1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla plant Firefox.next

4 Ziele?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 Ziele?

    Autor: Bouncy 07.04.09 - 08:43

    > Bei der Entwicklung stehen vier Ziele im Vordergrund:
    - Geschwindigkeit,
    - Anpassbarkeit,
    - eine aufgabenbasierte Navigation,
    - bessere Unterstützung von Webapplikationen sowie
    - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem.

    hm...

  2. Re: 4 Ziele?

    Autor: Uwe Keim 07.04.09 - 08:44

    Hehe, Du warst geringfügig schneller als ich.

    Gruß
    Uwe

    http://www.zeta-uploader.com

  3. Re: 4 Ziele?

    Autor: ji (Golem.de) 07.04.09 - 08:53

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bei der Entwicklung stehen vier Ziele im
    > Vordergrund:

    Stimmt sind fünf. Ich hatte zunächst die "engere Verzahnung mit dem Betriebssystem" übersehen.

    Jens Ihlenfeld
    (Golem.de)

  4. - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: yeti 07.04.09 - 08:56

    Dazu wäre es sinnvoll den Firefox quasi als Bibliothek in eigene Applikationen einbinden zu können,
    so wie das mit WebKit/KHTML geht.

    Siehe dessen Einbindung in Qt:
    http://doc.trolltech.com/4.5/qwebview.html

  5. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Kritiker 07.04.09 - 09:00

    Qt GUI bietet aber nicht im Entferntesten was XUL bietet... und es steht unter der Kontrolle von Nokia. Mozilla müsste schon viele Drogen auf vielen Trinkgelagen zu sich nehmen um ein derartiges Projekt auf Qt zu setzen.

  6. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: yeti 07.04.09 - 09:10

    > Mozilla müsste schon viele Drogen auf vielen Trinkgelagen
    > zu sich nehmen um ein derartiges Projekt auf Qt zu setzen.
    Es sagt ja Keiner, dass Mozilla Qt dazu nehmen sollte.
    Jedenfalls geht das schon heute mit WebKit/KHTML + Qt.

    PS: Es sollte inzwischen bekannt sein, dass Qt unter LGPL zur Verfügung steht.

  7. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: gforum 07.04.09 - 09:15

    > Qt [...] steht unter der Kontrolle von Nokia.

    Stimmt. Du weist sicherlich auch, wer der größte Geldgeber der Mozilla Foundation ist?

  8. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: MozMaster 07.04.09 - 09:21

    Joa das ist bekanntlich Apple!

    Der Name Firefox.next stammt ja auch von dem OS NeXTStep, das auf ZETA basiert und der Unterbau von MacOS X darstellt.

  9. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Uwe Keim 07.04.09 - 09:27

    Hör mir bloß mit diesem ZETA OS auf...

    Gruß
    Uwe

    http://www.zeta-uploader.com

  10. Re: 4 Ziele?

    Autor: Symm 07.04.09 - 09:42

    Also ich hab mal gelesen das die FF Foundation 60% ihrer "Spenden" von Google erhält, für die Google SearchBar

  11. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: geht doch 07.04.09 - 09:56

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dazu wäre es sinnvoll den Firefox quasi als
    > Bibliothek in eigene Applikationen einbinden zu
    > können,
    > so wie das mit WebKit/KHTML geht.

    http://www.mozilla.org/unix/gtk-embedding.html
    https://wiki.mozilla.org/Embedding/NewApi/QtLinux

  12. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Kritiker 07.04.09 - 10:06

    Mit der LGPL ändert sich rein gar nichts an der Problematik von Qt.


    Größere Projekte setzen schon ewig nicht mehr auf Qt. Es sind eher die kleinen oder jene die schon ewig dabei sind und nicht wegkommen. Für Mozilla oder das Firefox Projekt macht Qt oder eine Auslagerung wie Webkit keinen Sinn... zumal Firefox != Webkit... hier meinst du sicher Gecko, und dass kann wie Webkit überall integriert werden.

