:30

    Wie der Themeneröffner auch, nutze ich unter WinXP Pro ein eigenes Benutzerkonto mit massiv eingeschränkten Rechten für den Firefox, nennen wir es "Kontofuchs". Das klappt wunderbar.

    Die automatische Versionseinspielung klappt, wenn man den Ordner ".../Programme/Firefox/" mit entsprechenden Rechten ausstattet, so daß Benutzer "Kontofuchs" darauf ausnahmsweise Schreibrechte hat. Das hat Philosomatiker gemeint, denke ich.

    P.S. Weiß wer eine Lösung für folgendes Problem?
    -> Auf einem Mehrbenutzer-PC verschon ich die "Add-ons" des Firefox aus dem Benutzerprofil in den globalen "extension"-Ordner des Firefox, so daß alle Benutzer (-konten) des PCs dieselben Firefox-Erweiterungen haben.
    Das klappt auch prima.
    Aber: wenn es eine neue Version eines "Add-ons" gibt, stellt Firefox diese in das Benutzerprofil-Ordner (und diese Version hat dann auch Vorrang vor der globalen älteren Version, aber eben nur für diesen Benutzer).

  6. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Ainer v. Fielen 28.03.09 - 15:18

    Solange Firefox nicht in "C:\Programme" liegt hast Du keine Probleme, da kannst Du auch als einfacher User ohne Adminrechte Updaten.

    Ist für Heimrechner denke ich die einfachste akzeptable Lösung...

    Edit: Zusatz

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.09 15:19 durch Ainer v. Fielen.

  7. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Ender 28.03.09 - 19:10

    Ist aber weniger sicher, weil jeder Schadcode auch ohne Admin-Rechte direkt die Firefox binarys verändern und z.B. in einen Spambot umbauen könnte.

  8. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Ender 28.03.09 - 19:14

    Ainer v. Fielen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solange Firefox nicht in "C:\Programme" liegt hast
    > Du keine Probleme, da kannst Du auch als einfacher
    > User ohne Adminrechte Updaten.
    >
    > Ist für Heimrechner denke ich die einfachste
    > akzeptable Lösung...

    Die einfachste schon, aber auch einer der größten Gründe, warum Windows als so unsicher gilt.

  9. Re: Firefox-Konto mit beschränkten Rechten

    Autor: mw88 28.03.09 - 23:47

    Firefox kann mehrere Profile verwalten, einfach Firefox mit dem Argument -P starten, dann kann man ein neues Profil anlegen, das in einem Ordner liegen sollte, auf denen alle Benutzer Zugriffsrechte haben.

    Ist das Profil einmal erstellt kann man es mit dem Profilmanager auch für den anderen Benutzer einbinden. Ich habe das eine Zeit lang gemacht, um meinen Windows und Linuxfirefox synchron zu halten.

    Der Nachteil ist, dass auch alle Lesezeichen und der Verlauf bei allen identisch sind.

    MFG
    MW

  10. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Re: Automatisch Updaten 29.03.09 - 11:23

    Hi.

    Also gibt es keine wirkliche Lösung.

    Irgendwie doof von Mozilla.

    Ich wünschte echt die würden wenigsten ein offizelles MSI-Paket anbeiten. Dann hätte ich längst das Problem lösen können. Und sicher auch viele Administratoren in den Unternehmen könnten endlich den Firefox ausrollen.

    Dann halt doch auf langer sich nun den IE 8.

    Firefox ist einfach so nicht sicher zubekommen.

  11. Re: Automatisch Updaten - wo ist das Problem?

    Autor: ufw1965 30.03.09 - 07:48


    Ich weis ja nicht wo das Problem ist? Es war doch hier auch schon in ein zwei Antworten die Lösung vorhanden:

    -> einfach Schreibrechte für den Benutzer auf den Firefox-Ordner inkl. Unterordner!

    Dann funktioniert das Update ohne Probleme! Mache ich schon seit Jahren bei all meinen Anwendern (= einige Dutzend) ohne jegliche Probleme. Nur die großen Release-Wechsel (von 2.0 auf 3.0, etc.) muss ich dann noch per Hand ausführen.

  12. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: M1AU 30.03.09 - 08:47

    Meine Lösung für das Rechteproblem wäre das Programm SuRun.

    Es handelt sich zwar um ein Third-Party Tool, aber erfüllt genau die Funktionalität vom bekannten sudo (respektive gksu bzw. kdesu) wie es unter den meisten Modernen Linux Distributionen bekannt ist.

    http://kay-bruns.de/wp/software/surun/

    Auch für andere Anwendungsbereiche, wie etwa mit eingeschränkten Rechten die Uhrzeit zu ändern, lässt sich damit lösen.

  13. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: M1AU 30.03.09 - 08:53

    >Irgendwie doof von Mozilla.

    Wohl eher, irgendwie doof von Microsoft kein funktionierendes Rechtesystem ähnlich dem sudo von Haus aus mit dem Windows Betriebssystem anzubieten.

    Ansonsten wäre ein MSI Paket bestimmt auch zusätzlich ne tolle Sache für Administratoren, das schließt das andere, grundsätzliche Problem aber nicht aus.

  14. Re: Automatisch Updaten - ohne das Admin vorbei schauen muss?

    Autor: Guter Tipp 10.04.09 - 14:47

    Prima TIPP.

    Klasse Programm.


    Allerdings mein Tipp an alle XP home Nutzer. Ladet euch das NT4 SP6 und entpackt euch die wusrmnsg.exe nur für den Fall mal.

    Einmal als Admin ausversehen mit sunrun was als Admin (aus Gewohnheit) und dann die nächste Frage mit Ja beantworten. Ist Admin kein Admin mehr. Und dann geht nur noch wusrmnsg über Sunrun als Admin starten um ihn wieder zum Admin zu machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34