Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer Aspire Revo: Erster…

Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: dies ist kein name 09.04.09 - 11:30

    So ein Teil mit Mepis Linux per Vesa hinten an einen 22" TFT geschraubt ersetzt einen iMac zu einem Bruchteil der Kosten.

    Oder mit LinuxMCE als Mediaplayer und Surfstation im Wohnzimmer am TV.

  2. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: Drakor 09.04.09 - 11:45

    Linux besitzt derzeit keine native 720p/1080p Unterstützung. Allerdings habe ich gelesen, dass nVidia und ATI daran arbeiten. Als MediaCenter empfehle ich dann eher den "XBMC".

    Viele Grüße.

  3. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: EinZauberwesen 09.04.09 - 11:45

    eine Birne ersetzt noch keinen Apfel.
    Der Rechner kann nur das ersetzen, was auf ihm selbst aufgespielt werden kann. Sprich einen anderen grösseren Linux- oder Windows-Rechner.



    http://mystatus.skype.com/smallicon/einzauberwesen MfG. - EinZauberwesen
    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  4. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: nate 09.04.09 - 11:53

    > Linux besitzt derzeit keine native 720p/1080p
    > Unterstützung.

    Hm? Wieso sollen ausgerechnet diese beiden Grafikmodi dort nicht funktionieren? Sonst kann man jedes noch so kranke Timing per Modelines einstellen, aber die verschiedenen 720p- und 1080p-Varianten nicht? Das klingt unglaubwürdig.

  5. LOL

    Autor: Raven 09.04.09 - 11:57

    > So ein Teil mit Mepis Linux per Vesa hinten an
    > einen 22" TFT geschraubt ersetzt einen iMac zu
    > einem Bruchteil der Kosten.

    Und ein auf Biogas umgerüsteter Porsche, rückwärts auf eine Draisine geschnallt, ersetzt die S-Bahn zu einem Bruchteil der Kosten. Genial! :D

  6. Hackintiosh

    Autor: Atrocity 09.04.09 - 12:05

    Es gibt ja wohl genug Möglichkeiten auf ner Kiste mit Intelchip OS X laufen zu lassen.

  7. Re: LOL

    Autor: Wohl eher... 09.04.09 - 12:12

    Als S-Bahn würde ich einen iMac nuhn wirklich nicht bezeichnen.#
    Eher noch als eben jene Draisine mit einer S-Bahn Verkleidung, die viel zu groß fürs Fahrwerk ist und schon bei einem Wagon schlapp macht.

    Apple (insbesondere der iMac) ist blos Schau.
    Was nützt es einem System, wenn es schon beim ausführen des Betriebsystem Klickibuntis heißläuft und kurz vor exodus steht.

    (Nicht das ich was gegen MacOS 10 hätte. Eine anständige Harwareunterstützung, und schon wäre auch der Darwin Kernel zu was nütze.)

    Das Problem (aber trotzdem ihr größtes Verkaufsargument) ist, das Apple immer veraltete Hardware in ihre Kisten packen. Darum wird man selbst mit tausenden Euros momentan keinen iMac mit der Effizienz von diesem PC bekommen.

    Dieses Teil hier ist "State of the Art". Ein (am besten mit ICC) frisch kompiliertes Gentoo drauf, und man hat eine HD-Schleuder sondersgleichen.

  8. Jein

    Autor: deppenklatscher 09.04.09 - 12:18

    Wenn es sauber und updatefähig sein soll, OS X OOTB-Installationsfähig, dann braucht man 132-Boot.

    Das ist allerdings nur mit P35-Chipsätzen wirklich nutzbar und wenn man ganz ehrlich ist, so richtig gut klappt dieses ganze HackMac-Zeugs eh nur auf einem Gigabyte P35-Board. Alles andere ist endloses Gefrickel oder man muss entsprechende Boot-Images verwenden welche man dann wieder nicht über die Softwareaktualisierung warten kann.

    Get real, get a Mac.

  9. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: so-isses 09.04.09 - 12:19

    Korrekt. In Linux kann man jedes x-beliebige Format einstellen, solange die Grafikkarte das mitmacht. Hier gibts einen Modeline-Rechner dafür:

    http://xtiming.sourceforge.net/cgi-bin/xtiming.pl

  10. Bekommst du eigentlich Geld für diesen Scheiß?

    Autor: deppenklatscher 09.04.09 - 12:25

    Abgesehen davon dass dein Text vor Schmarrn überquillt und letztlich nur das Hass-Posting eines Frustrierten darstellt, folgender Absatz entlarvt dich als kompletten Stümper:

    "Dieses Teil hier ist "State of the Art". Ein (am besten mit ICC) frisch kompiliertes Gentoo drauf, und man hat eine HD-Schleuder sondersgleichen."

    Gentoo, lach, am besten du strickst dir dein Frickelix gleich mit der Hand, oder noch besser, codest alle gleich nochmal neu mit Assembler weil C ist nun ja wirklich nur was für Hinterlader und Weicheier. Eine HD-Schleuder sondersgleichen, ohne internes BR-Laufwerk, lol, du hast nicht die geringste Ahnung wie ein guter HD-Spieler/Streamer aussieht.

    HD-Schleuder für Hartz-4-Empfänger, das wäre der richtige Ausdruck.

  11. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: dies ist kein name 09.04.09 - 12:26

    EinZauberwesen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine Birne ersetzt noch keinen Apfel.
    > Der Rechner kann nur das ersetzen, was auf ihm
    > selbst aufgespielt werden kann. Sprich einen
    > anderen grösseren Linux- oder Windows-Rechner.

    Dann scheint das Betriebssystem bei dir wohl Selbstzweck zu sein?!

  12. HÄÄÄÄÄ? Modeline-Rechner? Geht's noch? In 2009?

    Autor: deppenklatscher 09.04.09 - 12:27

    Erklärst du das ganze mal einem Anwender? Wie wäre es mit einer automatischen Erkennung?

  13. Re: Jein

    Autor: Atrocity 09.04.09 - 12:31

    Hab en richtigen Mac ;-)

    Und keinerlei hackintosh, ich kauf mir für sowas nicht extra ne neue Kiste^^ Aber wenn ich mir so ein teil hinstellen würde zum Videos ansehen, würde ich zumindest mal probieren OS X zum laufen zu bekommen

  14. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: Kamonaman 09.04.09 - 12:32

    Es ging hier dem Poster eher nicht um die Auflösung, sondern die Videobeschleunigung. Die ist nämlich für 720p/1080p nicht unter Linux verfügbar (von nVidia oder ATI)...

  15. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: Shred 09.04.09 - 12:32

    Drakor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux besitzt derzeit keine native 720p/1080p
    > Unterstützung.

    Kann es sein, dass du da was durcheinanderbringst?

    720p und 1080p gehen natürlich auch mit Linux. Interessant ist eher, ob auch die Grafikkarte zum Dekodieren genutzt werden kann. Dafür wird tatsächlich an einer Lösung namens VDPAU gearbeitet.

    Meines Wissens klappt das schon mit Nvidia-Treibern, einem aktuellen Kernel und Playern wie mplayer oder MythTV. Getestet habe ich das bisher noch nicht.

  16. Re: Bekommst du eigentlich Geld für diesen Scheiß?

    Autor: dies ist kein name 09.04.09 - 12:34

    deppenklatscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine HD-Schleuder sondersgleichen, ohne
    > internes BR-Laufwerk, lol, du hast nicht die
    > geringste Ahnung wie ein guter HD-Spieler/Streamer
    > aussieht.
    Aber du ... dann erklärs uns doch mal!



    Das BR-Laufwerk kann auch sonstwo in einem Rechner stecken und der Acre Revo greift als iSCSI Initiator darauf zu.

    ... Aber das wäre dann schon richtige IT, versteht nicht jeder.

  17. Re: HÄÄÄÄÄ? Modeline-Rechner? Geht's noch? In 2009?

    Autor: DeeZiD2 09.04.09 - 12:41

    Geht doch!
    (Zumindest mit NVIDIA-, ATi-, Intel, Wasweißich und Schlagmichtot-Grafikkarten, sowie mit Opensource als auch Closed-Source-Treibern)

    Modelines sind nur was für HeulSuSEn und YAST. :D


    Gruß Dennis

  18. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: DeeZiD2 09.04.09 - 12:41

    Doch, per Vdpau (NVIDIA) mit Mplayer oder Xine.

    Gruß Dennis

  19. Re: Bekommst du eigentlich Geld für diesen Scheiß?

    Autor: Dingo 09.04.09 - 14:10

    Dann hätten wir ja den Stand eines Macbook Air erreicht

  20. Re: Cooles Teil kann man tolle Sachen drauss machen

    Autor: M1AU 09.04.09 - 15:06

    Stimmmt, den XBMC werde ich mir auch auf so einem Gerät installieren.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. UDG United Digital Group, Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    Strom-Boje Mittelrhein
    Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

    Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

    1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50