  13. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Kritiker 07.04.09 - 10:08

    Was mit XUL und Gecko passiert liegt in der Entscheidung der Mozilla Community Developer.

    Was bei Qt passiert entscheidet nun Nokia oder bei viel Drang dessen Großkunden.

  14. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: RTZZ 07.04.09 - 10:38

    Ist ja nicht umbedingt schlecht, bisher hat es nur Vorteile gebracht: Qt Creeator, Qt für S60, ...
    Hat jemand was neues vom Firefox Qt Port gehört? Wäre endgeil unter KDE!

  15. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Serbitar 07.04.09 - 10:39

    Google?

  16. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: e-user 07.04.09 - 10:51

    Kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    (...)
    > Größere Projekte setzen schon ewig nicht mehr auf
    > Qt.
    Ich bin zwar ueberhaupt kein Advokat von Qt, aber.. KDE ist kein groesseres Projekt?? Ich bin mir sicher, die KDE-Community bleibt ausserdem hoechst freiwillig bei Qt, die Verwendung des einzigen anderen, wirklich geeigneten Toolkits auf Grund der Kritierien waere GTK+ - damit muessten sie ihren gesamten C++-Quellcode per gtkmm o.ae. wrappen, das wird ekelig. Ferner wuerden sie sich gegenueber dem GNOME-Projekt der Laecherlichkeit preisgeben, muessten ausserdem optisch gut integrierte, reine Qt-Anwendungen mit einer extra Qt-GTK-Widget-Engine (GTK-Qt gibt's schon) wrappen.. nein, solange es KDE gibt, wird Qt weiterleben und bluehen. Qt3-Anwendungen sehen ohne den obligatorischen Klumpen KDE-Bibliotheken trotzdem zum Kotzen aus ;)

    > hier meinst du sicher Gecko,
    > und dass kann wie Webkit überall integriert
    > werden.
    Gutes Beispiel: Songbird.

  17. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Mandible 07.04.09 - 11:22

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > damit muessten sie ihren gesamten C++-Quellcode per gtkmm
    > o.ae. wrappen, das wird ekelig.

    Sie müssten nix erst wrappen, gtkmm existiert bereits. Und das ist nicht ekelig, sondern ist sogar C++-konformer als Qt.

  18. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Streuner 07.04.09 - 11:24

    Kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mit XUL und Gecko passiert liegt in der
    > Entscheidung der Mozilla Community

    Nein.

    > Developer.

    Ja.

    Und die haben leider schon zu oft ihre 'Problematik' unter Beweis gestellt.

    > Was bei Qt passiert entscheidet nun Nokia oder bei
    > viel Drang dessen Großkunden.

    Nur das sowohl Trolltech wie auch Qt Software bisher eine sehr Gute Poltik verfolgt haben. Die Zusammenarbeit mit KDE ist schon fast legendär, und seit Nokia übernommen hat sogar noch ein ganzes Stück besser geworden.

  19. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Streuner 07.04.09 - 11:27

    Kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Größere Projekte setzen schon ewig nicht mehr auf
    > Qt.

    Als ob du das beurteilen könntest...

    > hier meinst du sicher Gecko, und dass kann
    > wie Webkit überall integriert werden.

    Theoretisch ja, Praktisch ist da mit ein paar kleinen Schwierigkeiten verbunden. Hauptsächlich aufgrund des miesen Designs von Mozilla-Ware.

  20. Re: - engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

    Autor: Streuner 07.04.09 - 11:29

    Kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Qt GUI bietet aber nicht im Entferntesten was XUL
    > bietet...

    Stimmt, es bietet sogar wesentlich mehr :-P

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. König + Neurath AG, Karben
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  4. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Sinking City für 42,99€, Devil's Hunt für 3,50€, Magrunner: Dark Pulse für 2...
  2. 35,99€ (mit 10%-Rabattgutschein + 30%-Rabattcode "DVIHCK8M")
  3. (u. a. LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED 100Hz HDMI 2.1 VRR für 1.699€)
  4. 39,99€ (Vergleichspreis 68€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel