1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla plant Firefox.next

Freudscher Verleser: Firefox.nervt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freudscher Verleser: Firefox.nervt

    Autor: MS Fanboy Erster Güte 07.04.09 - 17:31

    Habe ich so zuerst gesehen, weil mein Unterbewustsein auf die Produkte des Weltmarktführers geeicht ist. Freud würde hier von Verdrängung reden. Und hupps, da könnte was dran sein. Ich verdränge das Firefox nervt und ich wieder viel lieber (Libido) wieder den guten IE benutzen würde.

    So geht mir das mit allen was nicht von MS ist: Es nervt mit der Zeit.
    Ich wünche mir die gute alte Monopolzeit wieder zurück, diese freie Marktwirtschaft mit ihrem "Konkurrenz belebt das Geschäft"

    Keiner bräuchte einen Firefox oder sonstige Sozialistische Frickelware wenn es nur MS geben würde. Schaaade das das nicht mehr so ist.

  2. Geht es Ihnen gut?

    Autor: Wakü 07.04.09 - 23:16

    Sie sind ja richtig Microsoft süchtig. Sie sollten zum Arzt gehen.
    Sucht kann gefährlich werden.
    Außerdem leben wir gerade im Kapitalsozialismus.
    Dann wäre ja eigentlich der Internet Explorer oder Safari sozialistisch.
    Naja.
    Frickelware ist der Firefox auch nur dann wenn sie ihren selber kompilieren.
    Haben sie das getan?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. simple system GmbH & Co. KG, München
  2. Leibniz Universität Hannover, Hannover
  3. über Hays AG, Augsburg
  4. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 3,50€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de