Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suns Sparc-Chefentwickler geht zu…

Schade um Niagara

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade um Niagara

    Autor: Siga 09.04.09 - 19:04

    Niagara/Sparc klang nett. Mal sehen was noch daraus wird, wenn überhaupt.
    Schade drum.
    Floats braucht es oft nicht oder kann man im Client machen.
    Wer Floats viel braucht, muss halt etwas anderes kaufen.

  2. Re: Schade um Niagara

    Autor: adgffdghgfh 10.04.09 - 10:16

    Bitte? Was hat der Weggang vom ihm mit der Entwicklung eines schon in der 2. Generation vorhanden Chip zu tun. Selbst beim Rock, wird der Abgang keine Veränderungen bringen, da es jetzt hauptsächlich um Fertigungsoptimierung und Vorbereitung geht. Konzeption, Evaluierung und Umsetzung sind doch schon abgeschlossen. Jetzt gehts in die oft langwierigste Stufe des "Bugfixing"

  3. Re: Schade um Niagara

    Autor: Siga 10.04.09 - 10:35

    Wenn Leute weggehen (oder Cashflows vertrocknen/kleiner werden), muss man sich überlegen, was man überhaupt noch macht. Da könnten Seitenäste abgeschnitten werden.

    Wir werden sehen. Niagara klang zumindest als Konzept ganz nett.

  4. Re: Schade um Niagara

    Autor: sdaffdghgfjgh 12.04.09 - 23:07

    Abgeshen davon das nett die Schwester von Scheiße ist.
    warum Klang? Du kannst den Niagara zu jeder Zeit kaufen - Massenweise - einfach auf www.sun.de clicken und bestellen.

  5. Re: Schade um Niagara

    Autor: Siga 13.04.09 - 10:26

    > warum Klang? Du kannst den Niagara zu jeder Zeit kaufen - Massenweise - einfach auf www.sun.de clicken und bestellen.

    Und wie lange habe ich noch Support bzw. Fortentwicklung ? Schau Dir Windows NT auf MIPS an. Oder die Kunden mit ihren HP/Compaq/DigitalEquipment-Alphas. Die "ekelt" man dann heraus um diese CPUs nicht mehr supporten zu müssen. Da gibts diverse Tricks. Z.B. einfach keine neuen Supportverträge und wer Glück hat, hat damals einen langen Vertrag unterschrieben.... Manchmal gibts dann kleine Firmen die das übernehmen/aufkaufen. Ob die besser sind, weiss ich nicht. Bei VAX/VMS war das iirc der Fall.

    Wenn ich eine Super-App auf Niagara "optimiere"/konfiguriere das sie flutscht, also z.B. fpu-frei und die clients machen fpu oder BruchRechnung oder j2ee die Anzahlen der jeweiligen worker verschiedener arten auf 32/64/128/...-Threads "optimiere", dann wäre blöd, wenn ich zwei Jahre später ein paar billige rest-niagaras bei IBM auf dem Hinterhof kaufen muss oder halt bei ebay oder sonstwo.
    Ich unterstelle natürlich ein Wachstum "meiner" Firma so das ich gelegentlich (alle 5 Jahre) neue Server brauche. Sonst tut der alte Server ja noch lange.

    Die Alternative gibts erst seit kurzem, aber Cloud gräbt Niagara(lies eigenen teuren RechenServern (FileServer gibts auch noch) im eigenen teuren Rechenzentrum) vermutlich langsam einen Teil der Kundschaft ab.

    HalbOT: Diese deutschen multiCoreEinfach/RiscLike-CPUs müssten langsam in absehbarer Zeit patentfrei werden. Meine Erinnerung an die ct-Berichte sind schon ziemlich alt. Für die Patente von LinusTorvalds CPU-Firma (CPU-Emulation) kann man auch den CountDown anwerfen aber das dauert noch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. iWelt AG, Eibelstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  2. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  3. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  4. (u. a. Multitools ab 46,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Asus Zenbook Pro Duo: Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm
    Asus Zenbook Pro Duo
    Die obere Hälfte der Tastatur ist ein zweiter Bildschirm

    Computex 2019 Ein Bildschirm im Touchpad scheint Asus zu klein zu sein: Das Zenbook Pro Duo hat ein integriertes zweites Display, das die obere Hälfte der Tastatur einnimmt. Er soll direkt als zweite Anzeige oder als Erweiterung des Hauptdisplays genutzt werden. Dafür muss die Tastatur nach links rücken.

  2. Personalmangel: Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran
    Personalmangel
    Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran

    Von 40 neuen Stellen im Innenministerium, die bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen helfen sollen, ist erst eine besetzt: Experten halten das Ziel, ab 2022 digitale Verwaltungsdienste anbieten zu können, entsprechend für gefährdet.

  3. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.


  1. 15:58

  2. 15:36

  3. 14:45

  4. 14:30

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:45

  8. 13:30