Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay will Skype an die Börse bringen

Skype abschalten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Skype abschalten

    Autor: James T. Kirk 15.04.09 - 11:04

    Schwachsinns software, properitär, unausgereift. Da nehme ich lieber das gute alte analoge Telefon.

  2. Re: Skype abschalten

    Autor: ugly 15.04.09 - 11:20

    Klar...das gute alte Analogtelefon mit dem man ja hervorragend Videotelefonie betreiben kann.

    -logo

  3. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 11:37

    Wer braucht das? Komm jetzt nicht mit irgendwelchen professionellen Anwendungsgebieten, da wird kein Skype eingesetzt..

  4. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 11:50

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer braucht das? Komm jetzt nicht mit
    > irgendwelchen professionellen Anwendungsgebieten,
    > da wird kein Skype eingesetzt.

    Gut das Du das alles weisst.


  5. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 13:09

    Alles weiß ich nicht, aber ich weiß immerhin, dass bei "Gut das du alles weißt." das das mit Doppel-S hingehört. Vielleicht auch ein Komma nach "Gut", aber ich weiß eben nicht alles.

    Aber zum eigentlichen Thema. Ich kenne keinen der Videotelefonie regelmäßig betreibt. Ich kenne ein paar Firmen in denen es gemacht wird, aber da eben nicht mit Skype.
    Die Privatleute die ich kenne, und die Skype nutzen (leider ein Großteil), seh ich zwar oft mit nem Hädsät vorm Rechner sitzen, und sich freuen wie cool es doch ist ohne Telefon zu telefonieren, aber ein Video hab ich da bei noch keinem gesehen. Ein paar wenige Bekannte machen auch mal Videochats, dann aber über ICQ, MSN & Co.

    Mag sein, dass ich die falschen Leute kenne, aber ich glaube nicht, dass Videotelefonie DAS Argument für Skype ist. Allerdings weiß ich nicht, was überhaupt ein Argument für Skype ist.

  6. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 13:57

    Schon mal was von nicht-deutschen Tastaturen gehört? Du Vollhorst ;-)

    Aber zum eigentlichen Thema. Was Du nicht kennst gibts' nicht? Zumindest kommt mir Deine Argumentation so vor.

    Ich weiss (sorry, kein sz vorhanden) nicht ob man den Einsatz von Skype überhaupt begründen muss. Wem es taugt und Nutzen bringt, der soll es machen und wer keinen Nutzen drin sieht, der soll es bleiben lassen.

  7. Re: Skype abschalten

    Autor: schon fancy 15.04.09 - 14:09

    das du kein sz an Start bekommst aber mit Umlauten nur so um Dich wirfst.

  8. Re: Skype abschalten

    Autor: Mc Hammer 15.04.09 - 14:38

    Hier hast ein paar scharfe ß zum reinkopieren.
    ßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß

  9. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 15:04

    Umlaute kann man mit manchen Tastaturen basteln: ï ë ö - für das SZ brauch ich aber den Code oder muss C&Pten - was es hier echt nicht wert ist.

  10. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 15:06

    Cool danke. Hast Du auch noch Paragraphenzeichen? Dich fehlen mir nämlich auch ;-)

  11. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 15:59

    Ein dass mit Doppel-S kann man meines Wissens auch mit einer nichtdeutschen Tastatur schreiben. Und ich hab auf meinem alten Laptop auch eine britische Tastatur und kann sämtliche Umlaute schreiben, xmodmap rockt. Aber auch für Windows gibts da was.

    Ich kenne Skype, aber ich selbst nutze es nicht, und seh auch keinen besonderen Grund das zu tun. Zum Chatten nutze ich Jabber, ICQ und MSN in einem praktischen Multimessenger vereint. Solange der kein Skype unterstützt, bzw. unterstützen darf, nutz ich das auch nicht.
    Telefonieren via Headset find ich irgendwo abartig, seh da aber durchaus Anwendungsbedarf, so hat man die Hände frei, und wenn man eh am Rechner sitzt passt es ja. Aber da gibts auch diverse Lösungen die mich nicht an irgendeinen bestimmten Hersteller binden, und zudem auch noch marktübliche Tarife haben, wenns das Providernetz verlässt und z.B. ins Festnetz geht. Da ich eh keinen Festnetzanschluss habe, und über VoiP telefoniere bietet sich da bei mir ein beliebiger Sip-Client an. Gibts für alle möglichen Betriebssysteme und natürlich auch für Handys u.a. mobile Geräte.

