1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Kunden wollen…

Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: nasowas 07.04.09 - 14:40

    ... alles am besten gratis.

  2. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: Trotip 07.04.09 - 14:45

    Wieso gratis? Die DVDs, die sie kopieren wollen aber nicht dürfen oder können, haben sie ja schon gekauft.

  3. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: ME_Fire 07.04.09 - 14:56

    Ja, richtig. Das kopieren schränkt alleine die Leute ein die sich einen Filme ehrlich gekauft haben.
    Bei den Filmen die man sich aus den Tauschbörsen zieht sind die Kopierschutzmechanismen bereits entfernt.

    Grade heute wo jeder zweite ein iPhone, eine PSP oder ein anderes Mobilgerät mit Videofunktion besitzt wäre es durchaus sinnvoll wenn man seine gekaufen DVD legal auf das Mobilgerät kopieren könnte.

  4. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: Wissender 07.04.09 - 15:08

    Theoretisch könnte man aber mit DVDFab HD o.ä. Programmen seine DVDs auch heute schon so oder so auf Festplatte sichern. (Wenn es legal wäre)

  5. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: lol war ja klar 07.04.09 - 15:11

    nix da ist!!!!

    Kopieren verboten.

    Ihr dürft bald eure DVD/BlueRay nur noch auf dem DVD Player und LCD-TV anschauen den ihr zur Zeit des kaufes besessen habt. Neues TV oder andere DVD-Player oder anderer Stromanbieter schon ist neukaufen angesagt.


    Zum wohle der Filmindustrie natürlich ^^

  6. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: spanther 07.04.09 - 15:48

    lol war ja klar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nix da ist!!!!

    *gg* ja Papa

    > Kopieren verboten.

    Och mennö :<

    > Ihr dürft bald eure DVD/BlueRay nur noch auf dem
    > DVD Player und LCD-TV anschauen den ihr zur Zeit
    > des kaufes besessen habt. Neues TV oder andere
    > DVD-Player oder anderer Stromanbieter schon ist
    > neukaufen angesagt.

    Im Sinne der DRM Freischaltung meinste? *fg*
    löööl köstlich XD

    > Zum wohle der Filmindustrie natürlich ^^

    Natürlich xD
    Wie gut das ich mir nix kaufe :D
    Ich horte Geld harharhar <3
    Ich hab jeden Monat noch mehr Geld hier und die Industrie KÖNNTE es bekommen, bekommt sie aber nicht !!! MUHARHAR :D
    Selber schuld ;-)
    Vergrault mich und ihr leidet :>

    (mich = die Kunden im allgemeinen und nicht nur mich alleine)

  7. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: lamilu 07.04.09 - 22:31

    > ... alles am besten gratis.

    Falsch. DVD am PC ansehen bzw. eine Kopie in einem mobilen DVD-Player ansehen bedeutet nicht, dass man eine ILLEGALE Kopie nutzen will.

    Es gibt immer mehr Autoradios welche DVDs abspielen können. Auch meine Tochter erfreut sich unterwegs ab und an an einem Film oder Musikvideo.
    Ich selbst habe mir kürzlich bei Tchibo für 15 Euro die DVD&CD-Kombi von Tina Turner gekauft. Aber wenn mein Auto (schwarz) in der knalligen Sonne parkt, gebe ich den im Auto befindlichen original DVDs und CDs keine besonders lange Lebensdauer. Ich würde die Originalscheiben viel lieber zuhause im Rack sehen und im PKW mit einer R/RW vorlieb nehmen. Wenn das Teil Temperaturbedingt das Zeitliche segnet, so stellt man einfach eine neue Scheibe her - oder will etwas anderes im PKW sehen/hören.
    Und nein, trotzt Mediacenter und Server mit Terrabite-Platte auf der manches zu U-Zwecken im Schnellzugriff als MP3 vorliegt, ziehe ich in einer ruhigen Stunde den Genuss einer Scheibe vor, vor allem, wenn ich dann auch noch ein Booklet durchblättern kann.

  8. Re: Verbraucherschützer: Kunden wollen ...

    Autor: Captain 08.04.09 - 13:32

    nasowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... alles am besten gratis.

    nein, aber alle technischen Möglichkeiten zu ihrer Bequemlichkeit benutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52