Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Kunden wollen…

Wieso denn nur DVD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso denn nur DVD?

    Autor: mhhh 07.04.09 - 15:19

    Wieso denn nur DVD?
    Ich will endlich auch legal meine Blurays sichern...

  2. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: spanther 07.04.09 - 15:44

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso denn nur DVD?
    > Ich will endlich auch legal meine Blurays
    > sichern...


    Ich kauf mir keine einzige Blu-ray trotz Interesse, solange diese nicht ohne BD+ Mist DRM legal sicherbar wird :-)

    Keine Lust auf deren HDCP und anderen Müll. Ich bestimme selbst, wo ich was abspiele und kauf mir sicher kein neuen PC oder Bildschirm, nur für den Kopierschutzdreck Support mit drin zu haben...

  3. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: mhhh 07.04.09 - 16:03

    ja aber ich will auf meinem beamer nun mal best möglichste quali haben...

  4. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: spanther 07.04.09 - 16:06

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja aber ich will auf meinem beamer nun mal best
    > möglichste quali haben...


    Wer will das nicht. Aber nur mit Verzicht, und desto mehr verzichten desto besser, kann man die Industrie in die Knie zwingen. Nur übers fehlende Geld wenn man sie bluten lässt, nur dann leider kapieren sie das sie was falsches machen. Anders bleiben sie stur und uneinsichtig...

  5. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: ME_Fire 07.04.09 - 16:13

    Das mit dem Verzicht scheint aber nicht wirklich zu funktionieren denn bei zuwenig Verkäufen sind, nach der Logik der Filmindustrie, natürlich gleich die Raubkopierer Schuld und die Kopierschutzmechanismen müssen noch weiter verstärkt werden.

  6. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: spanther 07.04.09 - 16:20

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit dem Verzicht scheint aber nicht wirklich
    > zu funktionieren denn bei zuwenig Verkäufen sind,
    > nach der Logik der Filmindustrie, natürlich gleich
    > die Raubkopierer Schuld und die
    > Kopierschutzmechanismen müssen noch weiter
    > verstärkt werden.


    Diesen Kampf können sie dann aber nicht gewinnen. Denn egal wieviel sie dann an DRM hineinpacken, sie werden nur umso schneller untergehen :D
    Keine Verkäufe = Keine Einnahmen = Untergang x)
    Kapische? ^^
    NUR SO kann man die Industrie zwingen, den Weg zu gehen den der Kunde will. Mit Kaufverzicht! Der Kunde ist schon lange kein König mehr, aber die Macht des Geldes welche existent ist, ist real. Die Macht hat der Bürger, da selbiger das meiste Geld in Händen hat. Groß verteilt auf viele, darum jeder weniger und keine Millionen, aber die Masse machts.

    Sie wollen unser Geld und wenn sie das nicht kriegen gehts ihnen schlecht. Egal was sie dann da noch einfügen, was sie somit nochmal extra kostet weil das einfügen auch Geld verschlingt, sie gehen unter.

    Entweder lernen sie dann Kundenfreundliche Dinge zu produzieren, oder aber sie krepieren und gehen Insolvent. In beiden Fällen hat der Kunde aber gewonnen, weil er sich kein Dreck hat andrehen lassen!

    Er hat sein Geld nur für Dinge ausgegeben, die ihm dann auch uneingeschränkt zur Verfügung standen!

  7. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: Mac Jack 07.04.09 - 20:26

    Fangen wir doch einfach mal damit an, BluRays günstiger zu machen

    * The president is a duck? *

  8. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: spanther 07.04.09 - 20:40

    Mac Jack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fangen wir doch einfach mal damit an, BluRays
    > günstiger zu machen


    Und den HDCP abzuschaffen :-)
    Egal wie billig Blu-rays werden sollten, mit HDCP können sie den Mist behalten!
    Da kann ich mein Geld ja gleich aus dem Fenster werfen...
    Ich will kein totgeschützten-Datenmüll sondern Filme kaufen!

  9. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: Captain 08.04.09 - 13:36

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kauf mir keine einzige Blu-ray trotz
    > Interesse, solange diese nicht ohne BD+ Mist DRM
    > legal sicherbar wird :-)
    >
    > Keine Lust auf deren HDCP und anderen Müll. Ich
    > bestimme selbst, wo ich was abspiele und kauf mir
    > sicher kein neuen PC oder Bildschirm, nur für den
    > Kopierschutzdreck Support mit drin zu haben...

    Ich kaufe den Dreck auch nicht, vorallem auch deswegen nicht, weil ich schauen muss, das meine Hardware vielleicht zu einem Film passt.

  10. Re: Wieso denn nur DVD?

    Autor: spanther 08.04.09 - 14:09

    Captain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe den Dreck auch nicht, vorallem auch
    > deswegen nicht, weil ich schauen muss, das meine
    > Hardware vielleicht zu einem Film passt.

    Und du kannst später dann trotzdem Probleme haben, weil da der Schutz irgendwie zickt und das Bild dann trotzdem schwarz bleibt, wie bei so vielen anderen schon passiert xD
    HDCP ist die Hölle auf Erden und Kundenfeindlich 1A :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-50%) 2,50€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  2. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  3. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.


  1. 13:35

  2. 12:37

  3. 12:08

  4. 12:03

  5. 11:24

  6. 11:09

  7. 10:51

  8. 10:36