    Was ich nicht verstehe ist der Skype-Hype, dass viele Leute meinen Skype hat Voip erfunden und es gibt nichts besseres. Letztens z.B. erzählte eine Freundin ganz stolz, dass sie ihrer Mutter Skype installiert hat, und jetzt so mit ihr sprechen kann. Mit dem Festnetztelefon wärs genauso kostenlos, und ihre Mutter müsste nicht vor dem Rechner sitzen, aber scheinbar ist das nicht cool genug.

  12. Re: Skype abschalten

    Autor: Kakaka 15.04.09 - 16:59

    @ Vollhorst:
    Irgendwie verstehe ich nicht, warum du gegen Skype so wetterst. Das Programm ist eben das bekannteste und ein sehr einfach zu bedienendes noch dazu. Wieso sollte man heutzutage noch ein Analogtelefon benutzen? Wegen dem Komfort? Wohl eher nicht. Mir ist es tausend mal lieber die Hände frei zu haben und ein Headset von hoher Qualität einzusetzen. Klar Festnetz ist heutzutage oft kostenlos, aber leider nur bundesweit begrenzt. Ein Gespräch mit Skype zu Skype nach Australien: 0 € ...
    Ach und offenbar vergisst du auch die Möglichkeit, Sitzungen veranstalten zu können.
    Also ich persönlich benutze Skype, weil ich sowieso 3-4 Stunden täglich vor dem Rechner hocke, sei es zum Spielen oder auch zum Arbeiten, man braucht für beides beide Hände.
    Du kannst natürlich deine Meinung über Skype haben, aber ich möchte eigentlich nicht, dass Menschen, nur weil sie eine Sache nicht benutzen wollen, andere auch davon abhalten (durch eine Forderung eines Verbotes).

    MFG

  13. Re: Skype abschalten

    Autor: knorke borke 15.04.09 - 18:15

    Skype schaltet sich selber ab. Im Artikel steht der Umsatz (runde 500 mio $) aber nicht das Gesamtergebnis (gute Milliarde Verlust...). Skype ist ein Geldgrab für Investoren. Ähnlich wie Youtube, MySpace, Facebook, StudiVZ und fast alle anderen "Web2.0"-Plattformen. Alle häufen Verluste an, alle sind seeeeeeehr weit davon entfernt, Gewinn abzuwerfen und alle haben Eigentümer, die nicht ewig die Bilanzen des Gesamtkonzerns mit den Verlusten einer Tochterfirma versauen wollen.

    Ergo: Ebay verhökert Skype. Das dürfte aber erst der Anfang sein. Götterdämmerung beim Web2.0, würde ich mal attestieren. Wer wird wohl als nächster drankommen? Ich tippe auf StudiVZ. Kostet mehrere 100mio, wirft keinen Cent Gewinn ab und die Konzernmutter (ein bekanntes deutsches Verlagshaus...) wird das nicht ewig weitertragen. Kostet Unsummen, die man keinem Aktionär begreiflich machen kann (vermutlich zurecht...).

    Evtl. erwischt es auch Ebay selber. Klamm, Kunden rennen in Scharen weg und die Verluste von PayPal und eben Skype summieren sich schon ziemlich. Denke mal, Amazon oder Microsoft werden da ordentlich mitbieten. Der OTTO-Konzern vielleicht auch. Die sind hinter Amazon Nummer 2 im Bereich Interneteinzelhandel und bekämen damit einen Fuß in jede Tür, Ländergeografisch betrachtet. Dann einfach eine OTTO-Anzeige auf jede Ebay-Seite und schon hat man zb Koreaner oder Chilenen im Sturm erobert (ökonomisch, versteht sich...).

