Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA: Youtube hält Sperrzusagen…

GEMA ist nichts für kleine Musiker/Bands

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEMA ist nichts für kleine Musiker/Bands

    Autor: firehorse 04.04.09 - 15:20

    Irgendwer hatte mir mal erzählt, welche Einschränkungen ihn als Autor erwarten wenn er bei diesem juristischen menschlich Scheisshaufen mitmacht. Dieser muss dann selbst für Downloads von seiner eigenen Seite auch noch bezahlen.

    Wenn das war ist, dann haben bestenfalls alle die vom TV publizierten Musiker/Bands ihre Vorteile von der GEMA.



  2. Re: GEMA ist nichts für kleine Musiker/Bands

    Autor: der auskenner 05.04.09 - 10:45

    Dem ist so! Für kleine Bands ohne die entsprechende Größe ist die Gema der Tod. Welcher kleine veranstalter zahlt schon gerne für eine band die ihm kaum kohle eispielt. welche musikzeitschrift nimmt eine kleine band die kaum einer kennt mit auf einen sampler und zahlt auch noch dafür. Ergo: eine gute öffentlichkeitsarbeit ist, für eine kleine band die in der gema ist, nicht umsetztbar. daraus ergibt sich: es vernünftiges wachstum für kleine bands die in der gema sind ist kaum durchzusetzten....

  3. Re: Wie ich immer schreibe...

    Autor: firehorse 05.04.09 - 15:35

    Die Bürokratie ist der größte Feind der Freiheit und Demokratie.

    Lösungsvorschlag: Allen Bürokraten die Eier abschneiden. Dann hätte der Staat endlich wieder die Kontrolle und nicht umgekehrt. Ok....die ollen Eunochen aus China waren auch nicht besser, aber man hätte zumindest kontrollieren Zuwachs und wer will schon für eine Zettelwirtschaft seine Eier riskieren :D

    Irgendwann platzt den Menschen ohnehin der Kragen und dann reißen die jenen den Kopf ab... siehe Geschichte, aus der keine Sau etwas gelernt hat...:/

  4. Re: Wie ich immer schreibe...

    Autor: Ruhig Brauner 06.04.09 - 00:35

    Mit deinen Scheißhausparolen vom Stammtisch lieferst du aber auch keine praktikablen Konzepte.

  5. Re: Wie ich immer schreibe...

    Autor: cofffff 06.04.09 - 01:56

    Ruhig Brauner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit deinen Scheißhausparolen vom Stammtisch
    > lieferst du aber auch keine praktikablen Konzepte.


    das ist ein ganz vernünftiges Konzept, das schon mal in der Geschichte funktioniert hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  2. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  3. 9,99€ (Release am 24. Juni)
  4. (u. a. Anno 1800, Thor)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52