1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Blu-ray etabliert sich als…

BlueRay=DRM=Schrott

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: Flux W. Wild 16.04.09 - 15:48

    Mal abgesehen davon, dass sie für 90% aller Verbraucher uninteressant ist (siehe andere Kommentare) ist das Ding mit DRM verseucht und damit gibt es den hundertsten Grund das Zeug nicht zu kaufen.

  2. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: DasKL 16.04.09 - 16:16

    die 90% können gerne weiter DVDs kaufen, ich weiß warum ich nen Full-HD-TV habe. DRM? ja und? bei MP3 kann ich es ja verstehen aber willst du deine BRs ILLEGAL kopieren? oder gleichzeitig 2 Player benutzen? Nenn mir nen Grund warum du gegen DRM auf ner BR bist?

  3. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: F. Ludigkeit 16.04.09 - 16:23

    Bist du dir sicher, dass er auf die Frage keine Antwort hat? ;-)
    Ich bin mir sicher jeder hat hier einige Gründe parat. Ich hätte schon was dagegen, wenn ich über die Daten auf meinen Datenträgern nicht bedingungslos verfügen kann. Die DRM Server laufen auch sicher in 20 Jahren noch (träum weiter ...).

  4. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: Blur-ay du dackel 16.04.09 - 16:34

    kt

  5. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: "blu-ray du dackel" meinte ich 16.04.09 - 16:35

    wkt

  6. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: DasKL 16.04.09 - 16:39

    Server? ich glaub kaum das der Player meckert weil er nicht online ist. Wenn doch verstehe ich die einwände.

  7. Was interessiert dich DRM?

    Autor: Argon 16.04.09 - 17:25

    PS3 oder sonst einen Blu Ray Player kaufen, HD Fernseher kaufen, HDMI Kabel kaufen, alles drei anschließen und das wars. ISt völlig problemlos, weit einfacher als damals bei der DVD wo man beim Scart Eingang nie sicher sein konnte ob das nun S-Video, Video, RGB ist.

    Du bekommst von dem DRM Zeug doch überhaupt nichts mit.

    Wer so dumm ist zu versuchen auf dem PC Blu Rays anzugucken, dem kann man dann eh nicht mehr helfen, klar. Es ist schon ein Drama DVDs auf dem PC mal richtig abzuspielen.

    Ich hätte es von Anfang gar nicht erst erlaubt das man Blu Ray Filme am PC ansehen kann, dafür gibts keine Notwendigkeit.

  8. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: Argon 16.04.09 - 17:29

    Server?

    Man muß nicht online sein um eine Blu Ray anzugucken, man kann dann halt das BD Live Zeug nicht nutzen, aber das braucht man für den Film nicht.

  9. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: DasKL 16.04.09 - 17:39

    Also stört DRM doch eigentlich nicht weiter...habe mir eh noch nie Bonusmaterial auf DVD/BR angeschaut.

  10. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: moeper 16.04.09 - 17:40

    blablabla...Troll Mitgleid 3421 hat gesprochen und ist sauer weil er nicht mehr raubkopieren kann die nächsten zwei Jahre, bis wieder alles gehackt ist und sich jeder BD Brenner leisten kann...armer Troll

  11. Re: Was interessiert dich DRM?

    Autor: QDOS 16.04.09 - 17:42

    lol, kauf dir irgendeinen BD-player wenn du pech hast kriegst du einen, für den es KEIN update auf das neuste BD-profil gibt => wird nicht abgespielt

    HDMI/HDCP gibt es inzwischen mindestens 3 verschiedene versionen, die nicht vollständig zueinander kompatibel sind - viel spaß beim zusammenstellen.

  12. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: QDOS 16.04.09 - 17:43

    2 jahre?
    BD+ ist doch eh schon wieder gehackt...

  13. Re: Was interessiert dich DRM?

    Autor: Argon 16.04.09 - 17:56

    QDOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lol, kauf dir irgendeinen BD-player wenn du pech
    > hast kriegst du einen, für den es KEIN update auf
    > das neuste BD-profil gibt => wird nicht
    > abgespielt

    Soweit ich weiß ist das einzige was nicht geht diverse Zusatzfunktionen wie BD-Live oder sonstige Spielereien wenn du ein älteres Profil hat.

    > HDMI/HDCP gibt es inzwischen mindestens 3
    > verschiedene versionen, die nicht vollständig
    > zueinander kompatibel sind - viel spaß beim
    > zusammenstellen.

    Die sind alle abwärtskompatibel. Wenn ein Gerät ein bestimmtes Feature eines neuren HDMI Standards nicht hat, 24p, Bitstream etc. wird halt der ältere verwendet. Auch kein Thema.

    Ich hatte insgesamt 4 verschiedene HDMI Ausgabegeräte an der PS3 und mit jedem davon gings problemlos.

    Das man den Film selbst aus diesen Gründen nicht sehen kann, ist bisher eigentlich nicht bekannt.

  14. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: surfenohneende 16.04.09 - 18:07

    Oh, wieder Einer, der Digital Ristriction Mamagement
    (Benutzerverarsche/Bevormundung) mag.

