Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PASW: SPSS benennt Produkte um

Soviel zum Thema griffige Produktnamen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soviel zum Thema griffige Produktnamen

    Autor: Desotho 06.04.09 - 17:35

    Aus SPSS wird PASW. Ich bin sicher dafür wurde eine Namensfindungsfirma reich entlohnt :)

  2. Re: Soviel zum Thema griffige Produktnamen

    Autor: maha 06.04.09 - 17:54

    Ganz bestimmt - und die wurde wiederum von einer Unternehmensberatung beauftragt. Heißt jetzt das SPSS Grundprogramm auch PASW? Wird es dadurch günstiger? Wahrscheinlich war durch die Finanzkrise kein schönerer Name im Budget drin..

    Die sollten lieber eine Horde Usability Spezialisten auf das Programm loslassen und nein ohne und, das reicht völlig.

  3. Zielgruppe

    Autor: KeineStatistikerHierAusserMir 06.04.09 - 18:06

    maha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz bestimmt - und die wurde wiederum von einer
    > Unternehmensberatung beauftragt. Heißt jetzt das
    > SPSS Grundprogramm auch PASW? Wird es dadurch
    > günstiger? Wahrscheinlich war durch die
    > Finanzkrise kein schönerer Name im Budget drin..
    >
    > Die sollten lieber eine Horde Usability
    > Spezialisten auf das Programm loslassen und nein
    > ohne und, das reicht völlig.

    Ich glaube nicht, dass sich hier Anwender von SPSS/PASW tummeln, außer die üblichen Möchtegern Statistiker, die alles analysieren, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Womöglich haben diese Leute auch ihre SPSS/PASW Version aus irgend einer geheimen Bucht und denken sie wären jetzt Statistik Helden. Denen ist der Name und Usability mal aber sowas von....

    Spassvogel,u!

  4. Re: Soviel zum Thema griffige Produktnamen

    Autor: Unique Selling Proposition 06.04.09 - 18:42

    Bei solchen Spezialanwendungen spielt der Name sicher keine große Rolle. Oder verwendet ernsthaft jemand Mathematica, weil Maple weniger cool klingt (oder umgekehrt)?
    Eventuell ist man sogar ohne externe Berater auf den neuen Namen gekommen, ich vermute aber auch eher nicht...

  5. Re: Zielgruppe

    Autor: Statisitker-Held 06.04.09 - 21:46

    m0wl, hier ist ein 1337-$ta|I$tik0rz!!!!!!!!!!!!1rofl

  6. Re: Zielgruppe

    Autor: Stati 06.04.09 - 23:43

    Ich nutze SPSS beruflich (und legal!) und dachte bisher eigentlich, dass diese Software von Leuten kommt, die etwas von Marketing verstehen ... und wer etwas von Marketing versteht sollte eigentlich etwas vom Markenwert verstehen ... und SPSS ist ein absoluter Markenname und eigentlich auch sehr griffig ... die neue Abkürzung habe ich jetzt bereits 5 mal gelesen und schon wieder vergessen ...

    Naja ... Sie wissen schon was sie tun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29