Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arcor startet Pilotprojekt für 1-GBit…

Wer braucht das WIRKLICH ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: koposasa 31.03.09 - 10:26

    Wer braucht das WIRKLICH ? Nur Firmen und ein paar Einzelnpersonen.
    Die breite Masse von 80-90% ist doch froh, wenn ihr Netz überhaupt da ist, emails checken, chatten, surfen das wars.

    Fernsehen übers Internet ist sowas von Quatsch. Es gibt schon 3 Arten Fernsehen zu empfangen und jetzt soll noch das Internet verstopft werden, damit man eine Begründung hat es auszubauen, weil man keine andere Killerapplikation hat.

    DVB-T: Unausgereift, da Regional andere Sender. Nicht HD-TV Fähig, da zu kleine Bandbreite

    Kabel: Eine Möglichkeit, teuer, da monatliche Zahlung

    DVB-S: Die beste Möglichkeit, da günstig, Sat-Anlage kostet nur einmal.
    Aufbauen ist nicht immer erlaubt, es gibt aber schon Spezialfirmen, die bauen die Dinger kleiner und "getarnt" z.B. als Balkonstuhl

    IPTV: die schlechteste aller Möglichkeiten, Bandbreite wird unnötig verschwendet, anfällig, wenn es per WLAN bis zum Fernseher übertragen wird, wegen Störungen im möglichen baubedingte Störungen im Haus.

  2. Re: Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: mhhh 31.03.09 - 10:53

    koposasa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer braucht das WIRKLICH ? Nur Firmen und ein paar
    > Einzelnpersonen.
    > Die breite Masse von 80-90% ist doch froh, wenn
    > ihr Netz überhaupt da ist, emails checken,
    > chatten, surfen das wars.
    >
    > Fernsehen übers Internet ist sowas von Quatsch. Es
    > gibt schon 3 Arten Fernsehen zu empfangen und
    > jetzt soll noch das Internet verstopft werden,
    > damit man eine Begründung hat es auszubauen, weil
    > man keine andere Killerapplikation hat.
    >
    > DVB-T: Unausgereift, da Regional andere Sender.
    > Nicht HD-TV Fähig, da zu kleine Bandbreite

    stimmt, und meistens lieder noch gar keine sender...

    >
    > Kabel: Eine Möglichkeit, teuer, da monatliche
    > Zahlung

    was ist daran teuer, seit der verknüfung mit internet und telefon ist es extrem billig geworden...

    >
    > DVB-S: Die beste Möglichkeit, da günstig,
    > Sat-Anlage kostet nur einmal.
    > Aufbauen ist nicht immer erlaubt, es gibt aber
    > schon Spezialfirmen, die bauen die Dinger kleiner
    > und "getarnt" z.B. als Balkonstuhl

    ja hab den stuhl schon gesehen, trotzdem ist das bild noch lang nicht zu gut wie im digitalen kabelnetz...

    >
    > IPTV: die schlechteste aller Möglichkeiten,
    > Bandbreite wird unnötig verschwendet, anfällig,
    > wenn es per WLAN bis zum Fernseher übertragen
    > wird, wegen Störungen im möglichen baubedingte
    > Störungen im Haus.

    iptv wäre okay, wenn es zusätzlich zur internetleitung laufen würde, jedoch das es mir die speed von meiner leitung "klaut" ist eine absolute kunden verarschung...


  3. Re: Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: Ping 31.03.09 - 10:54

    och, olle Kamelle, "wer braucht dass wirklich ?"
    die gleichen sprüche, wie vor 50 jahren .... und heute wird gejammert wenn nicht den 16 mbit/s-Anschluss für 10 € gibt (abzocke, betrug, sauerei ..)
    bandbreite wird verschwendet - lange nicht so'n blödsinn gelesen. verschwendet von was ? wlan - ja logisch, wer sich halbwegs damit auskennt würde wlan dafür verwenden, wofür es gedacht/entwickelt ist. keiner kommt auf die idee mit 'ner kaffemaschine wasser heiss zu machen, um damit wäsche zu waschen ...

    in der summe: das übliche geschwätz, von nix ahnung, alles haben wollen, nix bezahlen wollen