    Nur zur Info an dein Halbwissen:
    ACSS und BD+ (benutzt Java von SUN Microsystems) sind schon
    mindestens 2 mal geknackt worden (1x von der Firma mit dem
    roten Fuchs -> war damals die Firma
    mit dem weissen Schaf und von nem Hacker.)

  15. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: Argon 16.04.09 - 18:15

    DasKL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also stört DRM doch eigentlich nicht weiter.

    Davon bekommt man als User normalerweise nichts mit, zumindest habe ich bisher nichts davon mitbekommen.

    >..habe
    > mir eh noch nie Bonusmaterial auf DVD/BR
    > angeschaut.

    Dafür muß man natürlich nicht online sein.

    Auf BD-Live kann man imo gut verzichten. Das was man damit machen kann ist auf einer Webseite Trailer von Kinofilmen runterzuladen, das geht aber auch über einen PC.

    Auf der PS3 kanns übrigens auch einfach im Menü ausschalten.

  16. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: surfenohneende 16.04.09 - 18:22

    Weil Digital Restriction Management dem ehrlichen
    Nutzer (dem Käufer) AUSSCHLIESSLICH Nachteile bringt.

    Z.B. können Die dir zu jeder Zeit (aus egal welchem Grund)
    verbieten Deine mit DEINEM EIGENEN Geld bezahlten "alten"
    Blu-Rays anzuschauen und Dich zum Neukauf zwingen.

    usw. ...

    Von Backups mal ganz zu schweigen, währenddessen lacht der
    "Raubkopierer" sich über Dich kaputt wenn er/sie
    Deine Posts liest (denn der "Raubkopierer" kennt sich
    besser damit aus, als DU)

  17. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: Argon 16.04.09 - 19:08

    surfenohneende schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil Digital Restriction Management dem ehrlichen
    >
    > Nutzer (dem Käufer) AUSSCHLIESSLICH Nachteile
    > bringt.

    Doch, es sorgt dafür das BDs nicht mehr so einfach wie DVDs kopiert werden können und das macht sich im Preis bemerkbar.

    Vor allem muß man sich als ehrlicher Verkäufer nicht mehr das dumme Gesülze der Raubkopierer anhören "Wie, du Depp hast für den Film Geld bezahlt, ich habe das alles umsonst bekommen, blabla.".

    Alleine deswegen ist DRM toll :)

    > Z.B. können Die dir zu jeder Zeit (aus egal
    > welchem Grund)
    > verbieten Deine mit DEINEM EIGENEN Geld bezahlten
    > "alten"
    > Blu-Rays anzuschauen und Dich zum Neukauf zwingen.

    Nein, das können sie nicht :) Was sie theoretisch können ist einen bestimmten Blu Ray Player Typ zu sperren wenn klar ist das der eine Sicherheitslücke hat womit man Filme kopieren könnte.

    Wenn also findige Raubkopierer das Bios eines x beliebigen Blu Rayers cracken und es mit diesem Player nun möglich ist sehr einfach digitale HD Kopien zu erstellen und das rauskommt dann werden auf zukünftigen(!), also auch nicht den alten, wie sollte das auch gehen, Blu Rays halt der Code dieses Players gespeichert so daß damit zukünftige Blu Rays mehr funktionieren.

    Also im allerdümmsten Fall müßte man sich eben einen anderen Player kaufen. Ich bin aber sicher man könnte in so einem Fall auf die Kulanz des Herstellers hoffen der auf das Ding sicher ein neues Bios draufklatscht mit dem die Filme wieder gehen.

    Das wurde bisher noch nie gemacht und ich glaube das würde man auch erst wenn es größere Ausmaße annimmt. Und es ist im Endeffekt aus als Antrieb für die Hersteller gedacht, zuzusehen das man ihre Player nicht so einfach cracken kann.


    > usw. ...
    >
    > Von Backups mal ganz zu schweigen,

    Du kannst auch gerne Raubkopien sagen. Kein normaler Mensch braucht Backups von seinen Film ...

    > währenddessen
    > lacht der
    > "Raubkopierer" sich über Dich kaputt wenn er/sie
    > Deine Posts liest (denn der "Raubkopierer" kennt
    > sich
    > besser damit aus, als DU)

    Gut, ob diese Maßnahmen reichen damit man Kopien verhindert ist die Frage. Aber es reicht ja schon wenns zumindest erschwert wird.

    Probleme habe ich mit DRM eigentlich nur wenn es die ehrlichen User gängelt. Also man man z.B. eine Onlineverbindung für ein Offline Medium braucht. Bei diversen Pc Spielen wo der Kopierschutz sich irgendwo ins System frisst und DVD Laufwerke abbremst.

    Aber der Blu Ray Kopierschutz ist relativ harmlos im Vergleich dazu.

  18. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: QDOS 16.04.09 - 19:48

    is eh noch immer die firma mit dem schaf oder? sind ja inzwischen beide in der karibik (fuchs und schaf) und lassen es sich unter der sonne gut gehen.^^

  19. Re: BlueRay=DRM=Schrott

    Autor: surfenohneende 16.04.09 - 21:06

    > Doch, es sorgt dafür das BDs nicht mehr so einfach wie
    > DVDs kopiert werden können und das macht sich im
    > Preis bemerkbar.

