Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM bietet nur noch 7 Milliarden US…

Riesenchance für Java

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesenchance für Java

    Autor: Sumsi 03.04.09 - 10:56

    Das wäre genial für Java: IBM hat sehr viel für die Sparache beigetragen aber oft am Wiederstand von Sun gescheitert - das wird jetzt sicherlich viel einfacher werden und die Sprache selbst kann dabei nur gewinnen. Sun hat alles vorbereitet, dass fast alles im OpenSource vorliegt und IBM kann da nur anknüpfen.

    Ich finde es gut!

  2. Re: Riesenchance für Java

    Autor: Sumsi 03.04.09 - 11:22

    sorry vergessen <ironie="off>

  3. Re: Riesenchance für Java

    Autor: rr 03.04.09 - 11:27

    Da bin ich anderer Meinung. Es gibt viele Überschneidungen bei Beiden Firmen. Sofort ins Auge fällt Netbeans vs Eclipse und Glassfish vs JBoss. Letztere Nennungen unterstützt IBM bereits seit langem. Wird IBM die Konkurenzprodukte dann weiterführen oder einschlafen lassen?

    Konkurenz belebt das geschäft. Ich bin außerordentlich froh, dass Java inzwischen unter der GPL steht, was nicht nur mehr Akzeptanz gebracht hat, sondern auch weiterhin für Vielfalt sorgen wird.

  4. Re: Riesenchance für Java

    Autor: Hanso 03.04.09 - 13:28

    Eclipse ist eins von IBM OpenSource geschaltetes Projekt, dass wird mit Sicherheit nicht eingeschläfert. Der Größte Teil Ihrer Entwicklungsumgebungen basieren auf Eclipse wie z.B. der Rational Application Developer. Ich vielerlei Hinsicht doch ein Vorteil für alle.

  5. Re: Riesenchance für Java

    Autor: firehorse 03.04.09 - 13:33

    Sie werden sich, so wie auch bei Adobe und Macromedia, für eines der jeweiligen Produkte entscheiden und somit einige Projekte einstellen.

    Mit der GPL von Java bin ich mir jetzt nicht sicher, aber gibt es da nicht eine GPL II oder so?

  6. Re: Riesenchance für Java

    Autor: Manuel R. 03.04.09 - 15:54

    Naja, es geht ja wohl auch eher darum ob netbeans weitergeführt oder nicht.
    Bei Eclipse stellt sich diese Frage nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. OSRAM GmbH, München
  4. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 3,99€
  3. 34,99€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21