  4. Re: Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: Lucius Malfoy 31.03.09 - 10:55

    Immer und immer wieder finden sich Leute deren Horizont zu klein ist um zu erkennen welche neuen Möglichkeiten dadurch erreicht werden können. Nur weil wir uns seit Bestehen des Internets daran gewöhnt haben, dass die Internetgeschwindigkeit und damit die sinnvolle Dateigrößen zum übertragen weit hinter den lokalen Anwendungen zurückliegen, heisst das doch nicht, dass es immer so bleiben muss.
    Ich hätte gerne ein wirklich gut funktionierendes VOD in HD Qualität, ich würde gerne meine Urlaubsbilder (500MB) in einem Rutsch zum Entwickler hochladen, einen HD Filmschnipsel meiner Kinder an die Großeltern senden, sind auch mal schnell 10 GB.
    In ein paar Jahren sind 5 Terabyte Festplattenplatz im Aldi PC an der Tagesordnung, Fotokameras haben standardmäßig 10mp Camcorder HD Auflösung usw. Das Internet muss ständig schneller werden.

  5. Re: Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: irgendwersonst 31.03.09 - 19:43

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > koposasa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----

    > ja hab den stuhl schon gesehen, trotzdem ist das
    > bild noch lang nicht zu gut wie im digitalen
    > kabelnetz...
    >
    > >


    DVB-s hat nach wie vor die beste Bildqualität und die beste Auswahl an programmen... oder versuch mal per Kabel die bbc-programme zu bekommen noch dazu in HD... nur mal als Beispiel

  6. Ich!

    Autor: Chris Kristofferson 31.03.09 - 20:46

    Mit dem Speed symmetrisch fängt das wahre Internet erst wirklich an. Eigene Server daheim (am besten mit fester IP, dank IPv6 sollte da ja kein Problem mehr sein), Nutzung von Online-Speichern, schnelles P2P, richtig gute Übertragung von IP-(Bild)telefonier in hoher Qualität. Und bei generell immer größeren Datenmengen überhaupt die Investition in die Zukunft. Also ich sage nicht nein wenn mir jemand ne bezahlbare 100/100 oder 1000/1000 MBit-Leitung ins Haus legt.

  7. Schäuble

    Autor: I am watching you 31.03.09 - 21:14

    nix text

  8. Re: Wer braucht das WIRKLICH ?

    Autor: ubuntu_user 01.04.09 - 02:32

    videotelefonie, onlinespiele (auch in hd :D), drag&drop mit dateien zum hochladen wie im normalen BS, psp (für videospiele?, fernsehen, etc..)
    also da gibts ne ganze menge ;-)

  9. Re: Schäuble

    Autor: z 01.04.09 - 07:34

    nix hirn du haben für text?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
Android & Fido2
Der Traum vom passwortlosen Anmelden

Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.
Von Moritz Tremmel

  1. Sicherheitslücken in Titan Google tauscht hauseigenen Fido-Stick aus
  2. Stiftung Warentest Zweiter Faktor bei immer mehr Internetdiensten verfügbar
  3. Zwei-Faktor-Authentifizierung Die Lücke im Twitter-Support

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Intercity 2: Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen
    Intercity 2
    Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen

    Einem Medienbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Probleme mit den neuen Doppelstockgarnituren im Fernverkehr. Bei genauerer Betrachtung trifft es aber nur einen kleinen Teil der Züge einer neueren Auslieferung.

  2. Matisse: AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar
    Matisse
    AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar

    Computex 2019 Fünf CPUs ab Juli 2019: AMD hat die Ryzen 3000 vorgestellt und erste Benchmarks gezeigt. Schon der Achtkerner schlägt Intels Mittelklasse-Topmodell, der 12-Kerner überholt viel teurere Enthusiasten-Prozessoren.

  3. Futuremark: PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests
    Futuremark
    PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests

    Computex 2019 Bisher unterstützte der Benchmark PCMark10 nur offene Software wie Firefox und Libre Office, das Update fügt Benchmarks mit Micrsoft Office und dem Edge-Browser hinzu. Zudem gibt es endlich Akkulaufzeitmessungen.


  1. 08:56

  2. 08:33

  3. 08:27

  4. 08:22

  5. 06:00

  6. 06:00

  7. 06:00

  8. 03:45