Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kanadische Forscher entlarven…

P.S. Und in Norwegen fiel ein Glas Bier um

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. P.S. Und in Norwegen fiel ein Glas Bier um

    Autor: Ich schon wieder 30.03.09 - 14:09

    Die China-Karte wird jetzt wirklich langsam langweilig.
    Tag für Tag werden böse Netzwerke in China entdeckt, in dem Land mit der wirklich großen Brandschutzmauer un der totalen Kontrolle.
    Wo man hinschaut überall entdecken unsere Experten fantastische, übernatürliche chinesische Hacker, denen nichts ja überhaupt nichts heilig ist und die sowohl die NATO als auch den Dalai Lama angreifen. Unsere Botschaften in Afrika sind infiltriert und wahrscheinlich sind die letzten Äusserungen des Papstes zur Pius Bruderschaft auch das Ergebnis chinesischer Hacker.

    Kleiner Portscan auf eine chinesische Uni, etc. zeigt mir allerdings das pure Gegenteil.
    Schwach gesicherte Systeme, alte SW, etc. Da macht das Hacken keinen Spass.
    Schaut euch doch mal die chinesische IT-Realität an.
    Keine Frage es gibt sie, die chinesischen Hacker, aber die müssen im Moment wohl für alles herhalten.
    Reportagen über chinesische Hacker grenzen ja schon an "geistige Körperverletzung", wenn sie den Oberhacker als "Grossen Panda" bezeichnen, dann wandere ich endgültig aus.
    Vielleicht sind es ja auch andere Hacker, die China nur als Sprungbrett benutzen. Wer weiss es denn.
    Kann man ja auch nicht so leicht nachprüfen, was die Brüder da so alles machen sollen, gelle :-)
    Infizierte Netze gibt es sicherlich tausende da draussen und Remote Access SW ist ja wohl auch kein Geheimnis mehr, oder?
    Offenbar schaut man auf China und versteht die "Enttarnungen" der chinesischen Hacker als Warnung an Peking.
    Man fragt sich allerdings warum unsere Regierungen im grossen Stil den Import und Betrieb von Huawei Routern zulassen?
    Das ist doch eine viel grössere Gefahr.
    Ach ja, die Sauerei in Norwegen wurde mittels Wischmop beseitigt, nun saufen sie wieder.
    Schön wäre es, wenn unsere Sicherheitsexperten und deren Entscheider sich ebenfalls mal ein Glas "reinzischen" würden.

  2. Re: P.S. Und in Norwegen fiel ein Glas Bier um

    Autor: Frankfurter 30.03.09 - 19:20

    Danke, Du sprichst mir aus der Seele!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet
  3. Controlware GmbH, Dietzenbach
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00