1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Poken - das Tamagotchi des Web 2.0

Coool. Ich nenne das Ding

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: Rö:babble ika 03.04.09 - 22:55

    Deppen-Pin! Jetzt kann man Deppen endlich zuverlässig identifizieren.

  2. Re: Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: foxx 03.04.09 - 22:56

    hehe, also ich kann damit auch nichts anfangen. Glaube kaum das das ernsthaft eingesetzt werden wird - auch nicht wenn es die Teile auch mit "seriösem" Design geben wird ;)

    --
    http://blog.jbbr.net/

  3. Re: Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: Rö:babble ika 03.04.09 - 23:02

    Als ich studierte haben erwachsene Menschen ihr elektronisches Haustier 'Tamagochi" gefüttert. Man sollte niemals nie sagen!

  4. Und was ist daran verwerflich?

    Autor: oni 03.04.09 - 23:46

    Dürfen Erwachsene nicht mehr an den Dingen Spaß haben, die von irgendwem als "für Kinder" positioniert werden? Gibt es da irgendwann einen Knall, wo man sagt "XY mach ich nicht mehr, das ist für Kinder"?

    Diese Altersfixiertheit halte ich für extrem engstirnig. Man sollte doch jeden so machen lassen, wie's ihm gefällt, und ob der Tamagotchis füttert oder sich "erwachseneren Dingen" wie dem Golfspiel hingibt, sollte doch jedem selbst überlassen bleiben.

  5. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: draegn 04.04.09 - 03:34

    Für den Preis is das doch ein kleines lustiges Spielzeug.

    Ob man in ein paar Jahren noch flirtet? Ich find das wird langsam zu extrem.

    Das austauschen von Handy Nr wird ja sogar weniger, man tauscht ja lieber SC-Seiten aus :(

  6. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: fligflag 04.04.09 - 06:29

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dürfen Erwachsene nicht mehr an den Dingen Spaß
    > haben, die von irgendwem als "für Kinder"
    > positioniert werden? Gibt es da irgendwann einen
    > Knall, wo man sagt "XY mach ich nicht mehr, das
    > ist für Kinder"?
    >
    > Diese Altersfixiertheit halte ich für extrem
    > engstirnig. Man sollte doch jeden so machen
    > lassen, wie's ihm gefällt, und ob der Tamagotchis
    > füttert oder sich "erwachseneren Dingen" wie dem
    > Golfspiel hingibt, sollte doch jedem selbst
    > überlassen bleiben.


    Ist schon richtig was du sagst.
    aber das ändern nix daran das das zeug total dämlich ist.

    64 kontakte,und danach zwangs meldung beim betreiber?
    Und überhaupt noch nen neuer account?

    Ist die welt so accountgeil?

    Ich habe mittlerweile 1 Account bei nem messenger,und warte jetzt einfach darauf,das die ganzen tollen startups und co. mal auf die idde kommen,etwas zu bauen wo ein account aussreicht(was je nicht heißt das man dennoch mehrere accounts haben kann.)

  7. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: Zahn.tar 04.04.09 - 06:40

    Ja, Doktorspiele mit der 5-jährigen Nachbarin sind nur was Kinder. Es sein denn, du hast Lust auf Doktorspiele mit Hans in dem Hotel, wo sie Metallstangen vor den Fenster haben.

  8. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: Doktor 04.04.09 - 08:28

    Aber Doktorspielchen mit einer gleichaltrigen, gutaussehenden Nachbarin sind dafür umso amüsanter ;-)

  9. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: Zahn.tar 04.04.09 - 08:40

    Aber nur bis der Ehemann euch erwischt.

