1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuausrichtung bei Bildblog.de

Sehr witzig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr witzig!

    Autor: nBild-TV 03.04.09 - 20:13

    Selbst mit dem dicken Hintern nasebohrend zu Hause im Sessel sitzen, aber Leute die 'an der Front' Nachrichtenarbeit leisten mit dem eigenen Gemecker belästigen. Das kann ich auch. Man kann es sich so einfach machen. Überall rumkritisieren ohne zu wissen wieviel harte Arbeit in der Arbeit der anderen Steckt.

  2. Re: Sehr witzig!

    Autor: Stecken im A...rm 03.04.09 - 20:55

    Gut dass du steckt groß schreibst.

  3. Re: Sehr witzig!

    Autor: Pingponguin 03.04.09 - 21:36

    nBild-TV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst mit dem dicken Hintern nasebohrend zu Hause
    > im Sessel sitzen,

    Sehr akrobatisch! Auch mit meinem dünnen Hintern kann ich nicht in der Nase bohren, schon gar nicht in der eigenen.

  4. Re: Sehr witzig!

    Autor: blablub 03.04.09 - 21:44

    Wow, schon gleich die erste Antwort beendet den gesamten Thread, weil niemand noch mehr zu sagen weiß, als die Rechtschreibfehler anzuprangern. Und das ist ja immer das Killer-Argument einer jeden Diskussion (neben Godwin's Law).

  5. Re: Sehr witzig!

    Autor: blablub 03.04.09 - 21:52

    Auch wenn die Formulierung des OPs nicht die beste war und die Situation etwas überstitzt dargestellt wird, hat er im Grunde recht.
    Das ist doch das generelle Problem der meisten "Meinungsdarstellenden" Seiten/Blogs. Anstelle selbst irgendwas zu schaffen beschränkt man sich auf das kritisieren anderer.
    Zugegeben, der Bildblog macht das noch recht gut, da mit Argumenten, Bildern, überlegten Aussagen, Quellen unterlegt. Aber trotzdem ist das eine dieser Seiten, mit denen man nur Stress AUFbauen kann, weil nur gemeckert wird. Da les ich lieber lustige oder produktive (wie die neuesten Entwicklungen bei OpenSource-Projekten und sowas) Blogs, um Stress ABzubauen.

  6. Re: Sehr witzig!

    Autor: Lothar1969 03.04.09 - 22:21

    nBild-TV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst mit dem dicken Hintern nasebohrend zu Hause
    > im Sessel sitzen, aber Leute die 'an der Front'
    > Nachrichtenarbeit leisten mit dem eigenen Gemecker
    > belästigen. Das kann ich auch. Man kann es sich so
    > einfach machen. Überall rumkritisieren ohne zu
    > wissen wieviel harte Arbeit in der Arbeit der
    > anderen Steckt.


    Ist doch nicht schlecht wenn es nochmal eine "unabhängige Nachkontrolle" der Artikel gibt, und gerade bei einer Zeitschrift wie der Bild durchaus eine sinnvolle Ergänzung.
    Die Leute die Artikel schreiben machen (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) mal Fehler, umso besser ist es doch, daß das nochmal kritisch beäugt wird.

    Von mir aus mach halt noch einen Blog der den BildBlog kontrolliert und auf die Finger klopft, falls du meinst es würde auch hier nicht immer korrekt recherchiert.

  7. Re: Sehr witzig!

    Autor: Leser-Reporter 03.04.09 - 22:22

    Jepps, die Leute an der Front. Immer weniger gut bezahlte Journalisten und dafür immer mehr Leserreporter!

  8. Re: Sehr witzig!

    Autor: Zwiebelsaftpresser 04.04.09 - 02:57

    > wieviel harte Arbeit in der Arbeit der anderen Steckt

    Man kann viel und hart arbeiten, wenn man dabei ein wertloses Konzept verfolgt, ist das alles vergeblich. Wenn man das dann nicht selbst merkt, muß man sich halt das Gemecker der anderen anhören. Und wenn man dagegen so resistent ist wie die Macher der Bildzeitung, tja, dann manifestiert sich das Gemecker eben zur Institution, und es wird ein Bildblog daraus. Es gehört schon eine gehörige Portion Arroganz dazu, sich am Ende über diesen selbst herbeigeführten Zustand auch noch zu beklagen.

    Wer belästigt hier eigentlich wen? Für Belästigung ist bislang eher die Bildzeitung selbst zuständig. Ihre "Reporter" sind es schon immer gewesen, die Menschen auf der Jagd nach einer Sensation die Bude einrennen, Fotos von Privatleuten in jeder erdenklichen Situation knipsen, die das oft gar nicht wollen, notfalls Sachverhalte nachweislich bewußt verdrehen, und mit dem Produkt dieses ganzen Aufwandes in Form einer "Zeitung" dann noch die Öffentlichkeit belästigen und die Massen, die es lesen, verbilden. Gefährlich wird es, wo sich die öffentliche Meinung von diesem Blatt stark beeinflussen läßt.

    Offenbar stimmt es doch: Getroffene Hunde bellen. Sonst würde in Deinem Beitrag niemand angheblich nasebohrend im häuslichen Sessel sitzen müssen. Solche Animositäten entspringen meist gekränkter Eitelkeit, oder liege ich da falsch?

  9. Re: Sehr witzig!

    Autor: Ainer v. Fielen 05.04.09 - 14:54

    Ein ausgesprochen erwachsener Kommentar! Hast Du den selbst geschrieben oder war das Dein kleiner Bruder, weil Du den Finger nicht aus der Nase bekommen hast?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  10. Re: Sehr witzig!

    Autor: jarod1701 06.04.09 - 09:05

    du bist ein Nazi

  11. Re: Sehr witzig!

    Autor: hihihihi 06.04.09 - 09:40

    Warum am Rest des Hauses rummeckern, wenn schon das Fundament vor Fehlern strotzt und man es besser gleich einreissen sollte?

  12. Re: Sehr witzig!

    Autor: blablub 06.04.09 - 20:25

    Das Fundamunt einer Diskussion sind die Argumente, Thesen, Beweise und solche Sachen. Gute Rechtschreibung ist dann sowas wie ein Blumenkasten im Fensterbrett.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Bangalore (Indien)
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Lidl Digital, Berlin
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

  1. Faltbares Smartphone: Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
    Faltbares Smartphone
    Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold

    Bereits eine Million Kunden haben mehr als 2.000 Euro für ein Galaxy Fold bezahlt. Für Samsung ist das der Beweis, dass es einen Markt für faltbare Smartphones gibt.

  2. Wuuusch: VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität
    Wuuusch
    VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität

    Volkswagen hat das künstliche Fahrgeräusch des ID.3 veröffentlicht, das bei geringen Geschwindigkeiten vor dem Auto warnen soll. Fahrer des Elektroautos werden sich wie in einem Star-Wars-Film fühlen.

  3. Elektroauto: BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden
    Elektroauto
    BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden

    BMW baut den Kleinwagen i3 noch bis 2024 und widerlegt damit Medienberichte, denen zufolge die Produktion bald eingestellt werde. BMWs neue Generation von Elektroautos lässt hingegen auf sich warten.


  1. 08:13

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:16

  5. 05:58

  6. 17:28

  7. 16:54

  8. 16:26