Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haftstrafen wegen gewerbsmäßigen…

Microsoft setzt Lizenzschikane vor Gericht durch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft setzt Lizenzschikane vor Gericht durch

    Autor: Leroy 15.04.09 - 13:44

    Der Verkauf dieser Lizenzaufkleber(u.U. in Verbindung mit Recovery-CD) auf ebay ist an sich üblich und wird wohl auch von so manchem PC-Händler betrieben: Vor ein paar Monaten hat mir jemand einen brandneuen Laptop angeschleppt, auf dem sich die mitgekaufte Windows XP-Version nicht installieren ließ - Diese entpuppte sich als Recovery CD für ein Gerät einer anderen Marke und funktionierte natürlich nicht. Wurde vom Händler als "Schnäppchen" für 60 Euro angeboten...
    Nun wurde als vom Gericht bestätigt, dass eine mitgekaufte Lizenz nicht weiter veräußert werden kann. Fraglich ist nun, ob die Haftstrafe ebenfalls aufgekommen wäre, wenn die CDs nicht gefälscht worden wären, sondern lediglich der Aufkleber "wiederverwendet" worden wäre.

  2. Re: Microsoft setzt Lizenzschikane vor Gericht durch

    Autor: LordPinhead 15.04.09 - 13:54

    14. SOFTWAREÜBERTRAGUNG. Intern. Sie sind berechtigt, die Software auf einen anderen
    Arbeitsstationscomputer zu verschieben. Nach der Übertragung sind Sie verpflichtet, die Software vollständig vom
    vorherigen Arbeitsstationscomputer zu entfernen. Übertragung an Dritte. Der erste Nutzer der Software kann dieses
    EULA und die Software einmalig und dauerhaft an einen anderen Endbenutzer übertragen, vorausgesetzt, der erste
    Nutzer behält keine Kopien der Software. Diese Übertragung muss die Software und das Lizenznachweis-Etikett
    umfassen. Diese Übertragung darf nicht als indirekte Übertragung, beispielsweise als Kommission, erfolgen. Vor
    der Übertragung muss der Endbenutzer, der die Software erhält, allen Bestimmungen des EULAs zustimmen.

    MS hat sich auch mal gegen diese Entdongeln oder Wiederverwerten von Lizenzen mit der Onlineaktivierung versucht zu wehren, seit neustem mit dem WGA der immernoch nicht richtig funktioniert.

    Dein Schnäppchen dürftest du also nicht installieren wenn man es strikt auslegt.

    Aber da es MS sowisso nicht interessiert wenn Privatleute Schwarzkopien nutzen und nur gegen große Fische vorgeht... who cares

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,30€
  2. 137,70€
  3. 4,31€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Gegen Vodafone: Telekom schafft neue Kabelsparte
    Gegen Vodafone
    Telekom schafft neue Kabelsparte

    Die Deutsche Telekom legt ihre Kabelnetzsparte mit Breitband für Geschäftskunden zusammen. Der neue Chef des Bereichs kommt von Tele Columbus.

  2. Digitaler Assistant: Google macht Google Assistant zum Mann - und klingt gut
    Digitaler Assistant
    Google macht Google Assistant zum Mann - und klingt gut

    Erlösung für alle, die sich mit der Stimme des Google Assistant nie anfreunden konnten. Für deutsche Nutzer gibt es eine alternative Stimme. Diesmal ist es eine Männerstimme - und sie gefällt uns besser als die alte.

  3. COD: Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare
    COD
    Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare

    Kurz vor dem Start eines Betatests für alle Plattformen erklärt Activision das neue Crossplay-Modell. Spieler von Call of Duty: Modern Warfare auf Windows-PC, PS4 und Xbox One können auch dann miteinander spielen, wenn sie unterschiedliche Eingabegeräte nutzen.


  1. 10:50

  2. 10:33

  3. 10:11

  4. 09:56

  5. 09:41

  6. 09:26

  7. 08:33

  8. 07:58