Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA: Youtube hält Sperrzusagen…

Wäre ich Google ich würde Youtube einstampfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre ich Google ich würde Youtube einstampfen

    Autor: Wäre ich Google ich würde Youtube ein 05.04.09 - 11:12

    Ich hätte schon längst das Portal geschlossen und gesagt das Projekt hat jeden Wert jedes Engagement verloren. So geht das nicht mehr weiter.

    Die Grundrechtlichen fragen sind einfach nicht Global geklärt. Jeder scheint überall seinen Löffel in die Suppe stecken zu wollen.

    Noch sind es nur die Verwertungsgesellschaften aus D und UK.

    Doch im Hintergrund holen in ca. 230 anderen Staaten und deren Verwertungsgesellschaften schon den Löffel aus den Schubläden und warten nur darauf das die noch zu heiße Suppe bereit zum verzerr sind.


    Deshalb. Google. Gib Youtube auf bevor es dein Ruin sein wird.


    Und vor kurzen hieß es ja mal. Youtube bringe zu wenig bzw. fast nichts ein. Bald wird das noch schlimmer werden. Bin ich überzeugt.

  2. Re: Wäre ich Google ich würde Youtube einstampfen

    Autor: Zeratul 05.04.09 - 11:20

    es wäre eine lösung die jemand wie du und ich vieleicht machen würden.

    aber nicht ein info sammel wüttiger konzern wie google.

    auf der plattform youtube bekommt man doch soviele infos über Personen die man bei richtiger auswertung zu richtig gutem geld machen kann.

    die gema will, so wie ich das verstanden habe, 0,01€ + eben diese infos oder 0,12€ pro click.

    und genau das wil youtube nicht.

    es ist eine frage des geldes, ich glaube wenn die GEMA sagen würde "Pauschalbetrag + infos" würde youtube/google sagen was kostet.

    und die diskussion gäb es nicht.
    es geht ansich nur um die infos und nur indirekt um Geld.

    ------------------------------------------------------------
    Rechtschreib fehler sind bei mir normal (aber ich Arbeite dran),
    und sollen nicht der allgemeinen belustigung dienen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Legasthenie

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. awinia gmbh, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. 5,99€
  3. 2,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11