Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haftstrafen wegen gewerbsmäßigen…

Echtheitszertifikat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echtheitszertifikat

    Autor: Linsenzähler 15.04.09 - 12:38

    soll man sich das Windoof-Zertifikat etwa an die Wand hängen? Normalerweise geht das, so wie die 1&1-Werbezettelage in der c´t ungelesen und mißachtet in die Tonne.

  2. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Arschheitszertifizens 15.04.09 - 12:41

    Buch + Kleber + CD + Schachtel aufhebigen = Lizenz haben.

    Schmeiß weg Aufkleber = du nix haben Lizenz legales.
    Du verlieren CD = du nix haben Lizenz legales.

    Bei Buch und Karton drückt man bestimmt ein Auge zu.

  3. Achja

    Autor: Aufkleberdranlasser 15.04.09 - 12:43

    Die ganzen hässlichen Intel- und Centrino- und Sonstwas-Aufkleber auf dem Laptop dran lassen bingt gar nichts, ausser dass man sich damit als Vollhonk outet.

    :)

  4. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: auweia 15.04.09 - 12:48

    Arschheitszertifizens schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buch + Kleber + CD + Schachtel aufhebigen = Lizenz
    > haben.
    >
    > Schmeiß weg Aufkleber = du nix haben Lizenz
    > legales.
    > Du verlieren CD = du nix haben Lizenz legales.
    >
    > Bei Buch und Karton drückt man bestimmt ein Auge
    > zu.

    Ist das wirklich so? Wo steht das?
    (Interessiert mich einfach nur, warum das so sein soll)

  5. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Festplatte_leer 15.04.09 - 12:56

    Und es gibt so viele eBay Angebote von Händlern:
    Artikelbeschreibung (Titel): ...Mit WinXP Lizenz...
    Artikelbeschreibung (Liste): Betriebssystem
    Artikelbeschreibung (Text): ...Festplatte formatiert (leer), Lieferung ohne sonstige Datenträger (OS, CDs, Disketten).

    Die beziehen sich alle NUR auf den CoA Aufkleber?!?!?
    Dürfen die das dann?

    Fragende Grüße,
    FL


  6. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Festplatte_leer 15.04.09 - 12:59

    So kenne ich das auch:
    MS Lizenz = Datenträger (CDs oder preinstalliertes OEM OS) + Handbuch "erste Schritte" + CoA Aufkleber. Nur so soll die Lizenz (angeblich) komplett sein.
    Wer nur Teile davon anbietet bricht die Lizenz, z.B. Werbung für einen Rechner mit Windows XP Lizenz, gemeint ist aber nur der CoA Augkleber am PC.

    Stimmt das denn so wirklich???

    Fragende Grüße,
    FL

  7. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Wasser-Maerre 15.04.09 - 13:04

    Gute Frage. Angeblich steht das in irgendwelchen EULAs die keiner ließt.

  8. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Bohnenzähler 15.04.09 - 13:30

    Man kann sich auf Aufkleber beziehen, wie man will. Du kannst dich ja auch auf Omas Schusseligkeit beziehen.

  9. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: LordPinhead 15.04.09 - 13:49

    Mal für alle ein Auszug aus der aktuellen EULA

    13. LIZENZNACHWEIS FÜR DEN ENDBENUTZER. Wenn Sie die Software auf einer CD oder anderen
    Medien erworben haben, ist eine lizenzierte Kopie der Software durch ein originales "Lizenznachweis"-Etikett von
    Microsoft mit einer originalen Kopie der Software gekennzeichnet. Um gültig zu sein, muss das Etikett auf der
    Softwareverpackung von Microsoft angebracht sein. Wenn Sie das Etikett gesondert erhalten, ist es ungültig. Sie
    sollten die Verpackung, auf der sich das Etikett befindet, als Nachweis dafür aufbewahren, dass Sie über eine Lizenz
    zur Verwendung der Software verfügen.

    14. SOFTWAREÜBERTRAGUNG. Intern. Sie sind berechtigt, die Software auf einen anderen
    Arbeitsstationscomputer zu verschieben. Nach der Übertragung sind Sie verpflichtet, die Software vollständig vom
    vorherigen Arbeitsstationscomputer zu entfernen. Übertragung an Dritte. Der erste Nutzer der Software kann dieses
    EULA und die Software einmalig und dauerhaft an einen anderen Endbenutzer übertragen, vorausgesetzt, der erste
    Nutzer behält keine Kopien der Software. Diese Übertragung muss die Software und das Lizenznachweis-Etikett
    umfassen. Diese Übertragung darf nicht als indirekte Übertragung, beispielsweise als Kommission, erfolgen. Vor
    der Übertragung muss der Endbenutzer, der die Software erhält, allen Bestimmungen des EULAs zustimmen.

    OEM Lizenzen und Schülerlizenzen sind einzeln geregelt, in der Deutschen fehlt allerdings die OEM Klausel die in der Englischen enthalten ist (oder heißt anders, weiß ich jetzt nicht).

    Man sollte seine Rechte und Pflichten schon kennen hat mal jemand gesagt. Aber wer denkt daran das ich eine Lizenz nicht mitnehmen kann oder auf einen Zweitrechner installieren wenn ich Sie doch gekauft habe?

    Wie schon gesagt, MS Lizenzscheisse ist Horror weil die andauernd mit jedem Update die Lizenz ändern können und irgendwann liest man das einfach nicht mehr (oder hat es noch nie gelesen).

  10. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: vergesstwahlenkauftaktien 15.04.09 - 16:38

    harhar, den ganzen MS-Klebe-und-Aufhebquatsch moechte ich doch bitte einmal bei VMs sehen - verehrte oberschlaue MS Justiziarin:

    Soll man sich dann den CoA auf die (welche) CPU, den Monitor, die Stirn oder doch besser gleich am Allerwertesten kleben?

    Schwachsinn das Ganze, wird seitens MS aber sicher wieder als Feature fuer den Kunden verkauft, latuernich.
    Bleibt zu hoffen, dass das ganze in die Instanz geht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Stadt Bochum, Bochum
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 0,49€
  3. 0,00€
  4. (-10%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

  1. Vive Pro Eye: Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr
    Vive Pro Eye
    Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr

    Das Komplettpaket aus Vive Pro Eye mit zwei Controllern und zwei Lighthouse-Boxen verkauft HTC für 1.650 Euro, das reguläre Vive Pro für 1.400 Euro. Das Eye-Tracking ermöglicht unter anderem Foveated Rendering in der Virtual Reality, was die Bildrate deutlich steigert.

  2. Unternehmerisch fahrlässig: Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen
    Unternehmerisch fahrlässig
    Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen

    Continental-Chef Elmar Degenhart hat sich gegen eine Akkuzellfertigung für Elektroautos in Deutschland ausgesprochen. Das sei kein attraktives Geschäftsmodell und "unternehmerisch fahrlässig".

  3. Wing: Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki
    Wing
    Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki

    Wing wird ab Sommer 2019 in der finnischen Hauptstadt mit der Auslieferung via Drohne beginnen. Die Drohnen sollen in einem Stadtteil dazu genutzt werden, Lebensmittel von Supermärkten zu Häusern zu transportieren.


  1. 08:46

  2. 08:13

  3. 07:48

  4. 00:03

  5. 12:12

  6. 11:53

  7. 11:35

  8. 14:56