    2010 platzt die 2. Dot.Com-Blase, dann wird es wieder richtig bombig, wie vor fast 10 Jahren. 2012 gibts dann plötzlich wieder jede Menge junger, kreativer Leute mit kreativen (aber ökonomisch unsinnigen...) Ideen und Web 3.0 wird geboren. 2020 platzt dann wieder die Blase und die Internetwirtschaft wird für 2 Jahre inkontinent. Hinterher gehts wieder aufwärts...

  14. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 18:59

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein dass mit Doppel-S kann man meines Wissens auch
    > mit einer nichtdeutschen Tastatur schreiben. Und
    > ich hab auf meinem alten Laptop auch eine
    > britische Tastatur und kann sämtliche Umlaute
    > schreiben, xmodmap rockt. Aber auch für Windows
    > gibts da was.

    Das geht noch einfacher wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, aber um einer auf eine persönliche, private Meinung über Skype zu Antworten die jemand als Weltwahrheit verkaufen möchte lohnt sich das nicht.

    > Ich kenne Skype, aber ich selbst nutze es nicht,
    > und seh auch keinen besonderen Grund das zu tun.

    Und wer hat nun gesagt, dass Du ihn sehen musst?

    > Zum Chatten nutze ich Jabber, ICQ und MSN in einem
    > praktischen Multimessenger vereint. Solange der
    > kein Skype unterstützt, bzw. unterstützen darf,
    > nutz ich das auch nicht.

    Schön für Dich. Der Multimessenger ist bei mir z.B. mittlerweile aus vom System gefallen, da es nur noch 2 Kontakte gab die nicht per Skype zu erreichen waren (was sich nun auch geändert hat).

    > Telefonieren via Headset find ich irgendwo
    > abartig,

    Na ja, mit einem Bluetooth HS ist es auch nicht anders als beim Mobiltelefon.

    > seh da aber durchaus Anwendungsbedarf, so
    > hat man die Hände frei, und wenn man eh am Rechner
    > sitzt passt es ja. Aber da gibts auch diverse
    > Lösungen die mich nicht an irgendeinen bestimmten
    > Hersteller binden, und zudem auch noch
    > marktübliche Tarife haben, wenns das Providernetz
    > verlässt und z.B. ins Festnetz geht. Da ich eh
    > keinen Festnetzanschluss habe, und über VoiP
    > telefoniere bietet sich da bei mir ein beliebiger
    > Sip-Client an. Gibts für alle möglichen
    > Betriebssysteme und natürlich auch für Handys u.a.
    > mobile Geräte.

    Siehst Du, ich telefoniere per Händi und Voipe per Skype. Das geht in den meisten Fällen kostenlos, bietet Chat, Video und Dateiversand alles in einem und mir fehlt nix. Und wenn einer das nicht nutzt kann man immer noch günstig in der ganzen Welt rumtelefonieren.

    > Was ich nicht verstehe ist der Skype-Hype, dass
    > viele Leute meinen Skype hat Voip erfunden und es
    > gibt nichts besseres.

    Gibt es ja auch nicht. Wer nur telefonieren will braucht kein Skype, aber Skypen ist ja auch mehr als telefonieren.

    > Letztens z.B. erzählte eine
    > Freundin ganz stolz, dass sie ihrer Mutter Skype
    > installiert hat, und jetzt so mit ihr sprechen
    > kann. Mit dem Festnetztelefon wärs genauso
    > kostenlos, und ihre Mutter müsste nicht vor dem
    > Rechner sitzen, aber scheinbar ist das nicht cool
    > genug.

    Ich Skype über ein Netbook - das ist genauso mobil wie ein DECT-Telefon, aber mit mehr Features.


  15. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 19:02

    knorke borke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Skype schaltet sich selber ab. Im Artikel steht
    > der Umsatz (runde 500 mio $) aber nicht das
    > Gesamtergebnis (gute Milliarde Verlust...).

    Immer wieder lustig wie Leute so was ganz ohne Quellangabe behaupten können. Das soll nicht heissen, dass Du nicht Recht haben magst. Das heisst nur, dass Du Dich selber unglaubwürdig machst.



  16. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 19:04

    Ich hab mich nur in den Thread eingeklinkt, nicht ihn gestartet. Ein Verbot oder die Abschaltung von Skype fordere ich nicht.

    Ich wettere gegen Skype, weils eben so bekannt ist, dass die Leute keine Alternativen mehr kennen. Ein "Gespräch" nach sonstwo ist (und war auch vor Skype) mit allen anderen Alternativen kostenlos. Und diese Alternativen sind halt Programme die ein standardisiertes Protokoll benutzen, so dass es eben kein Problem ist, auf jedem OS oder jedem Gerät einen passenden Clienten zu finden.

    Definiere bitte Analogtelefon. Ich hab wie gesagt kein Festnetz (Internet per Kabel, Telefon via separatem Sip-Provider) und benutze ein Siemens S675IP, Gesprächsqualität ist dank G.722 so gut wie es die Gegenstelle hergibt. Mit einem Analogtelefon an einer Fritzbox o.ä. erreicht man dieselbe Qualität. Und mit einem Softphone kann ich dasselbe auch vom Rechner per Hädsät nutzen (oder eins ans Telefon anschließen). Mein Handy hat ein Sipclient, mein Internet-Tablet hat einen, hätte mein Toaster nen Netzwerkanschluss hätte er wahrscheinlich auch einen Sipclienten, ohne dass ich erst warten muss bis sich der Hersteller erbarm einen Clienten bereitzustellen.
    Und das beste, ich kann auch Leute erreichen, ohne dass diese zwingend dieselbe Software vom selben Anbieter nutzen, wie es bei Skype der Fall ist.

    Sitzungen? Du meinst Konferenzschaltungen? Das was mit ISDN schon seit 1995 möglich ist? Ja, das unterstützt SIP oder alle möglichen anderen Alternativen natürlich auch.

  17. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 19:11

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wettere gegen Skype, weils eben so bekannt
    > ist, dass die Leute keine Alternativen mehr
    > kennen. Ein "Gespräch" nach sonstwo ist (und war
    > auch vor Skype) mit allen anderen Alternativen
    > kostenlos. Und diese Alternativen sind halt
    > Programme die ein standardisiertes Protokoll
    > benutzen, so dass es eben kein Problem ist, auf
    > jedem OS oder jedem Gerät einen passenden Clienten
    > zu finden.

    Und jetzt denk mal drüber nach, warum sich grade Skype durchgesetzt hat.

    > Und das beste, ich kann auch Leute erreichen, ohne
    > dass diese zwingend dieselbe Software vom selben
    > Anbieter nutzen, wie es bei Skype der Fall ist.

    Wieso, mit Skype kann man auch jedes Telefon erreichen.



  18. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 19:17


    > Siehst Du, ich telefoniere per Händi und Voipe per
    > Skype. Das geht in den meisten Fällen kostenlos,
    > bietet Chat, Video und Dateiversand alles in einem
    > und mir fehlt nix. Und wenn einer das nicht nutzt
    > kann man immer noch günstig in der ganzen Welt
    > rumtelefonieren.

    Und was davon kann z.B. SIP oder irgendein Messenger nicht? Warum soll ich mich an ein geheimes Protokoll binden, und mich von einem einzelnen Hersteller/Entwickler abhängig machen, wenns offene Standards gibt, und (noch schlimmer) alle meine Freunde dazu bewegen dasselbe zu tun?
    Was macht ihr eigentlich wenn Skype verkauft und dann kostenpflichtig wird? Bei einem offenen Protokoll kann das nicht passieren, was ist wenn Skype pleite geht? Was ist (bzw. was war) wenn die Skype-Server n Fehler haben? Wie siehts um die Datensicherheit aus?

    Dass Skype günstig ist, halt ich für ein Gerücht. Im Vergleich zu nem Telekomtarif vielleicht..

    > Ich Skype über ein Netbook - das ist genauso mobil
    > wie ein DECT-Telefon, aber mit mehr Features.

    Wann hast du das letzte Mal ein DECT-Telefon gesehen, wenn du ein 225x165x21mm großes und 1kg schweres Gerät als genauso mobil bezeichnest?

