1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-BSD 7.1 Galileo veröffentlicht

Infineon jetzt bei 1,46 €

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infineon jetzt bei 1,46 €

    Autor: Infineon 14.04.09 - 11:20

    Jetzt schnell kaufen!

    Vor 4 Wochen lag der Kurs noch bei 0,46 €! Kein Witz.

  2. Re: Infineon jetzt bei 1,46 €

    Autor: schmarrer 14.04.09 - 11:29

    jaja Peter Bauer

  3. Re: Infineon jetzt bei 1,46 €

    Autor: Student 14.04.09 - 11:36

    Er hat recht. Gleich schiesst das Quecksilber oben raus :-)

    http://www.infineon.com/cms/de/corporate/investor/infineon-share/index.html

    Das sieht doch nice aus?

  4. Re: Infineon jetzt bei 1,46

    Autor: skuzzlebutt 14.04.09 - 11:46

    Speicher kann von mir aus teurer sein und wenn es das doppelte kostet ist es noch günstig.

  5. Re: Infineon jetzt bei 1,46

    Autor: Ex-Infineon 14.04.09 - 11:59

    Es geht hier um den Aktienkurs, nicht um Speicherpreise. Den Speicherbereich hat Infineon schon vor einiger Zeit in die inzwischen insolvente Qimonda ausgelagert.

  6. 12:04 Infineon jetzt bei 1,49 € - freu!

    Autor: Infineon 14.04.09 - 12:05

    Das gibt mir den Glauben an die Börse zurück!

  7. Re: Infineon jetzt bei 1,46 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 12:14

    Infineon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt schnell kaufen!
    >
    > Vor 4 Wochen lag der Kurs noch bei 0,46 €! Kein
    > Witz.

    *Lach* Das ist dann wohl die billigste Art den Kurs nach oben zu treiben! Aber nicht vergessen; Den Letzten beißen die Hunde!

  8. 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Infineon 14.04.09 - 12:17

    Ob Du Aktien kaufen willst oder nicht, interessiert mich nicht. Wichtig für mich ist der Kurs von Infineon. Da habe ich einiges Geld reingesteckt. Das Unternehmen hat Potential. Bald werden wir die 10 Euro-Marke wieder sehen. Glaubt mir! Die Zukunft wird schön.

  9. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 12:35

    Infineon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ob Du Aktien kaufen willst oder nicht,
    > interessiert mich nicht. Wichtig für mich ist der
    > Kurs von Infineon. Da habe ich einiges Geld
    > reingesteckt. Das Unternehmen hat Potential. Bald
    > werden wir die 10 Euro-Marke wieder sehen. Glaubt
    > mir! Die Zukunft wird schön.

    Du wirst nicht der erste sein der auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden wird, dafür wird die Börse selbst schon sorgen.
    Das Potenzial dieses Unternehmens interessiert niemanden, es geht hier nur ums Geld. Und wenn LEUTE MIT VIEL GELD glauben das der Kurs wirklich günstig ist, unabhängig davon ob Potenzial vorhanden ist oder nicht, dann wird kräftig gekauft um den Kurs hoch zutreiben. Das machen die so lange bis der letzte "Bauer" glaubt, das dass Unternehmen nun Potenzial hat und seine Ersparnisse nun ebenfalls investiert. Das treibt den Kurs natürlich noch weiter in die Höhe. Und genau da denken die LEUTE MIT VIEL GELD schon wieder ans verkaufen. Der Kurs fällt, und der Bauer bleibt auf seinem Verlust sitzen falls er kein "STOP" gesetzt hat.
    So wird Geld an der Börse gemacht. Es ist Poker, nicht mehr und nicht weniger. Und deshalb gilt; Den Letzten beißen die Hunde!

    Das ist keine Verurteilung der Börse, nur sollte sich jeder im klaren sein worauf er sich da einlässt. Selbst die Profis aller Profis (Großbanken) haben sich kräftig verspekuliert, und ohne Steuergeld wären die schon längst Pleite.