  10. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: open id 04.04.09 - 21:30

    schon mal was von openid und konsorten gehört?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Single_Sign-On

  11. Re: Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: gormiti 06.04.09 - 10:51

    stimmt heute erkennt man die Deppen noch, dass Sie mit Turnschlappen und blauen Jeans herumlaufen oder breite Reifen auf ihrem Auto haben.
    Deppen und Flachhirne erkennt man heute schon ganz gut.
    Da braucht man kein Poken

  12. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: gormiti 06.04.09 - 10:52

    Bravo ..volle Zustimmung.

    Andere schauen sich Bruce Willis Filme an.

  13. Re: Und was ist daran verwerflich?

    Autor: gormiti 06.04.09 - 10:54

    hm ich nutze google, da reicht auch ein account.
    Von mail bis Textverarbeitung rss und blog und 1000 Dinge mehr. Alles auf einem account

  14. Re: armselig

    Autor: Knigge 06.04.09 - 11:48

    Wie schlecht muß es einem beim Anblick seines Spiegelbildes gehen um sich über die Implikation keine Jeans zu tragen und keine Breitreifen zu kaufen zu glauben man sei ein höherwertiges Wesen. Ich würde was drum geben ein Bild von Dir zu sehen ;)

  15. Re: armselig

    Autor: gormiti 06.04.09 - 12:09

    Ach Gottchen wieder ein Hund getroffen der wie jeder Dorftölpel von 1986 rumläuft.
    Ein Bild von mir. Tja...schade aber nicht hier obwohl durchaus einige online sind.
    Aber so Bauernklamotten. SprichTurnschlappen und diese Arbeitshosen, so muß man ja nicht wirklich rumlaufen nur um sich inder Masse zu ducken. Manche brauchen das. Können Sie ja machen ist mir egal, aber soll man auch den anderen ihr Poken zugestehen.

    Ich kann ja nicht über so ein Gadget herziehen und dann kein Echo vertragen. Wer austeilt sollte auch einstecken können.
    Sie können es nicht. Ich würde nicht glauben,daß ein Baumwollwebhemd durch das Anbringen eines Krokodils mehr als 4 mal so teuer wird.
    Sie glauben das? Bravo, die Werbung hat sie fest im Griff.

  16. Re: armselig

    Autor: Knigge 06.04.09 - 12:33

    Ach Gottchen wieder ein Hund getroffen der wie jeder Dorftölpel von 1986 rumläuft.

    Ich bin selten in Dörfern und kann die Beobachtung nicht bestätigen.
    Ich muß übrigens nicht selbst gemeint sein um es lächerlich zu finden in der Diskussion um ein technisches Gadget eine sterotype Zielgruppe als Nutzer zu definieren.

    Schade das Bild hätte ein stilsicheres Beispiel geben können.

    Gegenvorschläge um nicht in der Masse rumzulaufen? (wenn das Ihre Angst ist). Dürfte in einer Großstadt ohnehin schwer werden, gerade mit konventionellem Kleidungsstil (Anzug?).

    Ich kann nicht einstecken? ;) Wie Sie da auf ein Erwähnen eines emotionalen Mehrwerts kommen ist mir unklar.

  17. Re: armselig

    Autor: gormiti 06.04.09 - 12:46

    Konservative Nicknames helfen Ihnen jetzt auch nicht mehr aus der Patsche?
    Ich meinte nur. Wer andere als dumm heißt weil sie sich einen Pandabärchen ans Revers kleben, muss sich auch gefallen lassen, das man seinen Stil beäugt.
    Ja, ich bin durchaus oft auf dem Dorf und ich tu den Dörflern sogar unrecht. Eigentlich sind es nur lahm Vorstädter oder Anzugsheinis, die mal meinen "so richtig locker zu sein" und sich mittlerweile zum Einkaufen in Jack Wolfskin extrem Outdoor hüllen.
    Stil in Deutschland bedeutet meißt mitschwimmen. Gähn. Ja, Hauptsache die Uniform, ob Anzug oder Deppenjeans, ist egal.
    Wenn es Sie nicht betrifft, dann lassen Sie es doch. Wenn Sie der Hr. Knigge ja persönlich sind, sollten Sie wissen, dass man sich nicht in andere Gespräche mischt.

