Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube sperrt Musikvideos in…

April April!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. April April!

    Autor: DaM 01.04.09 - 09:25

    Guten Morgen! Heute ist der 1. April. Laßt mal die Blogosphäre und Newschannels wie wild schreiben.... Wird spannend.

    Einslive berichtet, dass pro Videoansicht 1 Cent verlangt wird. Wie kommen dann die 500 USD zustande?

    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, vermute aber, dass Google sich diesmal einfach einen etwas größer angelegten Aprilscherz geleistet hat, mit Vorlaufszeit etc.

  2. Re: April April!

    Autor: tunnelblick 01.04.09 - 09:42

    jop, ich wende mich dann wieder den videos bei youtube zu ;)

  3. Re: April April!

    Autor: Shit 01.04.09 - 09:51

    Nix April April!

    Der 1 Cent wird nur erfüllt, wenn Youtube genauere Angaben macht. Da dies aber nicht möglich ist, werden 12 Cent verlangt.

    Dazu einfach mal hier schauen:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,616605,00.html

    Einslive hat leider nur die halbe Wahrheit gesagt

  4. Re: April April!

    Autor: DaM 01.04.09 - 10:29

    Wohl doch kein Aprilscherz? Wenn ich auf Sonys Channel gehe http://www.youtube.com/user/sonybmg und dort das ein oder andere Video auswähle sehe ich:

    > Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar.
    > Wir können dir das ursprüngliche angesagte Video für diesen Kanal
    > aufgrund von Alters- oder Ortsbeschränkungen nicht anzeigen.

    Abwarten.

    Selbst wenn die GEZ jetzt moppert, so ist doch wohl klar, dass youtube ein sehr lukratives Portal für Künstler und Labels ist. Wo sonst können sie für umme ihre Musikvideos hosten? Wenn die GEMA nicht mitspielt wird sie von den Labels gepuscht werden.

    Denn ich glaube nicht, dass zB SonyBMG es sich erlauben kann, ihre Künstler nicht auf youtube zu platzieren.

  5. Re: April April!

    Autor: Marcel_j 01.04.09 - 10:31

    das wird wohl kein aprilscherz sein, da ich diverse video's der majorlabels nicht mehr anschauen kann.

    MFG
    Marcel

  6. Nix April April

    Autor: der_wahre_hans 01.04.09 - 10:33

    Im UK sind Musikvideos auch gesperrt, und zwar bereits VOR dem 01.04. .
    Warum sollte es uns da anders gehen als unseren britischen Freunden?

  7. Re: Nix April April

    Autor: Simmon 01.04.09 - 10:51

    Der Wahre Youtube Aprilscherz sieht so aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=K4N8peoKWm8&flip=1

    Es hat mich schon ziemlich verwirrt....

  8. Re: Nix April April

    Autor: der_wahre_hans 01.04.09 - 20:36

    Im ersten Moment hatte ich gar nicht kapiert, was eigentlich los war... -.-

  9. Re: Nix April April

    Autor: Clown 01.04.09 - 23:16

    Hatten die das nicht schon mal vor 2-3 Jahren? Das kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor :)

  10. Re: Nix April April

    Autor: Trulla 02.04.09 - 09:15

    Andere Videoportale werden sich die Hände reiben....bleibt nur zu hoffen, dass sie dann auch mal besser werden! War gestern bei myvideo.de/musik und der Stream ist grauenhaft!! Kann man sich nicht antun. 2 Sek Musik. Stop. Warten. 2 Sek Musik. Stop. Warten. ....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05