1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eltern sehen eigene Verantwortung für…

Welche Eltern sind so dumm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Eltern sind so dumm?

    Autor: lsadöfj 03.04.09 - 15:39

    Welche Eltern sind so dumm und schieben die Schuld dem Hersteller zu? Dem Handel, das kann ich noch verstehen.

    Okay, die Kontrolle der Schutzbefohlenen durch die Eltern MUSS stattfinden, aber man kann ein Kind auch niemals 100%-ig kontrollieren. Es ist ein Mensch, das Kind, nicht der Gefangene. Vielmehr muss man dem Kind Medienkompetenz anerziehen. Dennoch...

    ...der Handel muss natürlich auch ein Auge auf seine Vorgehen und den Gesetzgeber richten. Es bringt alles nichts, wenn Sie minderjährigen Spiele verkaufen, welche für ihre Altersklasse nicht geeignet sind. Denn irgendwann unterläuft selbst dem pflichbewusstesten Elternteil mal etwas.

    Aber die Hersteller als Verantwortliche nennen? Haben die die Pfanne heiß, oder wie? Bald sollen dann wohl noch die Hersteller von Küchengeräten dafür Sorge tragen, das sich keine was klemmt, sich schneidet, zerhächselt oder was auch immer.

    Liebe Eltern die ihr so denkt, ihr denkt es ist die Sache anderer Leute für Euer Kind Sorge zu tragen? Die Bürde nehme ich für die Spiele Entwickler auf mich!

    Gebt Eure Kinder bei mir ab, zusammen mit den Spielen die ich beaufsichtigen soll. Ich nehme 20 € die Stunde und gebe dann Euren Kindern nur die Spiele heraus, die auch für ihre Altersklasse geeignet sind und ziehe ihnen Medienkompetenz an, natürlich nur acht Stunden am Tag. Finde ich sehr lukrativ. Vielleicht wird aus den Kindern dann mehr als aus Euch geworden ist :-)

  2. Re: Welche Eltern sind so dumm?

    Autor: zhrt 03.04.09 - 17:25

    lsadöfj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche Eltern sind so dumm und schieben die Schuld
    > dem Hersteller zu?

    Gefühlt - die meisten.

    Ich glaube ja sobald ein Pärchen ein Kind gemacht hat, verabschiedet sich mindestens 1/4 des Gehirns.

  3. Kinder machen ist nicht schwer ;) sie erziehen . . . . . .

    Autor: Loky 03.04.09 - 19:20

    Was sich da draußen alles Eltern schimpft und von dem Anteil nicht mal im Ansatz durch eine Art "Führerscheinprüfung für Menschen die Eltern werden wollen" gekommen wäre, ist schon traurig. Wenn wir hier schon immerwieder von Verboten und Zensierungen hören, und das von Politikern wie einem CSU Aushängeschild z. B., dann könnte ja gleich bald die Eltern-Prüfung kommen aus der Richtung á la "Nein, sie sind zu liberal oder zu nachsichtig, sie dürfen sich nicht reproduzieren, sie alter 68er!"

    Ich glaube, das sich sowas wie Hirnsubstanz bei mittlerweile immer mehr Menschen verabschiedet, als nur einem Viertel! Ist auch kein Wunder, wenn Menschen wie der Innenminister von der CSU soviel Müll verzapfen, ihnen das keiner sagt und sie nicht fürsorglich aus dem Amt leitet, damit sie keinen Schaden mehr anrichten können. In jedem halbwegs funktionierendem Verein, Unternehmen, glaubwürdigen Partei, wäre die Position nachdem letzen Wort für den nächsten geräumt worden.

  4. Re: Kinder machen ist nicht schwer ;) sie erziehen . . . . . .

    Autor: M.Kessel 05.04.09 - 02:20


    Ja, kann ich nzr zustimmen. Es wir immer abstruser was für Vorschläge von diesen Herren kommen.

    Zum Thema: Die Eltern sind letztendlich die EINZIGEN, die die Verantwortung für die Erziehung ihrer Kinder haben!

    Das bedeutet aber auch im Umkehrschluss: Wenn ich der Meinung bin, das mein Kind solche Inhalte verstehen und verarbeiten kann, bin ich auch derjenige, der das letztendlich entscheidet, ob meine Kinder das Spiel/Video/Manga /Buch, oder was-weiß-ich bekommen kann, oder nicht.

    Hier hilft auch kein Gesetz, Verbot oder Zensur. Hier ist letztzendlich jeder selber gefragt. Erklärungen und Gespräche sind da besser als Verbote. Gesunder Menschenverstand halt. Ich weiß nur noch aus meiner Jugendzeit, das Verbote den Reiz es zu bekommen nur noch erhöht hat. :)



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,32€
  3. 52,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52