1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konami hat die Spielerechte an…

Krank Kränker Folterfilme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krank Kränker Folterfilme

    Autor: medienkindheit.de 15.04.09 - 20:09

    Mal ehrlich,

    ich bin auch mit Rambo und Konsorten aufgewachsen,
    ich finde schon dass diese Folterfilme wie der Threadarsteller sagt eine ganz neue Qualität haben, ich habe mir keinen dieser Filme komplett angesehen.

    Interessante Überlegung, dass der Trend zu derartigen Filmen dazu führen könnte, dass man weniger erschrocken über reale Foltermeldungen (bspw.: Guantanamo/Abu Greib) ist.

    Vereinfacht gesagt:Was man in sich reintut kommt auch wieder raus.

    Wo bleibt nach exzessivem Konsum von solchen kranken Werken wie Hostel der "geregelte Stuhlgang"?

    Keine Ahnung für mich hat das weniger mit Reife und Differenzierungsfähigkeit zu tun. Diese Filme verlangen auch eben davon sehr wenig. Es ist alles erschreckend eindringlich, und in meinen Augen nur was für harte Sadisten.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Scheiss nicht ohne Folgen auf´s Unterbewusstsein bleibt: mal ehrlich Saw-Fans ist doch auch scheiße wenn einen das in die Träume verfolgt. Oder genießt ihr solche Bilder?

    Ich bin passionierter Killerspieler und würde auch härtere Tarantinofilme verteidigen, aber in meinen Augen wird mit diesen Filmen eine Grenze überschritten, die es bisher im Mainstreambereich / Kino schlichtweg nicht gab.

    Ich bin wahrlich kein Slasherkenner/ Horrorfan, aber bei der kranken Scheiße (ich kenne "nur" Saw und hostel) fällt mir nur wieder der Klassiker Gesichter des Todes ein.

    Wer fand den Scheiß eigentlich damals dauerhaft gut?
    Wir haben diese abstumpfenden Teile auch nur deshalb gesehen, weshalb wir auch alle geraucht haben: Gruppenzwang.

    Die Idioten aus meiner Stufe die dann später auch Katzen pfählten, waren alle harte Fans davon..

    Ich finde es bedenklich abseits von Nischenangeboten à la Rotten.com derartige unmenschliche Szenen wie in SAW in die Kinopaläste und damit wirklich Mainstream werden.

    Was wenn mal ein wirklich kranker Typ, das nachspielen möchte? Keine Jobaussichten, in der Schule gemobbt/sozial missachtet, keine Freundin, aber ein großes interesse wie es aussieht einem Menschen das Auge mit einem Schaschlikspieß auszustechen?

    ... wer dem Affen Zucker gibt!

    Ich finde das alles sehr bedenklich, in meinem Freundeskreis sind viele Lehrer und ich höre oft, dass der Zwang zu harten Sachen heute noch mehr vorherrscht als zu meiner Schulzeit.

    Alle wollen immer das krasseste.
    Richtig; manche kommen darauf klar, aber andere eben nicht.
    Das Konami die Rechte gekauft hat, naja.... Von wem war noch mal das Scheißspiel Manhunt? Auch so ein kranker Titel!

    Und wer jetzt hier sagt: alles halb so schlimm; lasst doch mal Eure Kinder das spielen wenn es so weit ist.

    Von wegen man kann so was kontrollieren, die Sachen landen doch als erstes auf dem Schulhof...

    Nu aber Butter bei die Fische,

    sagt Medienkind

  2. Re: Krank Kränker Folterfilme

    Autor: tunnelblick 15.04.09 - 21:20

    medienkindheit.de schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der
    > Scheiss nicht ohne Folgen auf´s Unterbewusstsein
    > bleibt: mal ehrlich Saw-Fans ist doch auch scheiße
    > wenn einen das in die Träume verfolgt. Oder
    > genießt ihr solche Bilder?

    mich haben die saw-teile nicht in die träume verfolgt und grade saw 1 hatte ein geiles ende und war bei weitem nicht so explizit wie die teile danach, die ich aber auch ob der story weiter geschaut habe. mit der nötigen distanz und der richtigen "reife" kann man sich das durchaus ansehen, finde ich.

  3. Re: Krank Kränker Folterfilme

    Autor: Tyler Durden 16.04.09 - 10:36

    medienkindheit.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich,
    >
    > ich bin auch mit Rambo und Konsorten
    > aufgewachsen,
    > ich finde schon dass diese Folterfilme wie der
    > Threadarsteller sagt eine ganz neue Qualität
    > haben, ich habe mir keinen dieser Filme komplett
    > angesehen.

    Jaja,
    Rambo: schlimmer Gewaltfilm
    Marathon Mann: spannender Krimi
    ...und jeder rühmt die Zahnarztszenen

    TD

  4. Re: Krank Kränker Folterfilme

    Autor: mia2700 17.10.09 - 20:11

    Für mich sind diese ganzen SAW Fans kranke Tiere, wer guckt sich folterungen an? Das sind die Leute die draußen auch nur zugucken wenn einer unschuldig zusammengeschlagen wird, mir tun diese ganzen mißratenen Leute leid die sich sowas reinziehen können, ich glaube die haben echt fiese probleme um sich freiwillig oder noch für Geld sowas reinziehen.
    Man sieht an dem Punkt wo unsere gesellschaft gelandet ist, unsensibel und ignorant, wenn man den fernseher anschaltet läuft auch jeden Abend eine Serie wo die neben einer Leiche übers Date von gestern Abend plaudern. Respektlos den Menschen und dem Zuschauer gegenüber, aber geil für die Perversen und Saw Kinofans, denn dann gibts wenigstens ein bißchen Leichenteile zum Abendbrot in der Woche, das muß dann bis zum Horrorfilm am WE reichen...

  5. Re: Krank Kränker Folterfilme

    Autor: flowjoe 14.10.10 - 21:50

    Ich habe mich damals von Freunden überreden lassen und habe mir SAW II im Kino angeschaut, ohne wirklich zu wissen, was mich da erwartet. Ich fand es sehr abstoßend und habe mir gedacht, wenn ich mit so komischen, beklemmenden Gefühlen aus einem Film komme, dann ist das nichts für mich. Lieber weine und lache ich im Kino, als mir solche Perversitäten reinzuziehen.

  6. Re: Krank Kränker Folterfilme

    Autor: Buba1288 05.12.10 - 10:33

    .. na Ihr Ooooooopfer,
    Saw3D gesehen, supergeil.
    geht mal kuscheln!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
    2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf