Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wie E-Books Autoren stärken und…

Wasserzeichen was ein Mist !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Möpius 04.04.09 - 13:41

    Auch wasserzeichen werden nicht den unlimitierten Tausch verhindern.

    Schon jetzt findet man jedes Ebook von Karl Marx bis Harry Potter irgendwo auf Piratebay und co zum Kostenlosen Download. Wozu wasserzeichen wenn die Werke schon jetzt überall herunterladbar sind ?


    Langfristig werden da nur Modelle wie die Kulturflatrate oder das Grundeinkommen das Leben der Autoren sichern. In der digitalen Welt in der alles oft beliebig kopierbar ist its es eben schlichtweg unmöglich information künstlich zu verknappen um sie verkaufen zu können.

  2. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Quizzler 04.04.09 - 14:16

    Kulturflatrate? Naja, ob das mit der Geldaufteilung so klappt? und das müsste ja auch schon wieder quasie eine GEZ 2.0 sein weil ds jeder machen müsste damit es klappt!

  3. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: rugel 04.04.09 - 15:32

    Kulturflatrate ? Dass wird ohnehin nichts aus dem einfachen Grund dass sich niemand zusammensetzen wird um etwas Derartiges auszuarbeiten damit alle zufrieden sind.
    Dann muss jemand wirklich unabhängiges die Transparenz regeln, damit sich keiner beschweren kann er / sie würde zu wenig bekommen und wie soll verteilt werden ?
    Am Ende schafft man ein bürokratisches Monster mit dem auch wieder niemand glücklich wird, was aber, wenn es einmal da ist, natürlich weiter künstlich am Leben erhalten wird.
    Nicht zu vergessen - wer nachweislich weder Fernseher noch Radio (zumindest ohne Empfangseinheit) oder Computer besitzt braucht keine GEZ zu zahlen - wie soll dass mit der Kulturflatrate geregelt werden ?
    Praktisch kann jedes Handy ins Internet, auch wenn die Funktion garnicht genutzt wird, sollen die auch alle zahlen ?
    So gibt es wieder viel Diskussion, viel Geld fließt von A nach B und kommt bei C - dem Künstler - nicht an.

  4. Kulturflatrate? Ich soll für Müll zahlen?

    Autor: deppenklatscher 04.04.09 - 15:40

    "Kultur"flatrate hieße heute dass die Allgemeinheit in 99,9% der Fälle für folgendes bezahlt:

    1. Pr0n
    2. Mainstream-Blockbuster
    3. Britney Spears & Co.
    4. Analverkehrsratgeber, Feuchtgebiete und andere literarische Erleuchtungen der Trivial-Bestseller

    Keinen Cent für diesen medialen Verblödungskommunismus. Wer den Scheißdreck sehen, hören, lesen will, soll dafür ganz allein zahlen, jeder nach seiner Facon.

  5. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: nepumuk 04.04.09 - 15:42

    Du hast das nicht verstanden,

    angenommen du kaufst ein ebook von einem unbekannten Künstler. In deiner Kopie des ebooks sind auf jeder Seite Wasserzeichen versteckt.

    Wenn du das ebook jetzt bei eBay 200 Mal zum Verkauf anbietest, wäre jede dieser Kopien direkt zu dir zurückverfolgbar.
    Also würdest du das nicht tun.

    Weiterhin ist es aber trotzdem möglich das ebook (so wie du es auch mit einem Buch, was du bereits gelesen hast, machen würdest) einem Freund zu leihen / verschenken.

  6. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: aaaaaaaaa 04.04.09 - 16:00

    jede Verwertungsgesellschaft wird irgendwann zu einem bürokratischem Monster, und wird auch den meisten "Nutzern" ungerecht...


    siehe GEMA, VG unWort und wie se alle heißen.

    GEZ hat ja eine Sonderstellung ;(

  7. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: zomg 04.04.09 - 16:25

    Möpius schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langfristig werden da nur Modelle wie die
    > Kulturflatrate oder das Grundeinkommen das Leben
    > der Autoren sichern. In der digitalen Welt in der
    > alles oft beliebig kopierbar ist its es eben
    > schlichtweg unmöglich information künstlich zu
    > verknappen um sie verkaufen zu können.


    ne kulturflatrate ist nach der gez die 2t dümmste idee die ich jemals gehört hat und wird sicher genau so "erfolgreich"

  8. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: User1000 04.04.09 - 16:25

    @nepumuk
    Wasserzeichen sind Mist!
    Was ist wenn du deinen E-Book Reader verlierst und Irgendjemand
    anderes lädt deine Dateien mit deinem Wasserzeichen hoch?

    Wie sieht da die beweiskraft aus?

  9. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: deppenklatscher 04.04.09 - 17:20

    Den Beweis zu erbringen ist ganz einfach:

    Du marschierst zum Fundamt und machst dort eine Verlustanzeige. Gleichzeitig würde ich den Verlust des Readers samt eBooks noch da melden, wo du die Books bezogen hast.

    Im Fall des Diebstahls ganz einfach Anzeige gegen Unbekannt bei deiner Polizeidienststelle.

    Der Reader sollte natürlich per Kennwort geschützt sein, aber das gilt ja für jeden Container mit wertvollen Daten.

  10. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: LH_ 04.04.09 - 19:25

    Und was ist wenn es ein 2 EUR usb stick war? Absolut albern wegen soetwas einen solchen Aufwand zu betreiben.

