1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil gegen DVD-Kopierschutz in…

Achse des Bösen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Achse des Bösen

    Autor: Netzwk.-IT-Profi 26.04.05 - 20:04

    Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr Rumsfeld mit seiner Bezeichnung vom "alten Europa" Recht hatte. Vermutlich vertragen die französichen Richter ihren Rotwein nicht. "Recht auf private Kopie" - ja wo leben die denn??? Demnächst wollen das die so genannten Verbraucherschützer in Deutschland auch einführen. In Wirklichkeit geht es um Raubkopie und illegalen Schwarzhandel, welcher massiv die Arbeitsplätze der Film- und Musikindustrie gefährdet.
    Die Mutter hat keinen DVD-Player. Das ist nicht nur unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre bescheurten französischen Filme im Fernsehen auf arte anschauen.

  2. Re: Achse des Bösen

    Autor: Michael - alt 27.04.05 - 02:08

    Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr Rumsfeld
    > mit seiner Bezeichnung vom "alten Europa" Recht
    > hatte. Vermutlich vertragen die französichen
    > Richter ihren Rotwein nicht. "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film- und
    > Musikindustrie gefährdet.
    > Die Mutter hat keinen DVD-Player. Das ist nicht
    > nur unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann
    > muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre
    > bescheurten französischen Filme im Fernsehen auf
    > arte anschauen.
    >
    Zudem sollte die Ablehnung irgendwelcher Bevölkerungsteile von moderner Technologie unter Strafe gestellt werden. Rentenkürzung wäre im Falle des Verstoßes durchaus diskutabel.

  3. Re: Achse des Bösen

    Autor: leubsdorfer 27.04.05 - 07:04

    Na genau!
    Und alle Konsumverweigerer würde ich sowiso zur Nutzung von Microsoftprogrammen nicht unter 10 Jahren verurteilen.
    Wer Microsoft Produkte kopiert oder sich kopierte Microsoft Produkte beschafft sollte mit WINDOWS98 bestraft werden.
    Geh schlafen.......

  4. <°-(-(-(-(-<

    Autor: Magic 27.04.05 - 07:32

    nt

  5. Re: Achse des Bösen

    Autor: Netzwk.-IT-N00B 27.04.05 - 08:10

    Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr Rumsfeld
    > mit seiner Bezeichnung vom "alten Europa" Recht
    > hatte. Vermutlich vertragen die französichen
    > Richter ihren Rotwein nicht. "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film- und
    > Musikindustrie gefährdet.
    > Die Mutter hat keinen DVD-Player. Das ist nicht
    > nur unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann
    > muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre
    > bescheurten französischen Filme im Fernsehen auf
    > arte anschauen.
    >

    Die Aussage ist ja mal wieder typisch. Und sowas von einem "Profi".

  6. Re: Achse des Bösen

    Autor: gorak 27.04.05 - 10:46

    Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    > [...] "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film- und
    > Musikindustrie gefährdet.

    endlich hat es einer erkannt!
    merkt ihr verweichlichten digitalkommunisten mit eurer
    "privatkopie-fuer-alle"-einstellung denn nicht was hier ablaueft?
    seit jahren schon kopieren die beiden illegal filme auf dem vom onkel geerbten videorecorder und die mutter ueberschwemmt dann das lokale seniorenheim mit tonnen von raubkopien!
    hier geht es um tausendfache urheberrechtsverletzung, schaeden fuer die filmindustrie in millionenhoehe!
    skandaloes, wie blauaeugig die richter sind!

  7. Re: Achse des Bösen

    Autor: oyano 27.04.05 - 13:47

    Mir scheint in dem Text fehlen noch ein paar smilies, damit die Ironie des Textes klar wird.
    Oder bist du wirklich so ....??

    Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr Rumsfeld
    > mit seiner Bezeichnung vom "alten Europa" Recht
    > hatte. Vermutlich vertragen die französichen
    > Richter ihren Rotwein nicht. "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film- und
    > Musikindustrie gefährdet.
    > Die Mutter hat keinen DVD-Player. Das ist nicht
    > nur unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann
    > muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre
    > bescheurten französischen Filme im Fernsehen auf
    > arte anschauen.
    >


  8. Re: Achse des Bösen

    Autor: gu 27.04.05 - 14:46

    Bist du neu hier? Das ist unser Troll-Oberkommandant! Der braucht nen Fisch und zwar täglich...

