Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission will effizientere…

Wie wäre es mal mit mehr Demokratie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mal mit mehr Demokratie?

    Autor: Glühender Europäer 06.04.09 - 18:52

    Ich behaupte mal, dass es da in der EU deutlich größere Missstände gibt, als die Netzeileffizienz, mit der man Einsparungen von ein paar lächerlichen Prozent erreichen kann. Ein besonders großer Missstand nennt sich "EU-Kommission".

    Die Zahl der Lobbyisten in Brüssel um 33% zu senken, wäre mal ein guter Anfang. Und ein Schein-Parlament (kein Initiativrecht!) mit fast 800 bezahlten Abgeordneten ist auch nicht gerade ein Zeichen von Effizienz.

  2. Wie bitte??

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.09 - 19:12

    Kann ja sein, dass mit der EU so einiges im Argen liegt.

    Wenn wir uns jedoch dem Thema des Beitrages widmen, dann kann nur eines sagen: Diese Vorschrift ist sehr sinnvoll.

    Bei Netzteilen wird generell wider besseres Wissen mit voller Absicht geschlampt. Weil sich hier kurzfristig Geld einsparen lässt ohne dass es sich an der Funktion oder Optik des Gerätes bemerkbar machen würde.

    Effiziente Netzteile sind ohne weiteres machbar, die Technologie ist schon verdammt lange da. Es wird Zeit, dass diese nun auch im Consumer- und SoHo Markt zum Einsatz kommt.

    Mit den Stückzahlen sinken über die Zeit recht schnell die Preise der elektronischen Komponenten. Wenn es alle machen müssen, dann kann keiner mehr einen Vorteil daraus schlagen ein Schlamper-Design zu nutzen. Und den Endkunden nachträglich über die Stromrechnung zu schädigen.

    Insofern hat die EU-Kommsission auch etwas Gutes.

    Ich stehe voll und ganz hinter der neuen Regelung.
    Die ist schon lange überfällig.






  3. Re: Wie bitte??

    Autor: besswerwisser 06.04.09 - 19:19

    Sinnvoller wäre ein Verbot von Kryptografie bei Konsumgütern (BLU-Ray/DVD/...)
    Bei PayTV mag es ja noch ganz sinvoll sein, dass nur der schauen "kann", der bezahlt hat. Aber bei Abspielmedien, sowie Grundversorgung (Digital TV) sollte es einfach verboten sein.

    Das spart sicher einiges mehr an Strom im Jahr.

  4. Re: Wie wäre es mal mit mehr Demokratie?

    Autor: zungenluder 06.04.09 - 19:32

    Du hast ja schon Recht, aber nur weil es wichtige Probleme gibt, heisst es ja nicht, dass man die kleineren Probleme nicht auch bekämpft. Immerhin haben wir schon so viele EU Beamte. Wenn jetzt alle an einem Problem arbeiten würden, dann käme da nur Mist raus. Unter anderem, weil ja die Leute, die "Ahnung" von Netzteilen haben, sich mit Agrarpolitik beschäftigen würden. Und wie man weiss: Schlimmer geht immer.

  5. Re: Wie wäre es mal mit mehr Demokratie?

    Autor: Bundaxt 07.04.09 - 07:43

    Glühender Europäer hat absolut Recht.
    Die sollten sich vorrangig um ihr Demokratiedefizit kümmern.

    Vielleicht liegt es aber auch einfach an der Art wie solche News regelmässig bei Golem erscheinen:

    EU-Kommission will ..
    EU-Kommission fordert ..
    EU-Kommission verlangt ..

    Also mir geht das schon lange auf den Sender. Dagegen hab ich mittlerweile eine echte Allergie entwickelt.

  6. Re: Wie wäre es mal mit mehr Demokratie?

    Autor: Der Berg und ich 07.04.09 - 10:05

    Nur wer bettelarm und nicht verschuldet ist
    der ist der wahrhaft legitime Lobbyist!
    Wenn du Geld hast wie die Pferde Heu,
    verteil es, wie der Bauer die Streu
    Hast du wenig wie meines,
    wo möglich gar keines,
    dann mach eines:
    sammle doch auch

    Ihre deutsche Bundespost




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. Hays AG, Raum Nürnberg
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27