Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haftstrafen wegen gewerbsmäßigen…

Eine kleine bildliche Erklärung zur GPL zum Verständnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine kleine bildliche Erklärung zur GPL zum Verständnis

    Autor: spanther 15.04.09 - 20:14

    Eine kleine bildliche Erklärung zur GPL zum Verständnis:

    Nehmen wir mal ein materielles Beispiel um es leichter zu beschreiben. Nehmen wir an jemand erfindet die Glühbirne. Stellt selbige unter die GPL, das JEDER diese Erfindung nun frei nutzen kann und somit jedem die Chance auf die Technik gewährt wird gegeben wird.

    Jetzt kommt ein anderer und nimmt die Idee der Glühbirne auf, woran andere viele Jahre dran entwickelt haben, um seine Batterielampe zum Tragen zu bauen/erfinden. Nun hat er dies erfunden aber nur, weil er voriges Wissen ANDERER genutzt hat. Er hat die Birnenkenntnisse genutzt, um mit selbigen etwas anderes aber ähnliches zu schaffen.

    Die GPL sagt nun wenn man diese Sache verbreiten will, darf man selbige nicht als seinige ausgeben, sondern nur das eigen erarbeitete. Zudem muss auch die Originallizenz der GPL beigefügt und die Entwickler der Glühbirne mit Erwähnung finden.

    Wenn nun die Person mit der mobilen Lampe sich an jahrelanger harter Arbeit mal so eben bedient, da er sie ja selbst nicht mehr entwickeln muss viele Jahre Zeit spart und dann mit den Taschenlampen Geld machen will, auf Forschungs und Investitionskosten anderer, welche die Birne selbst zuvor entwickelt haben. Das ist dann einfach unmoralisch!

    Die GPL ist in dem Sinne nicht direkt eine Freie Lizenz im Sinne der uneingeschränkten Weiterbenutzung. Sie schützt nämlich die Erfindungen der Hauptprogrammierer, indem selbige die sich da viel Mühe dran gegeben haben und es der Allgemeinheit zur Verfügung stellten, nicht ausgenutzt werden damit andere von deren Ideen Profitieren und kassieren können.

    Fair ist es in dem Sinne wenn schon zuvor der Taschenlampen Entwickler sich an harter Arbeit andere bedient um seine Lampe ganz schnell herzustellen, das er dann als Dank dafür da ihm dies ja nur ermöglicht wurde weil er erfundene Technik anderer nutzte, wenn seine Idee dann genauso frei unter der GPL der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden muss.

    Wenn man in einer Gemeinschaftsarbeit etwas für seine eigene Sache benutzt, dann sollte man moralisch anständig seiniges dann auch wieder der Allgemeinheit zur Verfügung stellen! Immerhin haben andere die Glühbirne zuvor ja auch frei zur Verfügung gestellt, worauf deine Taschenlampenentwicklung beruht!

    Somit ist die GPL eine gerechte Lizenz in dem Sinne, das man sich nicht aus gemeinschaftlichen Dingen einfach bedienen kann also deren Errungenschaften benutzen kann um sie sich selbst anzueignen und nichts zurückzugeben dafür als dank!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  2. Triaz GmbH, Freiburg
  3. AAF Europe, Heppenheim
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 2,99€
  3. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.

  2. Elektroauto: Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
    Elektroauto
    Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren

    Skoda hat mit dem Citigo e iV ein neues Elektroauto auf Basis des VW Up vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von 265 km nach WLTP erreichen. Das ist durch einen größeren Akku möglich.

  3. Indiegames-Rundschau: Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
    Indiegames-Rundschau
    Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    Weedcraft Inc. und Imperator Rome fordern Strategie, Katana Zero die Reflexe - und Steamworld Quest bringt Taktik ins Kartenspiel.


  1. 07:30

  2. 07:11

  3. 07:00

  4. 19:15

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:26

  8. 18:10