    Ach wirklich?
    Dann schaue mal hier nach: http://de.wikipedia.org/wiki/BD%2B
    Dann haben die Knackprogramme halt hat Auto-Updates, es
    bewirkt MAXIMAL geringe Verzögerungen!
    Wenn die Nachfrage nach Dlu-Ray wirklich hoch ist, dann
    finden sich um so mehr, die es wieder aushebeln
    (siehste ja bei Spielen und Anwendungen)
    Und Ausserdem reicht schon EINE EINZIGE entseuchte
    (englischsprachige) Kopie für die weltweite Verbreitung!
    (VDSL Nutzer sind im Vorteil)

    Und auf den Playern wird plattform unabhängiger JAVA code
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Plattformunabhängigkeit)
    ausgefühert (-> BD+ Kopierschutz) und ein findiger Programmierer
    kann dann seinen eigenen JAVA Code schreiben und für alle
    Plattformen (= alle Player) zugänglich machen, zur Not
    wirds auf nem legalen Mod-Chip geladen.

    > Vor allem muß man sich als ehrlicher Verkäufer nicht mehr
    > das dumme Gesülze der Raubkopierer anhören "Wie, du Depp
    > hast für den Film Geld bezahlt, ich habe das alles umsonst
    > bekommen, blabla.".
    > Alleine deswegen ist DRM toll :)

    Das ist wirklich Bullshit hoch X!! Die Raubkopierer
    wissen mehr über Das Thema, als DU, denn sie beschäfftigen
    sich logischerweise naturgemäss intensiv damit! DRM trifft
    NIE den Richtigen sondern den "SCHWACHEN" (= 0815 Käufer)!!!!
    Du bist nicht der Depp, weil DU was dafür bezahlt
    hast, sondern weil du DICH mit DRM als "Dank"
    für den Kauf "zwangsbeglücken" (um nicht das Wort
    bestrafen zu sagen) lassen hast (und dann sogar
    noch weitere Käufer-Knebelungen akzeptierst).


    > Was sie theoretisch können ist einen bestimmten Blu Ray
    > Player Typ zu sperren wenn klar ist das der eine
    > Sicherheitslücke hat womit man Filme
    > kopieren könnte.

    Das Stimmt, dann bist DU als "ehrlicher" Käufer
    aber nochmal der Dumme (Die Hersteller & die Copyright-Mafia
    werden dir wol kaum Hardware-Ersatz beschaffen).

    --------
    ..."alten" Blu-Rays anzuschauen verhindern...
    > Nein, das können sie nicht :)

    Freue dich nicht zu früh, genau DAS könnten DIE heimlich übers
    Software Update (und evtl. heimlichen neuen Daten auf den neuen
    Scheiben) mitrealisieren, das Update installierst du dir f
    reiwillig bzw. lässt es installieren, damit dein Player mit ner
    neuen Software Revisionsnummer wieder die neuen Scheiben nutzen
    kann. Wenn das durch das PRODUZIERTE Update wieder behoben wird.
    Denke IMMER daran, dass man aus nem Wahlcomputer auch
    einen Schach-Computer machen kann (Analogie zu Blu-Ray Playern)
    Und ein Verfallsdatum für Software, Filme, Musik usw.
    ist ja gerade eines der Features von DRM!!!
    http://ccc.de/digital-rights/
    http://www.ccc.de/updates/2006/bagatellklauselweg?language=de

    > Also im allerdümmsten Fall müßte man sich eben einen anderen
    > Player kaufen. Ich bin aber sicher man könnte in so einem Fall
    > auf die Kulanz des Herstellers hoffen der auf das Ding sicher
    > ein neues Bios draufklatscht mit dem die Filme wieder gehen.

    Und wenn es kein neues BIOS dafür mehr gibt, dann ist
    der Käufer schon wieder der Dumme!

    Ein richtiger Erfolg wird Blu-Ray erst, wenn die gesamte Hardware
    billiger wird, die Probleme beseitigt sind und der Nutzer nicht
    mehr so gegängelt wird (fast egal, ob die Industrie ein Einsehen
    hat oder der nutzer sich dann standardmässig selbst hilft)!


  20. Anhang

    Autor: surfenohneende 16.04.09 - 21:30

    Ausserdem können Die dir mit dem DRM der Blu-Ray beliebige
    Ausgänge am Gerät abschalten.
    http://www.blu-rayler.de/forum/bluray-player-diskussion/blu-ray-anschlussmoglichkeiten-ratgeber-t1342.html

    Des weiteren gibts Kommunikationsprobleme dank HDCP (z.B. via HDMI)
    http://www.telering.de/was-ratgeber/feld-1/nr-124
    Und "Es gibt von S***z HDMI Verteiler und Verstärker,
    welche das HDCP ausschalten."

    Und lies mal hier Punkt 6 :
    http://www.spatz-tech.de/spatz/spatz.htm

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15