Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haftstrafen wegen gewerbsmäßigen…

Echtheitszertifikat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echtheitszertifikat

    Autor: Linsenzähler 15.04.09 - 12:38

    soll man sich das Windoof-Zertifikat etwa an die Wand hängen? Normalerweise geht das, so wie die 1&1-Werbezettelage in der c´t ungelesen und mißachtet in die Tonne.

  2. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Arschheitszertifizens 15.04.09 - 12:41

    Buch + Kleber + CD + Schachtel aufhebigen = Lizenz haben.

    Schmeiß weg Aufkleber = du nix haben Lizenz legales.
    Du verlieren CD = du nix haben Lizenz legales.

    Bei Buch und Karton drückt man bestimmt ein Auge zu.

  3. Achja

    Autor: Aufkleberdranlasser 15.04.09 - 12:43

    Die ganzen hässlichen Intel- und Centrino- und Sonstwas-Aufkleber auf dem Laptop dran lassen bingt gar nichts, ausser dass man sich damit als Vollhonk outet.

    :)

  4. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: auweia 15.04.09 - 12:48

    Arschheitszertifizens schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buch + Kleber + CD + Schachtel aufhebigen = Lizenz
    > haben.
    >
    > Schmeiß weg Aufkleber = du nix haben Lizenz
    > legales.
    > Du verlieren CD = du nix haben Lizenz legales.
    >
    > Bei Buch und Karton drückt man bestimmt ein Auge
    > zu.

    Ist das wirklich so? Wo steht das?
    (Interessiert mich einfach nur, warum das so sein soll)

  5. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Festplatte_leer 15.04.09 - 12:56

    Und es gibt so viele eBay Angebote von Händlern:
    Artikelbeschreibung (Titel): ...Mit WinXP Lizenz...
    Artikelbeschreibung (Liste): Betriebssystem
    Artikelbeschreibung (Text): ...Festplatte formatiert (leer), Lieferung ohne sonstige Datenträger (OS, CDs, Disketten).

    Die beziehen sich alle NUR auf den CoA Aufkleber?!?!?
    Dürfen die das dann?

    Fragende Grüße,
    FL


  6. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Festplatte_leer 15.04.09 - 12:59

    So kenne ich das auch:
    MS Lizenz = Datenträger (CDs oder preinstalliertes OEM OS) + Handbuch "erste Schritte" + CoA Aufkleber. Nur so soll die Lizenz (angeblich) komplett sein.
    Wer nur Teile davon anbietet bricht die Lizenz, z.B. Werbung für einen Rechner mit Windows XP Lizenz, gemeint ist aber nur der CoA Augkleber am PC.

    Stimmt das denn so wirklich???

    Fragende Grüße,
    FL

  7. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Wasser-Maerre 15.04.09 - 13:04

    Gute Frage. Angeblich steht das in irgendwelchen EULAs die keiner ließt.

  8. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: Bohnenzähler 15.04.09 - 13:30

    Man kann sich auf Aufkleber beziehen, wie man will. Du kannst dich ja auch auf Omas Schusseligkeit beziehen.

  9. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: LordPinhead 15.04.09 - 13:49

    Mal für alle ein Auszug aus der aktuellen EULA

    13. LIZENZNACHWEIS FÜR DEN ENDBENUTZER. Wenn Sie die Software auf einer CD oder anderen
    Medien erworben haben, ist eine lizenzierte Kopie der Software durch ein originales "Lizenznachweis"-Etikett von
    Microsoft mit einer originalen Kopie der Software gekennzeichnet. Um gültig zu sein, muss das Etikett auf der
    Softwareverpackung von Microsoft angebracht sein. Wenn Sie das Etikett gesondert erhalten, ist es ungültig. Sie
    sollten die Verpackung, auf der sich das Etikett befindet, als Nachweis dafür aufbewahren, dass Sie über eine Lizenz
    zur Verwendung der Software verfügen.

    14. SOFTWAREÜBERTRAGUNG. Intern. Sie sind berechtigt, die Software auf einen anderen
    Arbeitsstationscomputer zu verschieben. Nach der Übertragung sind Sie verpflichtet, die Software vollständig vom
    vorherigen Arbeitsstationscomputer zu entfernen. Übertragung an Dritte. Der erste Nutzer der Software kann dieses
    EULA und die Software einmalig und dauerhaft an einen anderen Endbenutzer übertragen, vorausgesetzt, der erste
    Nutzer behält keine Kopien der Software. Diese Übertragung muss die Software und das Lizenznachweis-Etikett
    umfassen. Diese Übertragung darf nicht als indirekte Übertragung, beispielsweise als Kommission, erfolgen. Vor
    der Übertragung muss der Endbenutzer, der die Software erhält, allen Bestimmungen des EULAs zustimmen.

    OEM Lizenzen und Schülerlizenzen sind einzeln geregelt, in der Deutschen fehlt allerdings die OEM Klausel die in der Englischen enthalten ist (oder heißt anders, weiß ich jetzt nicht).

    Man sollte seine Rechte und Pflichten schon kennen hat mal jemand gesagt. Aber wer denkt daran das ich eine Lizenz nicht mitnehmen kann oder auf einen Zweitrechner installieren wenn ich Sie doch gekauft habe?

    Wie schon gesagt, MS Lizenzscheisse ist Horror weil die andauernd mit jedem Update die Lizenz ändern können und irgendwann liest man das einfach nicht mehr (oder hat es noch nie gelesen).

  10. Re: Echtheitszertifikat

    Autor: vergesstwahlenkauftaktien 15.04.09 - 16:38

    harhar, den ganzen MS-Klebe-und-Aufhebquatsch moechte ich doch bitte einmal bei VMs sehen - verehrte oberschlaue MS Justiziarin:

    Soll man sich dann den CoA auf die (welche) CPU, den Monitor, die Stirn oder doch besser gleich am Allerwertesten kleben?

    Schwachsinn das Ganze, wird seitens MS aber sicher wieder als Feature fuer den Kunden verkauft, latuernich.
    Bleibt zu hoffen, dass das ganze in die Instanz geht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
      Faltbares Smartphone
      Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

      Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

    2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


    1. 21:11

    2. 12:06

    3. 11:32

    4. 11:08

    5. 12:55

    6. 11:14

    7. 10:58

    8. 16:00