1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU will Weg für Skype auf dem…

Das Problem mit Skype ist doch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: keinname 10.04.09 - 13:17

    nicht der Traffic beim Call selbst sondern diese abartig kranke Zahl an offenen Verbindungen während absolut NICHTS passiert - kein Chat, keine Konferenz, kein Anruf.
    Ich denke es besteht ein riesen Unterschied zwischen etwaigen SIP Anwendungen und Skype und es wäre mal interessant wie die Telekom z.B. zu telefonie über SIP steht.

  2. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: gollumm 10.04.09 - 13:18

    http://www.presseportal.de/pm/53275/1261985/sipgate_gmbh

  3. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: keinname 10.04.09 - 13:28

    Mh, das ist in der Tat wohl zu erwarten gewesen aber auch schade.
    Es müssen eben Wege gefunden werden die Datentarife auf ein faires Niveau zu bringen. Ich sehe sowieso weniger Zukunft in der mobilen Telefonie als im mobilen Datenbereich. Irgendwann ist das web einfach komplett Mobil zu nutzen, mit allem drum und dran. Anrufe werden dazugehören aber die wahre Datenmenge wird über Videostreaming uvm. aufkommen.
    Diese Goldminen "SMS" und Mobilanrufe auf "andere Netze" würden natürlich schmerzhafte Verluste für diese Konzerne bedeuten. Mir persönlich erscheint eine VoIP Option für 10€ oder 20€, ähnlich wie die Festnetz-Flat bei der T-Com, sinnvoll.

    Mobile Kommunikation sollte freier und günstiger werden aber irgendwoher müssen die Netze ja kommen? Ich frage mich ob sich die EU da nicht ins Knie schießt denn Deutschland gehört ja zu den Gebieten mit einer sehr guten Netzstruktur im Vergleich zu anderen EU-Ländern.

    Aber was sind die Alternativen? Es geht hier doch nur um Profit, man sehe sich die Liste der Konzerne an die für Skype stehen - nicht ein einziger davon ist am Netzausbau beteiligt und Skype darf meiner Meinung nach nicht mit SIP verglichen werden. Unterstützt werden müssten SIP Dienste und nicht dieses abartige P2P Netzwerk Skype.

  4. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: M1AU 10.04.09 - 14:07

    Ein sinnvoller Beitrag.

    Ich sehe die Situation am Mobilfunk Markt in etwa gleich. Es verhält sich ähnlich wie in der Musikindustrie. Das Internet mit dessen flexiblen Möglichkeiten zum Datenaustausch, werden immer mehr und mehr zum Teil schon veraltetet Geschäftsmodelle umstrukturiert werden müssen, und dazu wird sich in Zukunft auch der Mobilfunk wie wir ihn heute kennen zählen.
    Das wird zwar nicht von heute auf morgen passieren und auch die Mobilfunkhersteller werden sich bestimmt auf Teufel komm raus dagegen wehren, doch der Trend geht klar in diese Richtung (passende Software und Hardware vorausgesetzt).

  5. Re: Die nächste Blase

    Autor: firehorse 10.04.09 - 14:10

    Das Volk erstickt an der Bürokratie...:(

  6. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: firehorse 10.04.09 - 14:14

    "Ich frage mich ob sich die EU da nicht ins Knie schießt denn Deutschland gehört ja zu den Gebieten mit einer sehr guten Netzstruktur im Vergleich zu anderen EU-Ländern."

    Mittelfeld! Mehr ist D. nicht. Zumal z.B. in Frankreich nicht unterschieden wird zwischen download und upload und kosten unnötig in die Höhe getrieben werden.

  7. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: nordlicht 10.04.09 - 19:09

    wie sich das mit "mobilen internet" auch immer entwickeln wird. wenn parasitäre dienste die geschaeftsgrundlage diverser firmen unterminiert sehe ich nur ein problem, das entweder vorhandene netzinfrastruktur überlastet wird und mangel auftritt(netzqualitaet wird drastisch sinken) und/oder der betreiber gezwungen wird die entgelte zu erhoehen um wirtschaftliche ziele zu erreichen. aus meiner sicht wird es in zukunft langfristig eigentlich nur um die dienstleistung traffic/rechenzeit drehen. "flatrates" seh ich auf dem absterben ast.


    nordlicht

  8. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: Goldfire 11.04.09 - 13:47

    >und/oder der betreiber gezwungen wird die entgelte zu erhoehen um wirtschaftliche ziele zu erreichen.

    Ein Unternehmen sollte für eine leistung mindestens soviel verlangen,das es kein minus mit dem angebot macht.
    Traurig das das überbezahlte manager Personal bei t-mobile und co. das nicht weis.

  9. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: genab.de 11.04.09 - 19:24

    wenn in einer großen Firma mit sagen wir mal 100Mbit Syncron anschluss ans Internet angebunden ist, und Skype durch die Firmenfirewall nicht irgendwie geblockt wird, dauert es ca. einen Monat, und es geht alleine 10 Mbit an Traffic für Skype drauf (ohne benützung) das sind dann alles Skype Super Nodes ...

  10. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: Goldfire 12.04.09 - 22:07

    genab.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn in einer großen Firma mit sagen wir mal
    > 100Mbit Syncron anschluss ans Internet angebunden
    > ist, und Skype durch die Firmenfirewall nicht
    > irgendwie geblockt wird, dauert es ca. einen
    > Monat, und es geht alleine 10 Mbit an Traffic für
    > Skype drauf (ohne benützung) das sind dann alles
    > Skype Super Nodes ...


    Kilometer und Km/h
    Megabyte und mbit/s

  11. Re: Das Problem mit Skype ist doch

    Autor: genau 13.04.09 - 22:14

    > Kilometer und Km/h
    > Megabyte und mbit/s

    er meinte wohl eher das es ca. einen Monat dauert bis Skype die 100Mbit als "reliable" oder "stable" herausgemessen hat.
    Habe ich aber auch erst nach dem fünften lesen verstanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  3. Dürr Systems AG, Goldkronach
  4. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Geforce RTX 3090)
  2. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  4. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de