Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM bietet nur noch 7 Milliarden US…

Für die Kleinen bleiben nur noch die Nischen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für die Kleinen bleiben nur noch die Nischen

    Autor: firehorse 03.04.09 - 09:24

    Wenn man solchen Zusammenschlüsse/Aufkäufe betrachtet kann man sich sehr wohl die nächste Blase schon jetzt vorstellen.

    Gutes Beispiel dazu sind Autodesk oder Adobe. Hier nutzen Konzerne ihre Position um andere von deren Produkten abhängig zu machen.

    Welche Abhängigkeiten, wobei ein Nutzen noch nicht einmal gegeben ist, das haben kann, zeigen die Stellenanzeigen.

    MS Office(wenn es auch nur ums tippen geht)...Photoshop(obwohl noch nicht einmal für den Druck)..usw.

    Bei den anderen, wie Lebensmitteldiscountern, sieht es kaum anders aus. Der einzige Unterschied ist, dass man hier die Software nicht zu Billigspreisen beziehen kann, sondern eher das Gegenteil der Fall ist.







  2. Re: Für die Kleinen bleiben nur noch die Nischen

    Autor: Delphino 03.04.09 - 09:30

    Ist doch bei Endverbraucher-Artikeln nicht anders: Wieviele Produkte gibt es z.B. von Henkel (bei Reinigungsmitteln) oder Nestle (Lebensmittel) ? Sogar "Konkurenzprodukte" werden von ein und dem selben Konzern hergestellt. Da gibts auch noch wenige Produkte, die nicht von den großen kommen... Aldi labelt die Sachen doch nur noch um, dahinter stecken aber wieder die Großunternehmen...

  3. Re: Für die Kleinen bleiben nur noch die Nischen

    Autor: V_Transistor 03.04.09 - 10:53

    Da schliesse ich mich Delphino an. Nestle ist überall. Sichtbar oder unsichtbar. Gelabelt oder umgelabelt.

    Wenn man damit leben kann, kann man auch mit der Fusion von Big Blue und SUN getrost leben.

    Wenn schon das Desktop-Monopol im Consumer- und Business-Bereich einem Konzern überlassen wurde, der alles andere als benutzerfreundlich, leistungsfaehig und optimiert war (Alternativen gab es genug: von Amiga zur ecommstation bis über das geniale BeOS), dann sollte sich im High - End und Enterprise - Sektor doch lieber Kompetenz zusammentun und sein eigenes Monopol konstruieren.

    Waere ich Big Blue, würde ich sogar SGI - mit ins Boote nehmen und die UNIX Plattform weiter staerken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. PKS Software GmbH, München
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. BWI GmbH, Bonn, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
    Deutsche Bahn
    Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

    Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
    Eine Reportage von Caspar Schwietering

    1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
    2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
    3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. KB4516067: Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein
      KB4516067
      Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein

      Offenbar ist Microsoft mit dem Update KB4516067 ein Fehler unterlaufen, der ungewöhnliche Auswirkungen hat. Die alten ARM-basierten Windows-Geräte können plötzlich Schwierigkeiten mit dem Internet Explorer wegen eines Zertifikatsrückrufs bekommen.

    2. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
      Kernel
      Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

      Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

    3. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
      E-Sports
      Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

      Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.


    1. 10:58

    2. 10:42

    3. 10:20

    4. 10:05

    5. 09:49

    6. 09:12

    7. 08:55

    8. 08:44