Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Kunden wollen…

Full ack.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Full ack.

    Autor: oni 07.04.09 - 14:39

    Ich finde es so "vorgestern", zum Ansehen eines Films oder Hören von Musik irgendwas in einen Schlitz schieben zu müssen. Das gehört bei mir alles auf den Rechner gerippt und dann mit Fernbedienung aus der Mediacentersoftware ausgewählt.

  2. Re: Full ack.

    Autor: blah 07.04.09 - 15:20

    gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    *rolleyes*

  3. Re: Full ack.

    Autor: spanther 07.04.09 - 15:43

    blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    > *rolleyes*


    Video on Demand = jedes mal zahlen fürs ansehen und kein Besitzrecht. Honk ey xD
    Wo bitte ist denn das dasselbe, wie das was dein Vorposter gefordert hat?
    Dein Vorposter will sie auf einem Homeserver, damit er kein DJ spielen muss und du kommst mit einer Videoverleih-Lösung?

    Er will Besitztum komfortabler handlen und du schwatzt ihm Leih Kram auf? xD

  4. Re: Full ack.

    Autor: JENAU 07.04.09 - 15:45

    "Zitat": Ich finde es so "vorgestern", zum Ansehen eines Films oder Hören von Musik irgendwas in einen Schlitz schieben zu müssen. Das gehört bei mir alles auf den Rechner gerippt und dann mit Fernbedienung aus der Mediacentersoftware ausgewählt. "Zitat ende"

    JENAU, ach warte, wie rippst du die denn auf deine Platte? DOCH NICHT DURCH NEN SCHLITZ ODER?
    Und wenn das so "vorgestern" ist, tut mir deine Freundin echt leid. Die wird von dir wegen den "gerippten PRON$" auf deiner Platte bestimmt vernachlässigt, oder machst du bei dem Schlitz ne Ausnahme? :D

  5. Re: Full ack.

    Autor: oni 08.04.09 - 10:24

    blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gibt ja noch kein Video-on-Demand gell?
    > *rolleyes*

    Nein, gibt es tatsächlich nicht so, dass es sich direkt in Front Row integriert.

  6. Re: Full ack.

    Autor: oni 08.04.09 - 10:26

    JENAU schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > JENAU, ach warte, wie rippst du die denn auf deine
    > Platte? DOCH NICHT DURCH NEN SCHLITZ ODER?

    Ich schrieb, zum _ANSEHEN_. Dass das zum Rippen da mal rein muss, dürfte klar sein. Mal für kleine Tröllchen wie dich erklärt: Eine gekaufte Musik-CD oder Video-DVD wandert genau einmal ins Laufwerk, nämlich um sie zu rippen, und dann in den Schrank.

    > Und wenn das so "vorgestern" ist, tut mir deine
    > Freundin echt leid. Die wird von dir wegen den
    > "gerippten PRON$" auf deiner Platte bestimmt
    > vernachlässigt, oder machst du bei dem Schlitz ne
    > Ausnahme? :D

    Ich habe nicht die Absicht, mich auf dieses Niveau hinab zu begeben. Bitte such dir dafür jemand deinesgleichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27