  19. Re: Skype abschalten

    Autor: Vollhorst 15.04.09 - 19:30

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und jetzt denk mal drüber nach, warum sich grade
    > Skype durchgesetzt hat.

    Keine Ahnung. Scheisse muss gut sein, Millionen von Fliegen können nicht irren? Werbung? Weißt du es und willst es mir vielleicht verraten?

    > > Und das beste, ich kann auch Leute erreichen,
    > ohne
    > dass diese zwingend dieselbe Software
    > vom selben
    > Anbieter nutzen, wie es bei Skype
    > der Fall ist.
    >
    > Wieso, mit Skype kann man auch jedes Telefon
    > erreichen.

    Für 2Cent pro Minute ins deutsche Festnetz. Ich glaub die Telekom ist der einzige Anbieter, der noch teurer ist, und selbst die nicht, wenn man die Freiminuten einiger Tarife mitreinrechnet. Mit einem Bezahlsystem dessen Anbieter 2007 offenbar Probleme hatte, die von Skype bis heute nicht bestätigt oder gar entschuldigt wurden. Ich weiß echt nicht, warum ich mir sowas antun sollte.
    Ich meinte auch nicht nur den Gateway ins PSTN, sondern dass ich mit z.B. ekiga auch einen Nutzer von X-Lite erreichen kann, und das auch noch wenn er z.B. bei dus.net und ich bei sipgate.de bin.

  20. Re: Skype abschalten

    Autor: gollumm 15.04.09 - 23:23

    Vollhorst schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und was davon kann z.B. SIP oder irgendein
    > Messenger nicht?

    Alles auf allen Plattformen? Dann nenne mir doch bitte einen und rede nicht so geheimnisvoll von so vielen Alternativen. Und dann noch in fast jeder Umgebung. Ich kenne keinen.

    > Warum soll ich mich an ein
    > geheimes Protokoll binden, und mich von einem
    > einzelnen Hersteller/Entwickler abhängig machen,

    Ich hab glaub schon mal gefragt: Wer sagt, dass Du sollst.

    > wenns offene Standards gibt, und (noch schlimmer)
    > alle meine Freunde dazu bewegen dasselbe zu tun?

    Wenn Deine Freunde alle was anderes benutzen, dann zwingt Dich ja niemand Skype zu nutzen. Und wenn Euch das taugt, dann ist das auch prima.

    > Was macht ihr eigentlich wenn Skype verkauft und
    > dann kostenpflichtig wird?

    Du meinst die VoIP to VoIP Gespräche? Dann wird man wohl weiterwandern. Gtalk ist auf einem guten Weg - funktioniert nur noch nicht auf Linux.

    > Bei einem offenen
    > Protokoll kann das nicht passieren, was ist wenn
    > Skype pleite geht? Was ist (bzw. was war) wenn die
    > Skype-Server n Fehler haben? Wie siehts um die
    > Datensicherheit aus?

    Welche Datensicherheit? Realistisches Beispiel bitte, nicht immer nur solche Schlagwörter!

    > Dass Skype günstig ist, halt ich für ein Gerücht.
    > Im Vergleich zu nem Telekomtarif vielleicht..

    Es ist weltweit so günstig, dass man sich nicht für jedes Land nen Kopf machen braucht.

    > Wann hast du das letzte Mal ein DECT-Telefon
    > gesehen, wenn du ein 225x165x21mm großes und 1kg
    > schweres Gerät als genauso mobil bezeichnest?

    Und, welchen Vorteil bietet so ein kleines Gerät (vom eingeschränkten Funktionsumfang mal abgesehen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  2. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.

  3. E-Scooter: Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren
    E-Scooter
    Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren

    Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt, seitdem sind in einer Reihe von Städten Leihangebote gestartet. Nun geht es für die Anbieter in die erste Wintersaison: In Berlin wollen sie das Angebot fortsetzen - doch Einschränkungen behalten sie sich vor.


  1. 14:18

  2. 13:21

  3. 12:56

  4. 11:20

  5. 14:43

  6. 13:45

  7. 12:49

  8. 11:35