1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon MP3 startet in Deutschland

Warum nicht Flac ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht Flac ?

    Autor: Flac + Goldkabel 01.04.09 - 12:09

    Also bei Mp3 bekommt man doch einen Hörschaden vor allem bei Bitraten von 256 kbps.

    Ich für meinen Teil will nur Flac oder unkomprimiertes wav Format mit mindestens 96 Khz. Alles andere hat deutlich nicht die Qualität die man im 21 Jahrhundert eigentlich erwarten könnte !

  2. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: sanku 01.04.09 - 12:15

    erinnert mich an irgendwie an dieses video wo hoch qualitative ls kabel vorgeführt wurden , beginnend beim 5euro kabel bishin zum 100€+ kabel.
    Die zuschauer begeistert von der steigenden qualität bis dann die tischdecke weggezogen wurde und ein mitarbeiter darunter einfnach nur nen draht dranngehalten hat ;D

  3. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Flake 01.04.09 - 12:20

    hehe jup ...

    aber mal nebenbei: 256bit Variable ... ist heutzutage bei mp3 wirklich eine Qualität, wo man bei weitem nicht mehr von Hörschaden reden kann

    bei entsprechenden Equipment und entsprechender Musik, hört man natürlich unterschiede .... ABER! ... leute die dieses Equipment und den dazugehörigen Sinn für Musik haben, werden wohl kaum auf so ein Downloadangebot zurückgreifen.


    zusätzlich kommt btw noch die Quali der eigentlichen aufnahme dazu, welche ja scheinbar auch in letzter Zeit bei vielen nach unten tendiert :(

  4. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Betatester 01.04.09 - 12:23

    immer diese superohren

    *gähn*

  5. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: fdsafdsafdsafdsadsaf 01.04.09 - 12:24

    sanku schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > erinnert mich an irgendwie an dieses video wo hoch
    > qualitative ls kabel vorgeführt wurden , beginnend
    > beim 5euro kabel bishin zum 100€+ kabel.
    > Die zuschauer begeistert von der steigenden
    > qualität bis dann die tischdecke weggezogen wurde
    > und ein mitarbeiter darunter einfnach nur nen
    > draht dranngehalten hat ;D
    >


    Das kenn ich noch gar nicht, hast du vielleicht einen link dazu?

  6. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Horchi 01.04.09 - 12:26

    Flac + Goldkabel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei Mp3 bekommt man doch einen Hörschaden vor
    > allem bei Bitraten von 256 kbps.

    Wenn du bei 256 kbps einen Unterschied zum Original hörst, dann HAST du einen Hörschaden (dann stimmt das psychoakustische Modell nämlich nicht).

    Bin zwar selbst auch für FLAC, aber nur deswegen, weil ich für verlustbehaftet komprimierte Sachen kein Geld bezahle, ich will, wenn schon, das Original. Also lossless komprimiert, am liebsten mit FLAC.

  7. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: zukhhkk 01.04.09 - 13:21

    Horchi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bin zwar selbst auch für FLAC, aber nur deswegen,
    > weil ich für verlustbehaftet komprimierte Sachen
    > kein Geld bezahle, ich will, wenn schon, das
    > Original. Also lossless komprimiert, am liebsten
    > mit FLAC.

    Aber in digitaler Form würdest du es kaufen, auch wenn dabei genug Informationen des Originals weggefallen sind. Digital geht nie lossless.

  8. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: blub 01.04.09 - 13:33

    oh bitte, hört mal auf mit dieser ewigen flac flennerei

  9. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: blub 01.04.09 - 13:37

    lol... schon mal bemerkt dass ne CD auch digital ist?

    natürlich geht digital lossless.

    und vielleicht hättest du einfach mal schauen sollen was FLAC heisst bevor du hier rausposaunst *g*

    Free Lossless Audio Codec (FLAC)

  10. FLAC ist gut, aber 96 khz WAV?

    Autor: jkhjkggfh 01.04.09 - 13:58

    ich liebe flac und benutze es auch, aber man es auch übertreiben mit 96khz WAV...

  11. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Tekl 01.04.09 - 13:58

    96 Khz? Was bringt es 48 Khz auf 96 Khz hochzuinterpolieren?

    --
    Tekl

  12. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: asdfghhjk 01.04.09 - 14:01

    Tekl schrieb:
    > 96 Khz? Was bringt es 48 Khz auf 96 Khz
    > hochzuinterpolieren?

    Golem.de - IT-News für Profis... haha

  13. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: zukhhkk 01.04.09 - 14:01

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lol... schon mal bemerkt dass ne CD auch digital
    > ist?
    >
    > natürlich geht digital lossless.

    Du scheinst sehr jung zu sein, dass du nicht weißt, welches Geschrei es von den Audioesoterikern gab, als die CD auf den Markt kam.

    > und vielleicht hättest du einfach mal schauen
    > sollen was FLAC heisst bevor du hier rausposaunst
    > *g*
    >
    > Free Lossless Audio Codec (FLAC)

    Digital geht nicht lossless, auch wenn dir der Name etwas anderes sagen will. Digitalisierung heißt Abtastung in diskreten Zeitintervallen auf diskrete Werte. Zwischenwerte gehen verloren.

  14. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: M1AU 01.04.09 - 14:32

    Also ich finde FLAC hat durchaus seine Daseinsberechtigung.

    Ob es nun bei einem Musik Angebot zum Download bei Amazon Sinn machen würde oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.
    Was meiner Meinung aber Sinn machen würde, ist das Musik Angebot auch in OGG Vorbis anzubieten. Dies ist zwar nicht lossless wie FLAC, erreicht aber bessere Qualität bei gleichbleibender oder sogar niederer Dateigröße, was für einen Hoster durchaus interessant sein kann.

    Außerdem mag ich das freie OGG Format persönlich lieber als MP3.

  15. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: giz 01.04.09 - 14:35

    Das klingt interessant. Gibts dafür nen Link?

  16. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Fozzybär 01.04.09 - 14:51

    du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Hier werden zwei digitale Formate miteinander verglichen. MP3 vs. FLAC. Uns ist allen bewusst das bei der Digitalisierung von analogen Sinuskurven die Kurve nicht 100% digitalisiert werden kann, sondern das immer nur "Treppen" statt einer genauen Kurve entstehen. Das ist aber schon bei der CD der Fall. Diese Daten sind darauf schon digitalisiert.

    Am besten besuchst du nur Konzerte, denn das die einzig richtige Möglichkeit das Original zu genießen.

    Alle anderen reicht meist die Qualität einer CD aus. Und da ist es schon ok wenn man diese CD zu 100% auch auf seinen heimischen Mp3 Player drauf bekommt. Ganz ohne Verlust.

  17. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: flicflac 01.04.09 - 14:53

    ogg wird aber nicht direkt von allen allen portablen Geräten unterstützt, z.B. vom absoluten Marktführer iPods. Mp3 hat sich halt als Standard etabliert, da haben andere technische Vorteile keinen Einfluss mehr drauf.

    Für die Zukunft stellt sich nun die Frage, ob sich auch ein losless-Format in der gleichen Form als Standard positionieren kann. Neben aac und einem Apple-Format forscht auch das Fraunhofer-Institut in diese Richtung. Für die Shops gäbe es dann die Möglichkeit der Produktdifferenzierung zwischen normalen (mp3) und Premium-Angebot (losless).

  18. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: flcflac 01.04.09 - 14:58

    Sorry für den wirren Text, ich hätte wohl vor dem Abschicken nochmal drüberschauen sollen. Ich hoffe der Inhalt ist trotzdem verständlich.

    Ich meinte natürlich flac, nicht aac.

  19. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: Tekl 01.04.09 - 16:25

    Du meinst also beim Mastern wird mehr als 48 Khz eingesetzt, obwohl es nirgendwo so verwendet wird?

    Sicher, es wird nicht mit 48 Khz aufgezeichnet, aber was hinten rauskommt ist 48 Khz, da alle Consumer-Medien bislang nicht mehr bieten. Und selbst wenn fertig in 96 Khz gemastert wird, heißt das nicht, dass Amazon die Daten bekommt.

    --
    Tekl

  20. Re: Warum nicht Flac ?

    Autor: zukhhkk 01.04.09 - 16:56

    Fozzybär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du vergleichst Äpfel mit Birnen.
    >
    > Hier werden zwei digitale Formate miteinander
    > verglichen. MP3 vs. FLAC. Uns ist allen bewusst
    > das bei der Digitalisierung von analogen
    > Sinuskurven die Kurve nicht 100% digitalisiert
    > werden kann, sondern das immer nur "Treppen" statt
    > einer genauen Kurve entstehen. Das ist aber schon
    > bei der CD der Fall. Diese Daten sind darauf schon
    > digitalisiert.
    >
    > Am besten besuchst du nur Konzerte, denn das die
    > einzig richtige Möglichkeit das Original zu
    > genießen.
    >
    > Alle anderen reicht meist die Qualität einer CD
    > aus. Und da ist es schon ok wenn man diese CD zu
    > 100% auch auf seinen heimischen Mp3 Player drauf
    > bekommt. Ganz ohne Verlust.

    Aber genau das ist doch die Frage: Was reicht aus. Und da habe ich eben den Eindruck, dass das oft nicht anhand dessen festgelegt, was tatsächlich am Ohr ankommt, sondern das, was psychisch dazu gesponnen wird. Früher war die CD qualitativ nicht ausreichend, weil Daten bei der Digitalisierung verloren gehen. Heute wird über MP3 gemeckert. Dabei werden die meisten Menschen nicht in der Lage sein, CD und MP3 mit 256kBit/s zu unterscheiden. Deswegen ist es eben etwas sinnfrei, den Punkt in der ganzen Kette, ab dem man verlustfrei arbeitet, dermaßen willkürlich festzulegen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. IT: Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger
    IT
    Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger

    Das Betriebssystem Windows 7 ist ein Auslaufmodell: Im Januar 2020 beendet Microsoft den kostenlosen Support, dann drohen Sicherheitslücken. Doch in der Berliner Verwaltung warten noch Tausende Rechner auf ein Upgrade - 30.000 müssen wegen eines Fehlers zudem neu bespielt werden.

  2. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  3. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.


  1. 13:02

  2. 22:22

  3. 18:19

  4. 16:34

  5. 15:53

  6. 15:29

  7. 14:38

  8. 14:06