Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kanadische Forscher entlarven…

Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: d2 30.03.09 - 12:50

    dann hätte man ihm schon den Krieg erklärt, aber so passiert nix.

  2. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Troja 30.03.09 - 13:08

    Wegen eines Tronjaners?????

  3. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Neinneinnein 30.03.09 - 13:18

    Nein wegen Spionage..

  4. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: TiSch 30.03.09 - 13:22

    Welches Land spioniert denn nicht? Gottseidank hast Du nix zu sagen.

  5. Träum weiter

    Autor: DER GORF 30.03.09 - 13:35

    kt

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  6. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 30.03.09 - 13:39

    ooooch.

    der große vorsitzende und leiter der heim-ins-reich planstelle Müntefering wollte doch auch soldaten nach AT und CH schicken wegen der steuerlöcher ...

    d2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann hätte man ihm schon den Krieg erklärt, aber
    > so passiert nix.


  7. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 13:45

    bei welchem land ist es denn schon mehrfach in dem stil und umfang wie bei den chinesen aufgefallen?

  8. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: TiSch 30.03.09 - 13:47

    Was hat die Frage damit zu tun ob man wegen ein paar Trojanern nen Krieg anfangen sollte?

  9. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: BooN 30.03.09 - 14:53

    du kennst dich aus in der weltpolitik!

  10. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 15:09

    "Rund 1.300 Computer"
    "jede Woche komme ein Dutzend hinzu"
    "Die Computer stehen in 103 Ländern der Erde"
    "beinahe ein Drittel davon in hochrangigen und zum Teil sicherheitsrelevanten Institutionen"
    "auf Computern in den Botschaften Deutschlands, Indiens, Pakistans, Südkoreas, Taiwans oder Thailands sowie in den Außenministerien des Iran, von Bangladesh, der Philippinen, Indonesiens, Lettlands oder des Sultanats Brunei"

    sogar in nato-rechnern waren sie drin, aber wenn das "ein paar trojaner" bei dir sind dann lass sie ruhig machen.

    conficker wird auch total überschätzt, die "paar" pcs die der befallen hat sind doch nicht der rede wert.

    übrigens habe ich nicht die idee vom krieg unterstützt, zumindest nicht dem klassischen "wir werfen bomben auf alles was sich bewegt" krieg. ich denke aber dass man da mal reagieren sollte, jetzt kommt wieder irgendwer und sagt böseböse, die chinesen sagen wir warens nicht und es ist ihnen so scheissegal das glaubt ihr gar nicht...

  11. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: TiSch 30.03.09 - 15:15

    Wie wäre als Dein Vorschlag???

  12. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: phalanx 30.03.09 - 15:26

    ja die chinesen

    erst verseuchen sie uns mit dem billo plastik
    dann bekommen sie die olympiade und leute wundern sich warum youtube dort nicht geht oder die uebertragung mal geht mal nicht

    kommunismus bleibt eine diktatur - auch wenn sie n cola label traegt oder n roter ferrari auf dem panzer park platz des himmlischen friedens steht.

    wer sich heute noch wundert warum china uns ausspioniert der sollte sich fragen wo er die lezten 50 jahre war? in keiner geschichts klasse sicher nicht

    der krieg im netz hat schon lange begonnen und bomben sind heute unnoetig - es reicht schon netzwerke lahm zu legen mit multianfragen und ueberlastungs angriffen.

    wie wurde eine wirtschaft aussehen wenn du mal fuer 3 tage alle netze lahmlegst oder nur den strom an und ausschaltest

    wer traut sich heute schon noch bei google antrax oder c4 einzugeben ohne das dr doom auf 12 zoll den bnd trojaner hochfaehrt und jeder 15 jaehrige das know how hat rechner zu plaetten

  13. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 15:33

    wie wärs mit "nicht rumsitzen und tatenlos zuschaun"?

  14. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: mizzi 30.03.09 - 15:36

    Könnte das nicht auch der Client (Trojaner) für die !Onlinedurchsuchng! sein?!
    Wo ist da der Unterschied? Ob ich jetzt eine Regierung oder einzelne Personen, die vielleicht zufällig Regierungsbeamte sind, ausspioniere.

  15. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 15:43

    manmanman, durftet ihr alle am freitag nicht ins internet oder warum haut ihr die ganze scheisse montags raus?

  16. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: TiSch 30.03.09 - 15:51

    Solange deine Vorschläge so konstrukiv sind bin ich tatsächlich für rumsitzen und nichtstun, hab gerade keine Lust auf nen Krieg wegen Trojanern ;)

  17. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: byti 30.03.09 - 15:55

    > dann hätte man ihm schon den Krieg erklärt, aber
    > so passiert nix.

    Wie solln se das denn auch machen. Die USA gehören ja praktisch schon den Chinesen. ;)

  18. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 15:58

    dann bleibe ich dabei. mir wird übel bei dem gedanken daran dass menschen wie du etwas tun das auswirkungen auf die ganze welt hat. oder nur das kaff in dem du wohnst.

  19. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: TiSch 30.03.09 - 15:59

    Dir wird bei Frieden übel und betreibst lieber Kriegshetze auf Stammtisch-Niveau?! Da wird mir wirklich übel.

  20. Re: Wäre China ein kleines Hinterwälder-Land...

    Autor: Alternativvv 30.03.09 - 16:28

    ob ich wohl nochmal darauf verweisen soll dass ich hier keinen krieg promoten wollte? lohnt sich wahrscheinlich net. also warten wir bis die chinesen uns in den wirtschaftlichen ruin getrieben haben und freuen uns alle bei kerzenschein und trocken brot über den frieden. wenn wir uns denn brot noch leisten können...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22