    oyano schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir scheint in dem Text fehlen noch ein paar
    > smilies, damit die Ironie des Textes klar wird.
    > Oder bist du wirklich so ....??
    >
    > Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr
    > Rumsfeld
    > mit seiner Bezeichnung vom "alten
    > Europa" Recht
    > hatte. Vermutlich vertragen die
    > französichen
    > Richter ihren Rotwein nicht.
    > "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die
    > denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten
    > Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch
    > einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um
    > Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    >
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film-
    > und
    > Musikindustrie gefährdet.
    > Die Mutter
    > hat keinen DVD-Player. Das ist nicht
    > nur
    > unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann
    >
    > muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre
    >
    > bescheurten französischen Filme im Fernsehen
    > auf
    > arte anschauen.
    >
    >


  9. Re: Achse des Bösen

    Autor: jeuwi 07.05.05 - 21:33

    gorak schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > endlich hat es einer erkannt!
    > merkt ihr verweichlichten digitalkommunisten mit
    > eurer
    > "privatkopie-fuer-alle"-einstellung denn nicht was
    > hier ablaueft?
    > seit jahren schon kopieren die beiden illegal
    > filme auf dem vom onkel geerbten videorecorder und
    > die mutter ueberschwemmt dann das lokale
    > seniorenheim mit tonnen von raubkopien!
    > hier geht es um tausendfache
    > urheberrechtsverletzung, schaeden fuer die
    > filmindustrie in millionenhoehe!
    > skandaloes, wie blauaeugig die richter sind!
    >
    >
    Ich habe zum Glück keine Videosammlung und ich nehme keine Filme auf. Finde ich absolut albern. Aber von Millionenschäden durch den Privatverbraucher kann doch nun wirklich keine Rede sein. Das ist überhaupt nicht zu erfassen. Kopiert wurde schon immer. Je mehr auf den Markt geschwemmt wird, desto mehr wird kopiert. In die Relation gesetzt war der "Schaden" immer gleich.Egal ob früher auf Band, dann auf Kassette, danach auf CD und jetzt auf Hardware.

    Ich wollte eine DVD unter Linux abspielen. Ging natürlich nicht so ohne weiteres wegen Kopierschutz (wollte sie doch nur abspielen). Hab es dann nach einigen Downloads hinbekommen. Was ich damit sagen will: Die Hersteller sollten beim Kopierschutz vorsichtig sein. Es gibt auch Menschen, die keine "kommerziellen" Abspielmöglichkeiten nutzen. Die sind nämlich fast immer in den A... gekniffen. Deshalb finde ich die Entscheidung der Richter durchaus richtig. Vielleicht setzen sich ja mal Softwarehersteller etc. zusammen und entwickeln einen WIRKLICH einheitlichen Standard. Kopieren zählt doch da wenig. Da müsste man ja auch das DVD-Ausleihen von Freunden oder Verwanden verbieten. So mach ich es nämlich. Ist doch gewissermaßen auch ein Schaden für die Musikindustrie. D.h. ich schädige die jedesmal um ca. 20 €.

  10. Re: Achse des Bösen

    Autor: Jilles 09.08.06 - 01:17

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Netzwk.-IT-Profi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieder einmal zeigt sich, wie sehr Herr
    > Rumsfeld
    > mit seiner Bezeichnung vom "alten
    > Europa" Recht
    > hatte. Vermutlich vertragen die
    > französichen
    > Richter ihren Rotwein nicht.
    > "Recht auf private
    > Kopie" - ja wo leben die
    > denn??? Demnächst wollen
    > das die so genannten
    > Verbraucherschützer in
    > Deutschland auch
    > einführen. In Wirklichkeit geht
    > es um
    > Raubkopie und illegalen Schwarzhandel,
    >
    > welcher massiv die Arbeitsplätze der Film-
    > und
    > Musikindustrie gefährdet.
    > Die Mutter
    > hat keinen DVD-Player. Das ist nicht
    > nur
    > unglaubwürdig, selbst wenn es so wäre, dann
    >
    > muss sie sich halt einen kaufen, oder ihre
    >
    > bescheurten französischen Filme im Fernsehen
    > auf
    > arte anschauen.
    >
    > Zudem sollte die Ablehnung irgendwelcher
    > Bevölkerungsteile von moderner Technologie unter
    > Strafe gestellt werden. Rentenkürzung wäre im
    > Falle des Verstoßes durchaus diskutabel.
    >
    >


    Bist wohl sehr Weltfremd. Versuch doch mal einer 70-80 järige Frau einen DVDPlayer zu erklären.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Simovative GmbH, München
  3. Helios Universitätsklinikum Wuppertal GmbH, Wuppertal
  4. cadooz rewards GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  4. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme