1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XenServer jetzt zum kostenlosen…

geht das auch ohne Citrix Essentials?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geht das auch ohne Citrix Essentials?

    Autor: Ubunist 03.04.09 - 10:42

    Wie verwaltet man denn XenServer?
    Oder habe ich das nicht verstanden?

    Ich hätte eine Anwendung mit 7 Arbeitsplätzen unter XP, die man virtualisieren und "Thin-Clienten" könnte.

  2. Re: geht das auch ohne Citrix Essentials?

    Autor: FTI 03.04.09 - 11:05

    Mit dem "XenCenter", das ist kostenlos dabei.

    Hat aber halt nicht alle features wie Citrix Essentials ;-)
    Hab hier auch einige Server am laufen, funktioniert recht gut :)

  3. Was für eine Hardware braucht man denn dafür

    Autor: Ubunist 03.04.09 - 11:10

    wenn man so 8 Clients virtualisieren will(vorwiegend Word & Intranet via IE)

    Oder ist das nur für Serverawendungen wie LAMP, Samba & Co gedacht?

  4. Re: Was für eine Hardware braucht man denn dafür

    Autor: Vollhorst 03.04.09 - 11:15

    Was du brauchst ist ein Terminalserver, keine 8 virtuellem Maschinen.

  5. OK, das habe ich vermutet

    Autor: Ubunist 03.04.09 - 11:30

    Gibt es da auch was Kostenloses zum Ausprobieren?

    Die Begrifflichkeiten sind etwas verwirrend, für jemanden der sich damit nicht auskennt.

  6. Re: OK, das habe ich vermutet

    Autor: Vollhorst 03.04.09 - 11:39

    Remote Desktop (rdp) ist bei XP dabei, allerdings auf 1 User beschränkt. Man kann zwar mit einer veränderten termsrv.dll unbegrenzte Verbindungen erlauben, aber das wär ja illegal.

    Windows Server gibts afaik bei MS auch als 60 Tage Trial. Da ist ein vollwertiger Terminalserver bei, bei mehr als 5 Usern bedarf es aber zusätzlicher Lizenzen (CAL).

    Du kannst sicher auch 8x XP als virtuelle Maschine installieren, und von den Thinclients per rdp auf die VMs zugreifen. Halt ich aber für extreme Ressourcenverschwendung, und wenn der Host nicht total überdimensioniert ist, wirds auch nicht befriedigend laufen.

    NX von Nomachine wäre am ehesten eine Alternative, und gibts auch kostenlos. Aber ich hab alles getestet, und rdp ist das einzige was einen vergessen lässt, dass man gerade remote arbeitet. VNC kannste da komplett abschreiben, und NX geht so, man merkts aber..

  7. Wie heisst denn deren Terminalserver Produkt

    Autor: Ubunist 03.04.09 - 11:39


    * Citrix Cloud Center
    * Citrix Delivery Center
    * Access Essentials
    * Access Gateway
    * Application Firewall
    * Branch Repeater
    * EdgeSight
    * GoToAssist
    * GoToMeeting
    * GoToMyPC
    * GoToWebinar
    * NetScaler
    * Password Manager
    * Presentation Server
    * Provisioning Server
    * Repeater
    * Workflow Studio
    * XenApp
    * XenDesktop
    * XenServer

    citrix.de ist ein gutes Beispiel für eine moderne, schlechte Website. Wer deren Produkte nicht kennt kommt nicht weiter

  8. Re: OK, das habe ich vermutet

    Autor: Vollhorst 03.04.09 - 11:47

    Ups, Denkfehler NX servt nur Linux/BSD/Unix-Umgebungen.

  9. Re: Wie heisst denn deren Terminalserver Produkt

    Autor: JaHalloErstmal 03.04.09 - 15:50

    Du bräuchtest XenApp. Das ist der damalige Presentation Server. Über diesen kannst du Anwendungen auf deinem Terminalserver freigeben.

    XenServer ist zum Virtualisieren deiner Server gedacht, sprich, wenn du z.B. mehrere Terminalserver auf einer Hardwarekiste (die dann entsprechend dimensioniert sein sollte) laufen lassen willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. Rodenstock GmbH, Regen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4