Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Saboteur: Actionreiche Nazi-Jagd in…

Grr ...Und was ist mit Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grr ...Und was ist mit Apple?

    Autor: joklomo 15.04.09 - 14:32

    Wieder kein Spiel für MAC OS.
    Aber Sims3 setzt EA um..
    Muss ich halt wieder Windows booten ..

  2. Re: Grr ...Und was ist mit Apple?

    Autor: im-pulze 15.04.09 - 15:32

    Langsam aber sicher ist das hier echt nur noch kindisch und unlustig.
    Warum lasst ihr das nicht einfach?

  3. Re: Grr ...Und was ist mit Apple?

    Autor: Fun 15.04.09 - 23:29

    im-pulze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam aber sicher ist das hier echt nur noch
    > kindisch und unlustig.
    > Warum lasst ihr das nicht einfach?


    Die sind immernoch enttäuscht weil sie nun ihre Äpfel haben und es keine Games für gibt, hat ihnen wohl keiner gesagt dass die zum arbeiten und nicht zum zocken sind.

    Also ich finde die Trennung praktisch, ich hab mein Windows PC zum zocken, Lapi für unterwegs, mein Server zum arbeiten, mein Linux als Hobby, der Mac steht auch noch irgendwo im Zimmer. Und ich heul nicht rum. :)

  4. Re: Grr ...Und was ist mit Apple?

    Autor: neocron 16.04.09 - 00:01

    > wohl keiner gesagt dass die zum arbeiten und nicht
    > zum zocken sind.
    wtf? wo hat man denn den mist her?
    es gibt genug spiele, die nativ laufen und das teils besser als das pondon unter windows!
    Und mit sicherheit regt man sich auf! Man hat immerhin windows nur noch zum zocken und evtl fuer einige kompatibilitaetssachen drauf. Ersteres koennte man doch irgend wann in den griff bekommen, wenn genug leute heulen!

    > Also ich finde die Trennung praktisch, ich hab
    > mein Windows PC zum zocken, Lapi für unterwegs,
    > mein Server zum arbeiten, mein Linux als Hobby,
    > der Mac steht auch noch irgendwo im Zimmer. Und
    > ich heul nicht rum. :)
    japp klingt ueberaus praktisch und sparsam o.O


  5. Re: Grr ...Und was ist mit Apple?

    Autor: Fun 16.04.09 - 00:22

    neocron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wohl keiner gesagt dass die zum arbeiten und
    > nicht
    > zum zocken sind.
    > wtf? wo hat man denn den mist her?
    > es gibt genug spiele, die nativ laufen und das
    > teils besser als das pondon unter windows!
    > Und mit sicherheit regt man sich auf! Man hat
    > immerhin windows nur noch zum zocken und evtl fuer
    > einige kompatibilitaetssachen drauf. Ersteres
    > koennte man doch irgend wann in den griff
    > bekommen, wenn genug leute heulen!
    >

    Erst gibt es nicht genug Spiele die portiert werden und auf einmal gibt es genug Spiele die bereits nativ laufen.

    Ich zock ja auch gern Quake 4 auf'm Mac, aber das läuft auf dessen 2*3Ghz Core2Duo nicht besser als auf einem WinXP Pentium 4 3GHz mit HT, keine Ahnung wieso, tut jetzt aber auch nix zur Sache...

    Nicht dass ich das heulen grundverkehrt finde, aber wie im-pulze finde ich, dass das hier bei Golem eh nix bringt. Ich meine Inkompatiblitäten zwischen Betriebssystemen gibt es seit es mehr als 1 Betriebssystem gibt. Aber ich heul nicht rum wenn ich schöne Mac oder Linux Programme nicht in meinem Windows habe, da könnte ich auch heulen, mach ich aber hier nicht.


    > > Also ich finde die Trennung praktisch, ich
    > hab
    > mein Windows PC zum zocken, Lapi für
    > unterwegs,
    > mein Server zum arbeiten, mein
    > Linux als Hobby,
    > der Mac steht auch noch
    > irgendwo im Zimmer. Und
    > ich heul nicht rum.
    > :)
    > japp klingt ueberaus praktisch und sparsam o.O
    >
    >

    Du hast ein Mac und musst zur Kompatiblität ein Windows anschmeißen, bei mir ist es andersrum. Der Mac bei mir, sorry vergessen zu erwähnen, ist der meines Vaters, zählt also eigentlich garnicht.

    Auf meinem PC ist Win/Linux parallel drauf, der Lapi is für unterwegs, da is der PC daheim aus.

    Und wenn ich mal nicht verschiedene System parallel laufen lasse, dann eben virtuell ineinander, soviel zur Sparsamkeit.

    Ich meine ja nur ich muss nicht mit aller Macht die Vorteile aller Systeme auf ein einziges portieren wollen, ich komm auch so klar. Andere wiederum nicht, auch ok, respektier ich auch.

    Aber zum rumheulen ist das der falsch Ort.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Corscience GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. Random Forest, k-Means, Genetik: Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    Random Forest, k-Means, Genetik
    Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt

    Maschinenlernen klingt innovativ und hat schier unendlich viele Einsatzzwecke, doch die Funktionsweise verstehen nur wenige. Sie basiert auf komplizierten mathematischen und statistischen Verfahren. Wir erklären sie Nichtmathematikern anhand von drei wichtigen Algorithmen.

  2. MLab: MongoDB kauft für 68 Millionen US-Dollar zu
    MLab
    MongoDB kauft für 68 Millionen US-Dollar zu

    MongoDB kann nach dem erfolgreichen Börsengang einkaufen gehen. MLab wird nun Teil des Unternehmens.

  3. Aus dem Verlag: Making Games Conference 2018 mit Doom und Elex
    Aus dem Verlag
    Making Games Conference 2018 mit Doom und Elex

    Rückblick auf 25 Jahre Doom und Ausblick auf offene Welten von Piranha Bytes (Elex): Auf der Making Games Conference 2018 geben Entwickler einen Blick hinter die Kulisse der Spielebranche. Die Tagung richtet sich an Spielemacher und an Experten im Bereich Animation, Film und VFX.


  1. 12:01

  2. 11:33

  3. 11:31

  4. 11:01

  5. 10:53

  6. 10:15

  7. 09:20

  8. 09:02