  10. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Infineon 14.04.09 - 12:39

    So einfach ist die Welt nicht. Kurse steigen, weil ein Unternehmen in der Zukunft hohe Gewinne einfahren wird, z.B. mit einem guten Produkt.

  11. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 12:52

    Infineon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So einfach ist die Welt nicht. Kurse steigen, weil
    > ein Unternehmen in der Zukunft hohe Gewinne
    > einfahren wird, z.B. mit einem guten Produkt.

    Definitiv nicht! Kurse steigen weil die Menschen GLAUBEN das ein Unternehmen hohe Gewinne machen wird. Sie wissen es ja zu dem Zeitpunkt noch nicht. Und jetzt kommen die "Leute mit viel Geld" ins Spiel. Den die haben die Macht die Kurse zu bewegen, und den "Bauern" zu suggerieren das dass Unternehmen Potenzial hat. Massenpsychologie ist das Stichwort! Deshalb spielt es auch keine Rolle was für Produkte das Unternehmen anbietet, es geht nur darum woran die Börsenteilnehmer glauben. Es ist und bleibt nun mal Poker, so war es schon immer.

    Darf ich fragen warum du überhaupt mit Aktien Handelst?
    Warum nicht mit Devisen, ist doch viel einfacher und übersichtlicher was die Kosten für das Handeln an sich angeht. Es gibt Broker, da bezahlst du nur die Differenz zwischen Bid und Ask. Und außerdem können die Kurse nicht so leicht künstlich in eine Richtung getrieben werden.

  12. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Infineon 14.04.09 - 13:37

    Es gibt nicht die "Leute mit viel Geld". Du meinst irgendwelche gruen Eminenzen mit soviel Geld, das Sie den Aktienkurs in jede beliebige Richtung treiben können. Das sind vorpuberäre Gedanken. Sorry, aber wer soll das sein?
    Am Markt sind sehr viele Personen tätig. Jeder setzt einen mehr oder minder großen Teil seines Vermögens ein. Es gibt keinen "Falschspieler" der die anderen dazu animiert, Ihr Geld in wertlose Aktien zu investieren. Das wäre auch in D strafbar.

    Ja, ich weis. Infineon liegt zur Zeit bei 1,42 €.

  13. Infineon jetzt bei 1,41 € heul!

    Autor: Infineon 14.04.09 - 14:04

    Was ist bloß los auf dem Markt? Leute Ihr sollt kaufen, nicht verkaufen!

  14. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 14:07

    Infineon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt nicht die "Leute mit viel Geld". Du meinst
    > irgendwelche gruen Eminenzen mit soviel Geld, das
    > Sie den Aktienkurs in jede beliebige Richtung
    > treiben können. Das sind vorpuberäre Gedanken.
    > Sorry, aber wer soll das sein?
    > Am Markt sind sehr viele Personen tätig. Jeder
    > setzt einen mehr oder minder großen Teil seines
    > Vermögens ein. Es gibt keinen "Falschspieler" der
    > die anderen dazu animiert, Ihr Geld in wertlose
    > Aktien zu investieren. Das wäre auch in D
    > strafbar.

    So ein Blödsinn, was ist daran Strafbar Reich zu sein und Aktien zu kaufen? Du verstehst die ganze Sache einfach nicht so richtig.
    Ein Beispiel:
    Das Tages-Volumen von Infineon (Aktien WKN: 623100) 25,87 Millionen Euro (13:30 Uhr) Stell dir vor Bill Gates kommt auf die Idee sagen wir mal 500 Millionen Euro in Infineon Aktien zu investieren. Diese Summe ist für ihn ein "Witz", aber er würde damit ca. 50 Prozent von Infineon kaufen (Von Infineon gibt es 750 Mio. Aktien!) Stell dir mal vor wie schnell der Kurs in die Höhe schießen würde, und das allein durch den Kauf. Doch dann die Nachricht bei den anderen Markteilnehmern, "Bill Gates übernimmt Infineon", würde den dann schon gestiegenen Kurs wahrscheinlich noch verdreifachen. So, und zu diesem Zeitpunkt hat sich der Wert von unserem lieben Billi schon vervierfacht. Und unser schlauer Billi sagt nun: hab doch keine Lust mehr auf Infineon, und stößt seine Anteile ab. Der Kurs fällt ins Bodenlose und die Marktteilnehmer, die als letztes eingestiegen sind bleiben mit Verlusten zurück. Und daran ist überhaupt nichts strafbar.

    Wie du siehst, ist es für reiche Leute kein Problem Kurse von kleinen Unternehmen künstlich zu bewegen. So wird Geld an der Börse gemacht.

    Hier ein reales Beispiel von dem legendärem George Soros (WIKI!), er schaffte es sogar einen Devisenkurs zu treiben:

    Die Pfundkrise im September 1992 war eine Spekulation gegen das Britische Pfund, die das Europäische Währungssystem (EWS) beinahe zum Einsturz brachte.

    George Soros und andere Investoren waren der Meinung, dass das britische Pfund überbewertet sei und dass Großbritannien entweder das Pfund abwerten oder das EWS verlassen würde. Soros und andere setzten daher große Geldsummen zur Schwächung des Pfunds ein. Zuerst versuchte die britische Notenbank noch, durch Stützungskäufe ihre Währung zu stabilisieren. Als das aber wenig Wirkung zeigte, gab sie am 16. September 1992 eine Zinserhöhung von zuerst 10% auf 12% bekannt, um die Attraktivität des Pfundes zu steigern und Investoren anzuziehen. Nur wenige Stunden später stellte die Notenbank eine Erhöhung des Zinssatzes auf 15% in Aussicht. Die Spekulanten ignorierten aber diese Aussage und setzten weiterhin hohe Summen gegen das britische Pfund, so dass gegen 19 Uhr Ortszeit der Schatzkanzler (Chancellor of the Exchequer), Norman Lamont, bekannt gab, dass Großbritannien das EWS verlassen wird und die Zinsen wieder auf das alte Niveau von 10% gesenkt werden. In der Folge fiel das britische Pfund in den nächsten fünf Wochen um fast 15% gegenüber der deutschen Mark und um 25% gegenüber dem US-Dollar.

    Diese Spekulation brachte Soros einen Milliardengewinn und den Beinamen „The man who broke the Bank of England“ ein.

  15. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Infineon 14.04.09 - 14:14

    Ich habe nicht gedacht das es solche Leute gibt.
    aber trotzdem, es ist gut das Die Aktien steigen.

  16. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 14:22

    Infineon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe nicht gedacht das es solche Leute gibt.
    > aber trotzdem, es ist gut das Die Aktien steigen.

    Es ist gut wenn der Aktienkurs steigt, es ist gut wenn der Aktienkurs fällt! Sprich; es ist egal wohin der Kurs geht, Hauptsache er bewegt sich. Denn Geld macht man in beide Richtungen (Optionsscheine, Zertifikate, ..... ) Voraussetzung ist du weißt zu welchem ZEITPUNKT der Kurs in welche RICHTUNG geht, oder du hast die Macht den Kurs zu Bewegen. Das ist die Kunst am spekulieren.

  17. 14:45 Infineon jetzt bei 1,46 € - Es geht aufwärts!

    Autor: Infineon 14.04.09 - 14:46

    Keine Athempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!
    Keine Athempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!

    Yeah!

  18. Re: 14:45 Infineon jetzt bei 1,46 € - Es geht aufwärts!

    Autor: bLaNG 14.04.09 - 15:33

    Kokain vorm Rechner ist verboten ;)

  19. Re: 12:15 Infineon jetzt bei 1,50 €

    Autor: lalalalalala 14.04.09 - 15:34

    richtig, so wie heute "investiert" wird, erinnert das alles eher an Las Vegas als an Wirtschaft.

    Mit Wirtschaft hat die Börse relativ wenig zu tun. Früher wurde meist in eine Unternehmen investiert, weil man meinte, es das Unternehmen würde erfolgreich und man könnte sich dann an den Gewinnen beteiligen.

