Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigapixelfotos mit handelsüblichen…

Nicht Dutzende - Hunderte (!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht Dutzende - Hunderte (!)

    Autor: Gast98732432 15.04.09 - 10:11

    Für normale Panorama-Aufnahmen auf einer Website oder auch als großformatiger Ausdruck reichen in der Regel wenige Aufnahmen, die aus Weitwinkel-Aufnahmen gestitcht werden. Hierfür wäre der Roboter oversized.

    Echte Giga-Pixel-Aufnahmen erfordern auch mit einer gut auflösenden Kamera mehrere *hundert* Fotos (wg. Verformung, Überlappung) und dann ist so ein Automat sinnvoll.

    Das folgende Bbeispiel habe ich mit einer (leicht modifizierten) Beta-Unit des Gigapan aufgenommen:

    http://www.gigapan.org/alpha/gigapans/3334/

    Besteht aus ca. 500 Fotos á 6 MPixel (Pentax DSLR, 200mm Brennweite, ca. 300mm an APSC). Der Body mit höherer Auflösung war leider zu schwer. Hat gerade gereicht, um die Gigapixel-Grenze zu knacken.

  2. Re: Nicht Dutzende - Hunderte (!)

    Autor: Gast12345689 15.04.09 - 11:27

    Dem kann man nur zustimmen, Panaromabilder im Weitwinkelbereich kann man auch noch problemlos mit einem normalen Stativ manuell schiessen. Autostitch leistet da gute Dienste.

    Diese Lösung hier macht erst Sinn, wenn man im bei 300mm oder mehr hunderte Bilder zusammensetzt - manuell geht da nämlich mal schnell ein Bild vergessen :-)

  3. Re: Nicht Dutzende - Hunderte (!)

    Autor: Graf Porno 15.04.09 - 13:44

    Wie groß ist denn so ein Gigapixel-Bild am Ende? Und welche Formate kommen denn bei der Stich-Software von Epic raus?

    Ich finde das ja total spannend, leider wird mein Body (Konica Minolta Dynax 7D) nicht unterstützt und ist wahrscheinlich auch zu groß. Wenn das mal behoben wird, würde ich mir das Epic-System auch kaufen. Für mich geht es nämlich nicht um Panoramas, sondern um die hohe Auflösung für Foto-Prints in Postergröße. Um ein Panorama zu machen, reicht, wie du schon sagtest, ein paar Bilder mit Stativ, die dann zusammengesetzt werden. Btw: Für Panorama kein Weitwinkel verwenden, sondern lieber ein 50-mm-KB, weil du dann keine Verzerrungen hast. Bei Weitwinkel hast du gebogene Linien, was das Stiching erschwert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45