Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SideWinder X3 - Gaming-Maus von…

Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: °|° 14.04.09 - 18:09

    Ich finde, Microsoft sollte komplett auf Hardware umsteigen. Das machen die irgenwie besser.

  2. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Linguist 14.04.09 - 18:12

    Multiplikator anybody?

  3. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Heitmanns Schaden 14.04.09 - 18:16

    Der Multiplikator von Microsoft ist tatsächlich legendär. Sieht schon cool aus.

  4. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Merkbefreit 14.04.09 - 18:23

    Hardware kauf ich von MS nicht mehr, seit die eigene Hardware (Obwohl noch nicht alt) von den eigenen BS nicht mehr unterstützt werden.

    Dann lieber Logitech & Co. die liefern wenigstens noch Vista Treiber nach.

  5. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Loolig 14.04.09 - 18:24

    Jupp kenn ich, mein MS-Gamepad und Gamevoice laufen auch nicht mehr unter Vista.. :/

  6. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: IchDuErSieEs 14.04.09 - 19:38

    Nee, machen sie leider nicht... siehe Xbox 360(RROD und E74-Fehler), mein Sidewinder ForceFeedback2 hatte nach 1 1/2 Jahren den Geist aufgegeben, Ersatz war nicht mehr zu bekommen und von dem Xbox 360 Wireless Adapter für Windows müsste ich mir mittlerweile einen 3. kaufen.

    Hardware von MS - Nur Mäuse und vielleicht Tastaturen, der Rest ist Schrott.

  7. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Martin F. 14.04.09 - 20:33

    Heitmanns Schaden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Multiplikator von Microsoft ist tatsächlich
    > legendär. Sieht schon cool aus.

    Was für ein Multiplikator?

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  8. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: asdfasd 14.04.09 - 20:34

    Hab zwar 'nur' ne Logitech MX Revolution die nicht soviele DPI hat aber hab dafür 9 frei Programmierbare Tasten und das ist mir weit wichtiger ;)

  9. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: sidewidnerhater 14.04.09 - 22:42

    ich habe diese beschissene sidewinder maus mit den gewichten unten omg das ist die SCHLECHTESTE MAUS die ich mir JE zugelegt habe, ich hatte eine Logitex MX 500 meine güte die maus war so glorreich so göttlich ich kauf mir gleich noch eine und verkauf den dreck hier

  10. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: Johnny Cache 14.04.09 - 23:29

    Merkbefreit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hardware kauf ich von MS nicht mehr, seit die
    > eigene Hardware (Obwohl noch nicht alt) von den
    > eigenen BS nicht mehr unterstützt werden.
    >
    > Dann lieber Logitech & Co. die liefern
    > wenigstens noch Vista Treiber nach.

    Ja, allen voran die gute alte IntelliMouse Explorer und der absolute geniale Strategic Commander.
    Für Hardware mit solcher Ergonomie und Qualität würde ich jederzeit ohne mit der Wimper zu zucken 100€ hinblättern, aber seltsamerweise macht es den Anschein als ob sie mein Geld nicht mehr haben wollen.

    Traurig daß sowas nicht mehr gebaut und noch nicht einmal mehr unterstützt wird.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  11. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: JTR 15.04.09 - 09:45

    Kann ich nur bestätigen. Habe fast das komplette Sortiment der Sidewinder Hardware (alte Linie) und die neuen Sidewinder Produkte. Qualitativ von der Verarbeitung kommt da selbst Logitech nicht heran. Einzig für kleine Hände ist die meiste Peripherie wie Joysticks oder Mäuse nicht gemacht, aber für mich sind sie optimal. So liegt die Sidewinder Mouse deutlich besser in meiner Hand als die für mich total unbrauchbare (zum gamen, darum habe ich sie nun in der Bude am CAD) G9 von Logitech. Oder wenn ich mein Force Feedback 2 Joystick mit dem Saitek X52 (besitze ich auch) oder den alten Logitech Hardware mit ihren wackeligen lotrigen Buttons vergleiche, die reinste Wohltat.

  12. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: JTR 15.04.09 - 09:47

    Komisch, meine alte Sidewinderhardware mit USB Anschluss wird von Haus aus unter Vista unterstützt. Brauchste kein Treiber keine Software installieren, nur anschliessen und läuft.

  13. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: JTR 15.04.09 - 09:51

    Ich weiss nicht wie grob du die behandelst, aber weder die 360 Pads noch die FF2 Joysticks (habe zwei davon) gehen einfach so kaputt. Habe genug Sidewinder Hardware hier stehen. Und keine Logitech, Saitek noch sonst eine Hardware (ausser CH-Products Joysticks) sind so robust gebaut wie die von Microsoft. Ich denke bei dir sitzt das Problem vor der Hardware.

  14. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: dEEkAy 15.04.09 - 11:09

    Hab ne Logitech MX510 in Schwarz-Blau :D

    Ja die Maus ist echt geil, allerdings hab ich bei meiner festgestellt, dass diese Plastiknoppen (die 5 unten an der Maus) nicht optimal gesetzt sind und sich so die Maus selber abnutzt. Das bremst natürlich etwas.

  15. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: blablub 15.04.09 - 13:46

    Würd mich auch interessieren.

  16. Re: Hardware - eine der wenigen Dinge, die Microsoft wirklich gut produziert.

    Autor: blablub 15.04.09 - 15:54

    Noch jemand da? Will das jetzt wissen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. über modern heads executive search, Hamburg
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35