    Es gibt noch die Alt-PET-Flaschen-Fleecer, auch sehr schick.

  18. Re: armselig

    Autor: Graf von und zu Kniggerich 06.04.09 - 13:47

    gormiti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Konservative Nicknames helfen Ihnen jetzt auch
    > nicht mehr aus der Patsche?
    Doch doch. Seien sie sich dessen versichert.

    > Ich meinte nur. Wer andere als dumm heißt weil sie
    > sich einen Pandabärchen ans Revers kleben, muss
    > sich auch gefallen lassen, das man seinen Stil
    > beäugt.
    Bei allen Kritikpunkten an diesem Teil, finde ich die optische Gestaltung nebensächlich.

    > Ja, ich bin durchaus oft auf dem Dorf und ich tu
    > den Dörflern sogar unrecht. Eigentlich sind es nur
    > lahm Vorstädter oder Anzugsheinis, die mal meinen
    > "so richtig locker zu sein" und sich mittlerweile
    > zum Einkaufen in Jack Wolfskin extrem Outdoor
    > hüllen.
    Jetzt haben Sie also eine neue Zielgruppe für ihre Allgemeinplätze entdeckt.

    > Stil in Deutschland bedeutet meißt mitschwimmen.
    > Gähn. Ja, Hauptsache die Uniform, ob Anzug oder
    > Deppenjeans, ist egal.
    Ja dumm wenn manche Menschen Kleidung auch als Zweck auffassen und nicht als ultimativen Ausdruck ihrer eingebildeten Individualität?
    Ein Fan von Steve Jobs und seinen hippen stilsicheren Geräten sind sie dann ja schon einmal nicht ;)

    > Wenn es Sie nicht betrifft, dann lassen Sie es
    > doch. Wenn Sie der Hr. Knigge ja persönlich sind,
    > sollten Sie wissen, dass man sich nicht in andere
    > Gespräche mischt.
    Ich dachte wir führen ein Gespräch. Oder führten Sie es vorher mit sich selbst?

    >
    > Es gibt noch die Alt-PET-Flaschen-Fleecer, auch
    > sehr schick.
    Ich würde wirklich mal konstruktive Kritik von Ihnen erwarten, und eine Empfehlung für die ganzen fehlgeleiteten Stilbanausen. Selbst nähen aus Froschhäuten?


  19. Re: Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: gormiti 06.04.09 - 13:52

    Ich antwortete auf

    Rö:babble ika

    Das war mein Gesprächspartner. Sonst niemand.

    Also mal grob.
    Turnschlappen sind beim Sport OK

    Diese Super Hero Outdoorjacken sind beim Camping auch OK
    Der Anzug ist bei einer Hochzeit OK.
    Jeans...in blau..waren 1986 OK, heute als stonewash, nur wenn Sie einen 3er BMW fahren.

    Ja man kann alles anziehen, muß aber damit rechnen in eine Schublade zu fallen.

  20. Re: Coool. Ich nenne das Ding

    Autor: Der Mann mit den tausend Schubladen 06.04.09 - 14:03

    Ich empfehle Leichtlauföl für die Schubladenauszüge. Damit verschwinden die Mitmenschen noch schneller in den vielen vielen Schubladen, die sie sich zur besseren Navigation zurecht gelegt haben :)

    Anzug ist bei der Hochzeit OK? Ich werde dran denken und bei einer Beerdigung nen Overall tragen ;) Damit kann ich auch beim Buddeln helfen. Und stimmt ich habe seit 86´ fast niemanden mehr in Jeans gesehen. Du hast einen an der Waffel... oder wurdest mal von nem 3er BMW überfahren (geil diese Autofixiertheit, spricht Bände über Deine Welt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Berlin, Wolfsburg
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4€
  2. 15,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme