Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wie E-Books Autoren stärken und…

Kulturflätrate? Wer entscheidet, wer wieviel vom Kuchen erhält?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kulturflätrate? Wer entscheidet, wer wieviel vom Kuchen erhält?

    Autor: borg 04.04.09 - 22:14

    Da gibt es dann einen Schwachfug-Schreiberling oder Dadaist, der erählt aus dem Kultur-Topf einen haufen Kohle. Und jemand, der ein gutes Buch geschrieben hat, welches jedoch, aufgrund des literarischen Anspruchs nur von wenigen gelesen wird, erhält sehr wenig. Und ein Simmel, da es sich "nur" um Trivialliterur handelt, erhält auch kaum etwas.

    Nach welchen Kriterien sollen Autoren von Schriftgut vergütet werden?
    Verkaufszahlen? Dann würden Autoren wie Rosamunde Pilcher reich werden.
    Literarischer Anspruch, dann würde Umberto Ecco reich. Nach der Zahl Jugendlicher welche man dazu anregt endlich mal anstelle Video geschriebenes Wort in die Hände zu nehmen? Dann würden die Comic-Verlage boomen. Oder, aufgrund des Bildungsauftrages, Fachbuchverlage?
    Egal ob es sich um ein Buch über "C++", "elektronik im KFZ" oder "Chemische Zerfallsprodukte bei schonender Garung" handelt, es wäre immer nur ein sehr begrenzter, fachlich betroffener Interessentenkreis, der sich für entsprechende Werke interessiert.

  2. Re: Kulturflätrate? Wer entscheidet, wer wieviel vom Kuchen erhält?

    Autor: redwolf 06.04.09 - 12:31

    Kulturflatrate ist der letzte Dünnschiss, seit GEZ.

  3. Re: Kulturflätrate? Wer entscheidet, wer wieviel vom Kuchen erhält?

    Autor: Black_Seraph 06.04.09 - 12:56



    Bitte die GEZ nicht auf dieses Niveau heraufheben, danke!

  4. Re: Kulturflätrate? Wer entscheidet, wer wieviel vom Kuchen erhält?

    Autor: redwolf 06.04.09 - 21:18

    Warum nicht, gehört beides in die selbe Tonne. Sondermüll ;P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27