1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate: Umsatzeinbruch weniger…

Nach dem letzten Seagatedebakel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: Urheberrecht = Genozid 14.04.09 - 09:14

    ...deren Informationspolitik und Verhalten im Schadensfall, kommt mir nie wieder eine Seagateplatte in den Rechern. Diese Firma ist fuer mich unwiderruflich verbrannt.

  2. Re: Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: omgrofllol 14.04.09 - 09:42

    Gut. Bleiben mehr Platten für mich übrig ;)

  3. Re: Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: Urheberrecht = Genozid 14.04.09 - 09:45

    omgrofllol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut. Bleiben mehr Platten für mich übrig ;)


    Nach dem Einschalten aber bloss nicht wieder abschalten. Zu gefaehrlich.

  4. Re: Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: Darioo 14.04.09 - 09:46

    omgrofllol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut. Bleiben mehr Platten für mich übrig ;)


    Kannst auch meine Platten kaufen, welche auf der Webseite
    noch mit einer Sustain Data Rate von 160Mb/s angegeben sind,
    obwohl sie nachweislich nur 125MB/s bringen. ;-)


  5. Die logische Folge:

    Autor: Die Folge 14.04.09 - 10:18

    Das ist das E N D E von Seagate!!!!!

    Ohne euch gehn die Z U G R U N D E!!!!!

  6. Re: Die logische Folge:

    Autor: Urheberrecht = Genozid 14.04.09 - 10:29

    Die Folge schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ohne euch gehn die Z U G R U N D E!!!!!

    Nicht? Durch wen gehen die denn Zugrunde? Wenn ich gefragt werde,
    was relativ haeufig vorkommt, rate ich von Seagate ab. An ein
    paar strategischen Stellen so nebenbei fallen lassen, dass Seagate
    schlecht und unzuverlaessig ist und schon hat man bei einem
    Entscheider den Samen gelegt, dass der sich das naechste mal fuer
    eine Alternative entscheidet.

  7. Re: Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: Samsung-Fanboy 14.04.09 - 10:38

    Du bist eben keiner dieser merkwürdigen Seagate-Fanboys.

  8. Re: Nach dem letzten Seagatedebakel...

    Autor: Hasenfresser 14.04.09 - 10:40

    Wieso gabs da mal Probleme dass du keine bekommen hast!?

  9. Re: Die logische Folge:

    Autor: Zu spät 14.04.09 - 11:30

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Folge schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ohne euch gehn die Z U G R U N D E!!!!!
    >
    > Nicht? Durch wen gehen die denn Zugrunde? Wenn ich
    > gefragt werde,
    > was relativ haeufig vorkommt, rate ich von Seagate
    > ab. An ein
    > paar strategischen Stellen so nebenbei fallen
    > lassen, dass Seagate
    > schlecht und unzuverlaessig ist und schon hat man
    > bei einem
    > Entscheider den Samen gelegt, dass der sich das
    > naechste mal fuer
    > eine Alternative entscheidet.


    Weil Seagate die beste Firma der Welt ist. Ich setze seit Jahren die Produkte zuverlässig ein.





  10. Re: Die logische Folge:

    Autor: Zeos 14.04.09 - 12:35

    Den Samen legen...

    Ich persönlich sehe in Seagate kein Problem. Das Problem sind die Kunden die gerne 5 ahre Garantie nehmen und 20 Euro bezahlen wollen am liebsten für ein TB.

    Stichwort Konkurrenz:
    Welche Konkurrenten gibts denn groß?
    Früher gabs Seagate, Conner, Maxtor, IBM und heute? SG, WD, EXeclstar (würg)...
    WD? Danke davon sind mir auch reihenweise HDDs agefackelt wegen Hitzetod.
    Samsung - einst hochgelobte Spinpoint Serie mit zwei Jahren Garantie gehe ich aufgrund der Ausfälle im Unternehmen auch auf Distanz.
    Serverplatten hatten wir ehemals Maxtor und Fujitsu - Maxtor ist jetzt Seagate und Fujitsu stellt keine neuen Modelle mehr her...

    Baut Hitachi oder Toshiba noch 3,5 Zoll ?

    Fertigungstoleranzen sind ein Lotteriespiel und je billiger die Dinger sein müssen desto größer werden die Toleranzen das ist doch einfache Mathematik.

    Ich stimme zu, was SSDs angeht - Seagate scheint zu schlafen WD hat ja erst nen SSD Hersteller geschluckt.
    Abwarten und Tee trinken...

    In meinen Kisten laufen nur Seagate und mit dem Firmwarepatch war das Problem Datenverlust auch weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. REALIZER GmbH, Bielefeld
  4. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    1. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    2. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.

    3. THQ Nordic: Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar
      THQ Nordic
      Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar

      Rund zwei Stunden lang können sich Fans des Rollenspielklassikers Gothic in Kämpfe stürzen und Quests lösen - und anschließend einen Fragebogen beantworten. Die Entwickler wollen wissen, was die Kundschaft von einer Neuauflage hält.


    1. 13:22

    2. 12:39

    3. 12:09

    4. 18:10

    5. 16:56

    6. 15:32

    7. 14:52

    8. 14:00