Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: HP Pavilion dv2 - das…

Windoof macht die Geräte teuer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windoof macht die Geräte teuer...

    Autor: Piraten Partei 16.04.09 - 13:01

    Wenn es das ding mit vorinstalliertem Ubuntu (zum Beispiel) geben würde wäre der Preis gleich um viele verträglicher und es wäre wirklich ein mini Notebook zum erschwinglichen Preis.

    Meiner meinung nach ist auch für das Gerät Vista das falsche Betriebssystem.

    HP sollte einem die Wahl geben zwischen XP (<10 $ aber MS spielt da ja ned mit) und Linux...

  2. das und schlechter...

    Autor: narf 16.04.09 - 13:05

    Wie man in diesem Artikel liest es noch schlimmer.

    Mircosoft sorgt faktisch für technischen Rückschritt mit seinem Lizenzmodell das an technische Voraussetzungen des Gerätes gebunden ist.

    Früher war es noch die 80GB Begrenzung der Festplatte, nun ist es nur noch die Größe des Displays.

    Ganz großes Kino...

  3. Re: Windoof macht die Geräte teuer...

    Autor: Bouncy 16.04.09 - 13:16

    unsinn, selbst für die rund 40-50$ weniger, die man theoretisch ohne vista einsparen könnte wäre es noch viel zu teuer. nicht diese paar euro machen das gerät so teuer.
    und ein ubuntu anzupassen und zu supporten wäre mindestens so teuer wie das vista, das sowieso der gesamten produktpalette beiliegt.

  4. Re: Windoof macht die Geräte teuer...

    Autor: Stussy 16.04.09 - 13:21

    "Da Vista zum Einsatz kommt - die ULCPC-Lizenz von Windows XP gibt es nicht für 12-Zoll-Geräte - fehlt der zweite Kern oder zumindest HyperThreading besonders."

    Stimmt nicht, die 10-Zoll-Begrenzung gibt es nur für Intels Atom-Geräte ... Das Samsung NC20 hat auch Windows XP, hält sich sonst aber an die restlichen Richtlinien (160 GB Festplatte, 1 GB Ram). Da HP das nicht wollte, läuft Vista, aus keinem anderen Grund ...

  5. Eine grosse Bitte

    Autor: Bucket of Pee 16.04.09 - 18:45

    Es heisst zum einen "Windows" und nicht "Windoof". Damit demonstrierst Du nur Deine geistige Zurückgebliebenheit.

    Windows macht darüberhinaus die Geräte nicht teuer, sondern benutzbar.

    Stell' Dir doch einfach vor, jemand würde so ein Netbook mit vorinstalliertem Linux erwerben. Diese Person wird Trübsal blasen und stark verzweifeln, weil nichts funktioniert, fast jeder Bootvorgang mit unverständlichem "Kernel-Panic" stehen bleibt, nach erfolgreichem Booten ersteinmal die Xorg.conf angepasst, der Kernel neu kompiliert werden muss usw.

    Das ist (nicht nur) für Laien absolut unzumutbar. Ein PC muss einfach zu nutzen sein. Mit Linux ist dies *definitiv* nicht möglich.

  6. Re: Eine grosse Bitte

    Autor: Lachmichweg 16.04.09 - 19:12

    Na da hat aber jemand echt Ahnung...
    Nur weil du und vielleicht welche die auch zu blöde sind ein Linux zu benutzen rumjammern das Windows ja so toll ist, muss Windows überall drauf..lol
    Benutzbar ist eine Hardware die nicht durch Software und deren Funktionen durch Preispolitik beschnitten sind.
    Auf meinem Laptop läuft nur ein Linux und ich kann alle Funktionen nutzen...echt schade das das so ohne Abstürzen funktioniert, ansonsten hätte ich dich ja als mein "IT-Profi" einstellen können..lol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  2. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.

  3. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.


  1. 16:29

  2. 16:09

  3. 15:42

  4. 15:17

  5. 14:58

  6. 14:43

  7. 14:18

  8. 13:53