1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus und Arctic Cooling legen…

Unter welchem Vorwand...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unter welchem Vorwand...

    Autor: Frickler++ 14.04.09 - 18:32

    ...haben Arctics Anwälte eigentlich die Händler angeschrieben?

    Als ob Händler wüssten, welches ihrer Produkte möglicherweise Patentrechte verletzen könnte.
    Ist ja wohl einzig und allein Sache der Hersteller.

  2. Re: Unter welchem Vorwand...

    Autor: Tomtomtomtom 14.04.09 - 18:55

    Irgendwie haste Dir die Antwort in Deinem Post selbst gegeben ;-)

  3. Re: Unter welchem Vorwand...

    Autor: asdfasdf124 14.04.09 - 20:51

    na, im zweifelsfall ist der, der haftbar gemacht werden kann, der, der haftbar gemacht werden kann - also doch der händler ;o)

  4. Re: Unter welchem Vorwand...

    Autor: Crass Spektakel 15.04.09 - 08:20

    Wer eine Ware in Deutschland in Verkehr bringt ist verantwortlich. War schon immer so.

    Da Asus nunmal in Asien sitzt greift man sich den nächsten der da ist.

  5. Re: Unter welchem Vorwand...

    Autor: Jack D 15.04.09 - 10:56

    In solchen Fällen will man erstmal die Verbreitung des Produktes unterbinden. Also werden die Händler angeschrieben, die können dann wiederum Regressansprüche an die Großhändler schicken, die können sie an die Herstellerfirmen weiterschicken usw...
    Der kleine Händler ist dabei bis da mal was rumkommt wie immer der Dumme.

    Siehe auch damals die Freiherren-Aktion rund um den Intel Triton-Chipsatz.

  6. Re: Unter welchem Vorwand...

    Autor: JTR 15.04.09 - 11:34

    Dummerweise doch. Wenn du illegale Ware verkaufst, kannst du als Händler dafür gebüsst werden. Ob du davon wusstest oder nicht, liegt in deiner Verantwortung. Der Händler hat sich von sich aus zu infomieren bzw. abzusichern. Denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! Händler sein, heisst also nicht einfach wild Ware zum günstigsten Preis einkaufen und gewinnbringend an den Mann zu bringen, auch wenn viele Händler glauben, das sei ihre einzigste Aufgabe. Kann aber sehr teuer zu stehen kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CP Erfolgspartner AG, Köln
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.

  2. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.

  3. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.


  1. 11:15

  2. 10:45

  3. 14:08

  4. 13:22

  5. 12:39

  6. 12:09

  7. 18:10

  8. 16:56