1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchsuchung wegen Bericht über…

Schaden für Justiz?

  1. Beitrag
  1. Thema

Schaden für Justiz?

Autor: Beobachter_98743298 19.05.10 - 15:57

> "Aufgrund der netzartigen Struktur des World Wide Web ist
> jeder einzelne Link im Sinne der Conditio-sine-qua-non-Formel
> kausal für die Verbreitung krimineller Inhalte, auch wenn
> diese erst über eine Kette von Links anderer Anbieter
> erreichbar sind", heißt es in der Urteilsbegründung des
> Landgerichts Karlsruhe vom 23. März 2009

Sinn für Humor haben sie ja, beim Landgericht Karlsruhe. Das muß man ihnen lassen.
Mit dieser Argumentation haben sie soeben das gesamte Internet für illegal erklärt. Denn es ist nun einmal Fakt, daß über eine Kette von Links jede beliebige Webseite von jeder anderen aus erreichbar ist. Ohne Ausnahme. Das haben sie offenbar über ihrem jahrelangen Studium der verstaubten Paragraphen nicht mitbekommen. Könnte den Herren Richtern mal jemand Nachhilfe in Sachen IT erteilen?

Warum haben sie nicht einfach jemanden gefragt, der sich mit der Materie auskennt?

Mit Begründungen wie dieser jedenfalls macht sich die Justiz lächerlich, und das ist nicht gut für unser Staatswesen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Schaden für Justiz?

Beobachter_98743298 | 19.05.10 - 15:57

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern