Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cory Doctorow: Erfolg durch Kopieren

500'000 downloads und nur 2 bezahlten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: realität 09.04.09 - 12:48

    tja, klingt ja alles gut und schön. aber die realität sieht doch ganz anders aus.

    ich hab hier ein beispiel einer band die ihre musik im internet zum download anbietet. in einem radio-interview sagten sie, dass nur 2 von 500'000 downloads bezahlt hätten.

    dann ein anderes beispiel: ich hab mal software entwickelt und zum download bereitgestellt mit der bitte 1 euro über paypal zu zahlen. von 6000 downloadern die zum teil im forum harsch weitere funktionen forderten haben grad mal 2 was bezahlt! sorry, aber da scheint mir doch eher die "ich nehm alles was ich kriegen kann und das gratis" methalität vorhanden zu sein. ich hab dann das projekt eingestellt.

    cheers

  2. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: redwolf_ 09.04.09 - 12:51

    Darf man erfahren worum es sich handelte ?

  3. Eine Rechtschreib- und Interpunktionshilfe...

    Autor: ppk 09.04.09 - 12:53

    ... war's schonmal nicht! ;-)

  4. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: mhhh 09.04.09 - 12:55

    Paypal, macht ja auch niemand freiwillig mit :P

  5. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: ubuntu_user 09.04.09 - 13:03

    glaubst du ernsthaft dass er was reingestellt hat?
    ohne hier was genaueres zu erzählen?

  6. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: bla blub 09.04.09 - 13:05

    Ich habe mir das eigtl. fast genauso vorgestellt. Ich kann mir aber durchaus vorstellen dass das aktuell bei Büchern noch anders ist. Wird sich aber spätestens dann ändern wenn eBook Reader den Durchbruch schaffen.

  7. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: ThommyHommy 09.04.09 - 13:07

    Sorry. Aber zumindest das erstere ist Blödsinn.

    Ich kenne selbst einige Bands die bei Musikportalen Musik zum kostenlosen Download hosten lassen. Und von 500.000 DL träumen die nur. Allerdings verkaufen die teilweise ganz gut CDs im Versandhandel. Und der Handel läuft wohl ganz gut seit es die Musik auch gratis gibt.

    Allerdings haben die keine komplette CD gratis zur Verfügung gestellt sondern nur 3,4 Songs. Vielleicht kaufen deshalb da mehr Leute dann die CDs.

  8. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: masda 09.04.09 - 13:10

    Im Artikel ist ja auch nicht die Rede davon, dass Leute gratis-Downloads bezahlen.
    Die Downloads sind unbezahlt, aber die Live-Auftritte werden dann gern bezahlt. :)

  9. Re: Eine Rechtschreib- und Interpunktionshilfe...

    Autor: nürgem 09.04.09 - 13:12

    Mal ernsthaft. Wenn ich was höre und es mies ist kaufe ich es nicht. Wenn eine Band gut ist kaufe ich nur zu gerne das Album.

    Sprich: Kostenlos wan zubieten ist noch lange kein zangsläufiges erfolgsversprechen, es muss auch Qualität haben.

  10. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: becher 09.04.09 - 13:21

    Machinae Supremacy ist so ein beispiel ;)

  11. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: zomg 09.04.09 - 13:23

    1. wundert mich nicht da 99% der band schlecht sind
    2. gehts darum das dann mehr leute zu den konzerten der bands kommen
    3. z.b. bei nin oder dem im artikel genannten musiker klappts

  12. Re: Eine Rechtschreib- und Interpunktionshilfe...

    Autor: magic choco 09.04.09 - 13:24

    Allerdings glaube ich nicht, dass man dieses Konzept von Büchern ohne Weiteres auf andere Medien übertragen kann.

    Ein reales Buch bietet einen ungehäuren Mehrwert gegenüber einem E-Book, nämlich die bessere Lesbarkeit, Stil, sowie die Unabhängigkeit von PC und Elektronik.

    Bei Weken, die schon seit Längerem körperlos verwendet werden, wie Musik bspw. sieht die Sache schon anders aus. Hier erhält man mit 192kbit/s MP3 nen durchaus aktzeptables Produkt, welches sich beliebig auf Datenträger bringen lässt.
    Die Motivation für den Kauf besteht dann hauptsächlich in dem Wunsch den Künstler zu unterstützen. Diesen Wunsch verspüren allerdings immer weniger Menschen.

  13. Na und?

    Autor: Schelm 09.04.09 - 13:28

    Wenn es nicht kostenlos wäre, würden ja nicht gleich 500.000 Leute die Musik kaufen. Es ist fraglich ob’s überhaupt 2 wären – schließlich würde dann ja auch keiner die Musik kennen.

  14. Re: Eine Rechtschreib- und Interpunktionshilfe...

    Autor: bla blub 09.04.09 - 13:28

    Kostenlose Hörproben bekommst du schon fast überall. Divere Labels haben eigene YouTube Channel, zusätzlich gibt es noch sowas wie Radio- und Fernsehsender, und nicht zu vergessen die myspace Accounts der Musiker. Für was braucht man dann fürs Probehören noch eine eigene Downloadmöglichkeit?

  15. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: bla blub 09.04.09 - 13:31

    Welcher Musiker wurde im Artikel genannt? Kann aber auch sein das ich es einfach überlesen habe.

  16. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: zomg 09.04.09 - 13:33

    seite 2 erster absatz
    Jonathan Coulton, http://www.jonathancoulton.com/

  17. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: dfhdsghgfhs 09.04.09 - 13:39

    Das mit der Software is ja klar, wenn du irgendne scheiße Programmierst, die jeder Anfänger in 10min programmieren kann, wird ja wohl niemand dafür zahlen wollen ;)

  18. Re: Unterschied Buch - Film - Musik - Programm

    Autor: dEEkAy 09.04.09 - 13:44

    wer schon mal ein eBook am Rechner gelesen hat weiß wovon ich rede. Es ist relativ unbequem sich immer mim Notebook aufs Bett, die Couch oder sonst wo hin zu legen/setzen. Nach einiger Zeit dann merkt man dies auch an den Augen.

    Da ist ein Buch schon etwas anderes.

    Wenn ich mir nun aber nen Film kostenlos ziehen kann, wieso sollte ich mir den dann noch kaufen? Natürlich würde ich mir den Film auch kaufen wenn er gut ist und die Kaufversion beispielsweise extra Material hat.

    Bei Musik würde auch keiner das Album kaufen wenn es frei erhältlich ist. Wenn nur 3-4 Lieder erhältlich sind und die restlichen Lieder gut sind, dann würde ich mir auch das Album kaufen. Leider ist dies ja oft nicht der Fall. 1-2 Lieder sind gut und der rest ist naja. Nice to have aber mehr auch nicht.
    Aber so kann man natürlich auch erstmal was für sein Image tun und seinen Bekanntheitsgrad erhöhen.

  19. Re: 500'000 downloads und nur 2 bezahlten

    Autor: Hudelwurz 09.04.09 - 13:53

    realität schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab hier ein beispiel einer band die ihre
    > musik im internet zum download anbietet. in einem
    > radio-interview sagten sie, dass nur 2 von 500'000
    > downloads bezahlt hätten.
    >
    > dann ein anderes beispiel: ich hab mal software
    > entwickelt und zum download bereitgestellt mit der
    > bitte 1 euro über paypal zu zahlen. von 6000
    > downloadern die zum teil im forum harsch weitere
    > funktionen forderten haben grad mal 2 was bezahlt!

    Naja, es ist sehr einfach so zu argumentieren. Ich kenne die Musik nicht, aber wenn sie nix taugt ... das merkt man ja erst nach dem Download, warum dann dafür zahlen?

    Gleiches für dein Projekt: wenn das Programm für den Anwender nichts gebracht hat, wird er kaum bereit sein dafür auch noch zu bezahlen, und sei es nur 1 Euro.

    Außerdem muß man als freiwilliger Zahler auch ein gutes Gefühl beim Bezahlen haben. Das können ein paar freundliche Worte sein, das kann ein lustiger Spruch auf der Website sein, egal, aber nur um den Ranzen eines stoffeligen Programmiers zu füllen, würde ich keinen Euro bezahlen. Wie gesagt: ich kenne dein ehemaliges Angebot nicht, kann ja sein, daß du das richtig angepackt, aber trotzdem keinen Erfolg hattest. Aber den Schuldigen immer beim bösen Kopierer zu suchen ist naiv.

  20. Re: Eine Rechtschreib- und Interpunktionshilfe...

    Autor: Jodosei 09.04.09 - 14:18

    Dieser Mehrwert existiert für mich auch bei Musik. Allen über das Material in nicht reduzierter Form zu verfügen ist mir schon den Kauf der ein oder anderen CD oder DVD wert (wovon die ein oder andere DVD schonam >100€ gekostet hat...). So kann ich zumindest immer das Material erzeugen, das ich brauche. Vorbis für den Tragbaren, AAC/ALAC für das Book, FLAC auf'm Rechner...

    Darum kommt für mich auch kein iTunes oder Ähnliches in Frage. iTunes ist zwar mit 256kBit/s AAC schon nicht so~ verkehrt, bindet mich aber an AAC-Fähige Player.

    Bei den MP3-Anbietern weiß man nun nicht, wie die Kodieren. Verwenden sie LAME? Den Standard vom Frauenhofer? VBR? JointStereo? Weiß ich alles nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 334,00€
  4. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17