Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arcor startet Pilotprojekt für 1-GBit…

Wieso ueberhaupt DSL?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: Suomynona 30.03.09 - 20:57

    Wozu braucht man noch DSL-Technik, wenn die Glasfaser im Keller reinkommt (FTTB -> Fiber to the Basement)?
    Bei einer 1Gbit-Glasfaser im Keller kann man den Rest des Hauses dann auch gleich mit Ethernet (100 oder 1000Mbit/s) "verdrahten", ob Kupfer oder Glasfaser duerfte dabei wohl eine Frage der Gebaeudegroesse sein.

    snafu,
    Suomynona

  2. Re: Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: asdfkjöasdfjösakdf 30.03.09 - 21:09

    weil du in vielen häusern "neu verdrahten" mit einem riesigen aufwand verbunden ist. wenn du im keller noch einen dslam reinbaust, kannst du die vorhandenen kabel mit recht ordentlicher geschwindigkeit verwenden. (btw: 1gb/s über vdsl?! 20 kanäle oder wie?!)
    das lohnt sich dann aber bestimmt nur für recht große wohnkomplexe und nicht für ein haus mit wenigen wohnungen.

  3. Re: Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: Sebastian09 31.03.09 - 15:26

    In dem Artikel steht ja was von Neubau, da kann man sich ja austoben und gleich richtig Kabel legen. Ob nun Glasfaser oder Kupfer (Cat7)

    Also mal los, wenn bei mir im Keller ne 1GBit Glasfaserleitung ankommt verlege ich gerne noch ne Cat 7 Leitung hinten drann.

  4. Re: Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: Ingenieur 31.03.09 - 18:29

    Sebastian09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In dem Artikel steht ja was von Neubau, da kann
    > man sich ja austoben und gleich richtig Kabel
    > legen. Ob nun Glasfaser oder Kupfer (Cat7)
    >
    > Also mal los, wenn bei mir im Keller ne 1GBit
    > Glasfaserleitung ankommt verlege ich gerne noch ne
    > Cat 7 Leitung hinten drann.

    Cat7 ist Quatsch, da Du durch die Engeräte auf Cat6 zurückfällst. Cat7 ist bis heute eigentlich ein Ettikettenschwindel.

  5. Re: Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: Sebastian09 01.04.09 - 09:45

    Aber bei dem geringen Preisunterschied von Cat 6 und 7 Kabel eigentlich dann egal.

    Ich weiß das auch nen vernünftiges Cat5e ausreicht.
    Aber wenn das schon fleißig in Glasfaser investiert, muss man ja beim Kupferkabel nicht sparen.

  6. Re: Wieso ueberhaupt DSL?

    Autor: Uwe99 01.04.09 - 17:50

    Sebastian09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In dem Artikel steht ja was von Neubau, da kann
    > man sich ja austoben und gleich richtig Kabel
    > legen.

    Es steht aber auch im Artikel, dass dies ein Test sein soll. Daher ist es schon logisch, wenn sie verschiedene "Inhouse"-Techniken testen.
    Bei zukünftigen Installationen kann man dann natürlich gezielt die jeweils beste Technik einsetzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-10%) 89,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18