    Heute sind die Ausschüttungen doch völlig Schnuppe. Man spekuliert auf steigende oder fallende Kurse, egal ob es dem Unternehmen gut geht oder nicht. Langfristiges Anlegen ist aus der Mode gekommen, seid man mit dem Abschöpfen von Gewinnen durch Kursschwankungen wesentlich mehr verdienen kann.

    Und zum Thema graue Emminenzen die mit ihrem Geld Kurse beeinflussen: Dem ist wirklich so und das funktioniert selbst in relativ kleinem Stil. Jeder der schon mal eine Empfehlung gewisser Aktien-Wochen-Magazine in D gefolgt ist hat vielleicht an sowas schon teilgenommen, ohne es zu wissen. Wenn man gewisse Hebel ansetzen kann (z.B. als Redakteur), dann kann man da schon mal ohne viel Geld investieren zu müssen den Aktienkurs nach oben treiben.
    - sich eine kleine Aktie suchen, relativ niedriger Aktienpreise (Penny-Stocks sind hier sehr lohnenswert, die kosten ja nicht die Welt und auch Ahnungslose können sich da mal 1-2 kaufen), zu der man sich eine gute Story einfallen lassen kann, die auch noch glaubhaft klingt.
    - ein paar Investoren zusammenbringen, die einem die Kriegskasse etwas füllen.
    - das Geld schön langsam aufbauend in den Wochen vor der Empfehlung im Magazin in diesen Wert investieren und eine schöne stetig ansteigende Kurve erzeugen.
    - die Aktie im Magazin empfehlen und abwarten, dass es genügend dumme gibt, die einem das "Gschichterl" das man sich aus den Fingern gesaugt hat glauben.
    - bereits jetzt anfangen Kapital abzuziehen, damit die Kurve weiter stetig steigt, obwohl man sein Geld abzieht und dann am besten am Höhepunkt, oder kurz davor die eigenen Aktienanteile an noch mehr Dumme verkaufen.
    - Danach Geld zählen, die Investoren bezahlen und sich über das gewonnene Geld freuen. Und dieses Spiel kann man dann jede Woche wiederholen. Bis es die Staatsanwalt spitz kriegt. Dann wandert man vielleicht, wenn man Pech hat, für ein paar Monate in den Bau. Aber was solls. Das Geld hat man sowieso schon auf die Seite geschafft.

    Wenn du wieder aus dem Knast kommst, wird dich natürlich niemand mehr als Redakteur anstellen, auch wenn sie alle an dir und deinem System gut mitverdient haben. Musste ja nur mal kurz vorbeischauen und fragen, was denn in der nächsten Ausgabe so empfohlen wird. Selbst der Setzer und der Drucker hatten noch Zeit um rechtzeitig einzusteigen! Wenn sie schlau waren.

    Dann gibst du halt einfach einen bezahlten Börsen-Newsletter raus oder machst eine Hotline auf. Es gibt genügend Deppen, die in den Foren über dich schimpfen, aber trotzdem immer schön brav deine Hotline abrufen. Verkehrte Welt.

    Börse hat mehr mit Psychologie als mit Wirtschaft zu tun. Rationale Entscheidungen aufgrund von Daten und Informationen sind nicht immer der beste Weg um an der Börse zu Geld zu kommen.

  20. Re: 15:24 Infineon jetzt bei 1,40 €

    Autor: Verwertung 14.04.09 - 15:49

    Du hast mich/es verstanden! Und das ist nur eine Methode die "Bauern" um ihr Geld zu erleichtern. Aber wären die nicht so Blind vor Gier, würde das alles nicht funktionieren. Ich finde es immer wieder lustig, das fast jeder Neuling an der Börse meint, den "Heiligen Gral" gefunden zu haben. So kommt halt frisches Kapital in den Markt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  2. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  3. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  4. 249,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gakming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

  2. Luftfahrt: Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug
    Luftfahrt
    Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug

    Die kanadische Regionalfluglinie Harbour Air Seaplanes will das erste Luftfahrtunternehmen mit einer rein elektrischen Flotte werden. Ihr erstes Wasserflugzeug ist umgerüstet und erstmals geflogen.

  3. Banken: Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung
    Banken
    Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung

    Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:18