1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patchday: Sicherheitsloch in…

Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Foxfire 10.04.09 - 11:49

    "Der Fehler befindet sich in PowerPoint 2000, 2002".
    Da gibt es also einen Fehler in einer 7 und einer 9 Jahre alten Office-Version, der diesen Patchday noch nicht gepatcht wurde (gibt es für diese Versionen ÜBERHAUPT noch offiziellen Support??).

    Muss sowas wirklich in die Überschrift, so dass man sich noch die Mühe machen muss nachzusehen, ob einem das betrifft?

    P.S. Bei OOffice z.B. werden solche Fehler sogar in sehr viel aktuelleren Versionen nicht mehr gefixt.

  2. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: rugel 10.04.09 - 12:11

    Nur erhält man bei OO neuere Versionen im Gegensatz zu MS Office bedeutend günstiger.

  3. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Foxfire 10.04.09 - 12:18

    Das ist natürlich vollkommen richtig, ändert aber an den geschriebenen Tatsachen nichts.

  4. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Lesen ist keine Kunst 10.04.09 - 12:28

    Hallo Mc Fly, dann mach Dir mal die Mühe und lese mal die Meldung zum Excel-Sicherheitsloch durch und welche Versionen davon betroffen sind und dann komm doch nochmal mit deinem Halbwissen bezüglich Support.

    https://www.golem.de/0902/65497.html

  5. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Foxfire 10.04.09 - 12:35

    "Patchday: Sicherheitsloch in PowerPoint bleibt offen"

    Merke Powerpoint != Excel

    https://www.golem.de/0904/66306.html

  6. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Lesen ist keine Kunst 10.04.09 - 21:22

    Schön erkannt, dass ich mich auf das Excel-Sicherheitsloch beziehe. Rate mal, warum?

    "Da gibt es also einen Fehler in einer 7 und einer 9 Jahre alten Office-Version, der diesen Patchday noch nicht gepatcht wurde (gibt es für diese Versionen ÜBERHAUPT noch offiziellen Support??). "

    https://www.golem.de/0902/65497.html

    "Microsoft warnt vor einem Sicherheitsloch in der Office-Software Excel. Angreifer können darüber beliebigen Programmcode ausführen. Teilweise wird die Sicherheitslücke bereits ausgenutzt, einen Patch gibt es noch nicht.
    Das Sicherheitsloch betrifft die Excel-Versionen 2000, 2002, 2003, 2007 sowie Excel für Mac in den Versionen 2004 und 2008. Zudem ist auch der Excel Viewer davon betroffen.
    ....
    "Wann Microsoft einen Patch für Excel und den Excel Viewer veröffentlichen wird, ist nicht bekannt. Womöglich werden sich Anwender noch bis zum 10. März 2009 gedulden müssen. An diesem Tag findet der nächste planmäßige Patchday von Microsoft statt."


    Fazit: Lesen und Verstehen mangelhaft. Aber Hauptsache mal geblubbert und mit einem Reflex nach Open Office geschossen. Nach deiner Halbwissens-Logik dürfte Excel auch nicht mehr gefixt werden. Da es aber mit dem aktuellen Patchday gefixt wird, ist dein Argument, wie heisst es so schön, "töter als tot".

  7. Re: Die Überschrift des Artikels ist schon ziemlich reisserisch...

    Autor: Bouncy 11.04.09 - 18:05

    Lesen ist keine Kunst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nach deiner
    > Halbwissens-Logik dürfte Excel auch nicht mehr
    > gefixt werden. Da es aber mit dem aktuellen
    > Patchday gefixt wird, ist dein Argument, wie
    > heisst es so schön, "töter als tot".
    unsinn, das war nicht seine logik. es _kann_ gefixt, muss aber nicht. das ist die logik dahinter, es wird vielleicht nicht mehr offiziell supported, aber wichtige patches kommen dennoch. und seine kritik in richtung golem's schwachsinniger ueberschrift hast du auch nicht verstanden. schwach...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium München, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,32€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13