  11. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: borg 04.04.09 - 22:15

    Da gibt es dann einen Schwachfug-Schreiberling oder Dadaist, der erählt aus dem Kultur-Topf einen haufen Kohle. Und jemand, der ein gutes Buch geschrieben hat, welches jedoch, aufgrund des literarischen Anspruchs nur von wenigen gelesen wird, erhält sehr wenig. Und ein Simmel, da es sich "nur" um Trivialliterur handelt, erhält auch kaum etwas.

    Nach welchen Kriterien sollen Autoren von Schriftgut vergütet werden?
    Verkaufszahlen? Dann würden Autoren wie Rosamunde Pilcher reich werden.
    Literarischer Anspruch, dann würde Umberto Ecco reich. Nach der Zahl Jugendlicher welche man dazu anregt endlich mal anstelle Video geschriebenes Wort in die Hände zu nehmen? Dann würden die Comic-Verlage boomen. Oder, aufgrund des Bildungsauftrages, Fachbuchverlage?
    Egal ob es sich um ein Buch über "C++", "elektronik im KFZ" oder "Chemische Zerfallsprodukte bei schonender Garung" handelt, es wäre immer nur ein sehr begrenzter, fachlich betroffener Interessentenkreis, der sich für entsprechende Werke interessiert.

  12. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: DocOc 05.04.09 - 11:09

    Vorallendingen: ICH muss erstmal meine Unschuld beweisen, also wird hier das ganze deutsche Rechtssystem auf den Kopf gestellt! Was für mich heisst: Wasserzeichen in einer Datei -> Kann ich dann leider nicht kaufen ...

  13. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: nw42 05.04.09 - 11:53

    Hmm - schwieriges Thema - natürlich "könnte" man alles kopieren und mit viel Arbeit und Aufwand auch Wasserzeichen usw. enfernen - aber da ist noch ein ganz wesentlicher Punkt, der dagegen spricht das zu tun...

    1. Wenn die Werke sehr preiswert sind - 1-2 EUR oder sogar nur cent-Beträge - dann macht es für mich keinen Sinn mir das Material unsortiert und illegal irgendwo her zu organisieren - dann gehe ich doch lieber bequem in den gut sortierten Online Shop und hole mir fix meine eigene Kopie - auch um den Autor zu unterstützen - ich möchte ja das er mehr für mich schreibt...

    2. Wenn ich gegen eine geringe Gebür - vergleichbar einem preiswerten Zeitschriften Abo zugang zu geschlossenen Kontent-Portalen bekomme - mit ständig aktuellen Zusatzangeboten - Blogs, Einzelartikel, Downloads - dann nehme ich das auch gerne war - auch wenn ich in einer Tauschbörse zufällig 2 Wochen später eines der Dokumente "kostenlos" erhalten könnte - ich will ja nicht warten und ich will 100% des Angebotes sofort sehen...

    Unlizensierte Kopien lassen sich am besten durch Bequemlichkeit und Service vermeiden...

    nw42

  14. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Squish 05.04.09 - 14:53

    Neeeeiiin, ;) Ihr sucht nur für euch plausible Gründe gegen Wasserzeichen.

  15. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: __chris 05.04.09 - 15:02

    naja, "sehr preiswert" (sprich: ich zahle nicht viel für Qualität) und "Bequemlichkeit und Service" (sprich: ich will hohe Qualität) widersprechen sich ein wenig. Wenn ich als Content-Anbieter pro verkauften Exemplar nur Pfennigbeträge bekäme würde ich möglicherweise nicht allzu viel Energie in Zusatzinhalte stecken.

  16. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: <sdyv 05.04.09 - 15:32

    Schön ich lad es nicht hoch aber wenn die Datei irgendwo auf Piratebay auftaucht kann sie sich sowieso jeder ziehen ohne zu bezahlen. Daran wird dann auch das Wasserzeichen nichts mehr ändern.

  17. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: ydf 05.04.09 - 15:35

    Schon jetzt verdient der durchscnittsautor nix, für die meisten also generel nur ein Nebenverdienst oder Hobby.
    Nur wenige haben solchen Absatz das sie von ihrem Büchern leben können oder gar Reich dadurch werden.

  18. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Blair 05.04.09 - 16:23

    DocOc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorallendingen: ICH muss erstmal meine Unschuld
    > beweisen,

    nein, musst du nicht. die unschuldsvermutung wird auch beim digitalen wasserzeichen gelten.


    > also wird hier das ganze deutsche
    > Rechtssystem auf den Kopf gestellt!

    wie kommst du drauf?

  19. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Bitte beachten Sie unsere Forums-Rich 05.04.09 - 21:22

    <Zitat>
    Nicht zu vergessen - wer nachweislich weder Fernseher noch Radio (zumindest ohne Empfangseinheit) oder Computer besitzt braucht keine GEZ zu zahlen - wie soll dass mit der Kulturflatrate geregelt werden ?
    </Zitat>
    Ganz einfach: Wer nachweislich keine Kultur besitzt, braucht auch nicht zahlen ;-)

  20. Re: Wasserzeichen was ein Mist !

    Autor: Captain 06.04.09 - 07:43

    User1000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @nepumuk
    > Wasserzeichen sind Mist!
    > Was ist wenn du deinen E-Book Reader verlierst und
    > Irgendjemand
    > anderes lädt deine Dateien mit deinem
    > Wasserzeichen hoch?
    >
    > Wie sieht da die beweiskraft aus?


    zum anderen, wie läuft es bei einem Wiederverkauf aus?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27