Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Kunden wollen…

Full ack.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Full ack.

    Autor: oni 07.04.09 - 14:39

    Ich finde es so "vorgestern", zum Ansehen eines Films oder Hören von Musik irgendwas in einen Schlitz schieben zu müssen. Das gehört bei mir alles auf den Rechner gerippt und dann mit Fernbedienung aus der Mediacentersoftware ausgewählt.

  2. Re: Full ack.

    Autor: blah 07.04.09 - 15:20

    gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    *rolleyes*

  3. Re: Full ack.

    Autor: spanther 07.04.09 - 15:43

    blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    > *rolleyes*


    Video on Demand = jedes mal zahlen fürs ansehen und kein Besitzrecht. Honk ey xD
    Wo bitte ist denn das dasselbe, wie das was dein Vorposter gefordert hat?
    Dein Vorposter will sie auf einem Homeserver, damit er kein DJ spielen muss und du kommst mit einer Videoverleih-Lösung?

    Er will Besitztum komfortabler handlen und du schwatzt ihm Leih Kram auf? xD

  4. Re: Full ack.

    Autor: JENAU 07.04.09 - 15:45

    "Zitat": Ich finde es so "vorgestern", zum Ansehen eines Films oder Hören von Musik irgendwas in einen Schlitz schieben zu müssen. Das gehört bei mir alles auf den Rechner gerippt und dann mit Fernbedienung aus der Mediacentersoftware ausgewählt. "Zitat ende"

    JENAU, ach warte, wie rippst du die denn auf deine Platte? DOCH NICHT DURCH NEN SCHLITZ ODER?
    Und wenn das so "vorgestern" ist, tut mir deine Freundin echt leid. Die wird von dir wegen den "gerippten PRON$" auf deiner Platte bestimmt vernachlässigt, oder machst du bei dem Schlitz ne Ausnahme? :D

  5. Re: Full ack.

    Autor: oni 08.04.09 - 10:24

    blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    > *rolleyes*

    Nein, gibt es tatsächlich nicht so, dass es sich direkt in Front Row integriert.

  6. Re: Full ack.

    Autor: oni 08.04.09 - 10:26

    JENAU schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > JENAU, ach warte, wie rippst du die denn auf deine
    > Platte? DOCH NICHT DURCH NEN SCHLITZ ODER?

    Ich schrieb, zum _ANSEHEN_. Dass das zum Rippen da mal rein muss, dürfte klar sein. Mal für kleine Tröllchen wie dich erklärt: Eine gekaufte Musik-CD oder Video-DVD wandert genau einmal ins Laufwerk, nämlich um sie zu rippen, und dann in den Schrank.

    > Und wenn das so "vorgestern" ist, tut mir deine
    > Freundin echt leid. Die wird von dir wegen den
    > "gerippten PRON$" auf deiner Platte bestimmt
    > vernachlässigt, oder machst du bei dem Schlitz ne
    > Ausnahme? :D

    Ich habe nicht die Absicht, mich auf dieses Niveau hinab zu begeben. Bitte such dir dafür jemand deinesgleichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Facebook: Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen
    Facebook
    Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen

    Bisher können Whatsapp-Nutzer den Messenger ohne Werbung verwenden - das soll sich ab 2020 ändern: In den Stories werden dann Werbeanzeigen eingeblendet, der normale Chatverlauf soll allerdings werbefrei bleiben.

  2. Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks
    Swift 3 und Nitro 5
    Acer aktualisiert AMD-Notebooks

    Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit.

  3. Google Duplex: Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe
    Google Duplex
    Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe

    Google Duplex braucht oft menschliche Hilfe. Google selbst räumt ein, dass knapp die Hälfte der telefonischen Restaurant-Reservierungen nicht komplett von einer Maschine durchgeführt werden. In Tests kam die New York Times auf eine viel höhere Rate.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:20

  4. 10:05

  5. 09:50

  6. 09:19

  7. 08:59

  8. 08:42