Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eidos-Entwickler orakeln…

OT: Deus Ex

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Deus Ex

    Autor: M1AU 16.04.09 - 14:59

    Oh ja. Immer wenn ich Eidos lese, erinnere ich mich positiv an Deus Ex (den ersten Teil).

    Heute wäre ich sogar bereit für eine Neuauflage des Spiel erneut Geld auszugeben. Meine persönliche Voraussetzung dafür wäre allerdings ein nativer Linux Client.

    Optimalerweise könnte noch die mittlerweile angestaubte Grafik (Texturen, etc.) aufgepeppelt werden und schon wäre das Spiel für Neulinge, bestimmt aber auch für Kenner äußerst interessant.

    Man darf doch von etwas Träumen nicht wahr?

  2. Re: OT: Deus Ex

    Autor: Ekelpack 16.04.09 - 15:05

    Deus Ex... das war echt gut.

  3. Re: OT: Deus Ex

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 16.04.09 - 15:08

    M1AU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Optimalerweise könnte noch die mittlerweile
    > angestaubte Grafik (Texturen, etc.) aufgepeppelt
    > werden und schon wäre das Spiel für Neulinge,
    > bestimmt aber auch für Kenner äußerst
    > interessant.

    Es gibt einen Texture Mod, ich bin mir aber nicht sicher ob der fertig ist. Wird mittlerweile so lange entwickelt wie DN4E. Allerdings dürften die eher "eckigen" Modelle das größere Problem darstellen. Ich persönlich empfinde die Grafik heute aber immernoch als ausreichend gut.



    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: OT: Deus Ex

    Autor: M1AU 16.04.09 - 15:21

    Das mit dem Textur Mod klingt noch interessant. Aber du hast recht, ich glaube die gesamte Grafik-Engine müsste optimalerweise aufpoliert bzw. ausgetauscht werden.

    Und klar ist die Grafik auch heute noch bei weitem nicht die übelste, deshalb würde ich ja selbst für eine Orginalportierung auch heute noch Geld ausgeben. Das mit der Grafik wäre auch mehr ein nice-to-have, könnte möglicherweise das Spiel in einem Remake aber dennoch erneut große Gewinne einbringen. ;)

  5. Re: OT: Deus Ex

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 16.04.09 - 15:32

    M1AU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit dem Textur Mod klingt noch interessant.
    > Aber du hast recht, ich glaube die gesamte
    > Grafik-Engine müsste optimalerweise aufpoliert
    > bzw. ausgetauscht werden.

    Es gab auch mal einen Anlauf mit der UT2k4 Engine: http://dxr.deus*exgaming.com/

    > Und klar ist die Grafik auch heute noch bei weitem
    > nicht die übelste, deshalb würde ich ja selbst für
    > eine Orginalportierung auch heute noch Geld
    > ausgeben.

    Du meinst, sowas: http://www.lokigames.com/products/deus*ex/ ? ;)

    > Das mit der Grafik wäre auch mehr ein nice-to-have, könnte
    > möglicherweise das Spiel in einem Remake aber dennoch erneut große
    > Gewinne einbringen. ;)

    Das liest man häufig, bei vielen Klassikern. Passiert aber irgendwie nie.

    P.S.: Die "*" bei Bedarf entfernen. Golem hält das sonst für ein böses Wort *G*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: OT: Deus Ex

    Autor: FranUnFine 16.04.09 - 15:59

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das liest man häufig, bei vielen Klassikern.
    > Passiert aber irgendwie nie.

    Also Good Old Games (gog.com) verdient im Moment wohl nicht so schlecht mit dem Onlineverlauf von Klassikern...

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  7. Re: OT: Deus Ex

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 16.04.09 - 16:01

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also Good Old Games (gog.com) verdient im Moment
    > wohl nicht so schlecht mit dem Onlineverlauf von
    > Klassikern...

    Die Verkaufen aber mehr oder minder die Originale und eben nicht ein Remake derselben.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  8. Re: OT: Deus Ex

    Autor: denton 16.04.09 - 16:20

    das beste spiel aller zeiten

  9. Re: OT: Deus Ex

    Autor: M1AU 17.04.09 - 07:24

    Ja ich kenne den Link zu Loki Games eh, nur leider ist der Titel nie erschienen :(
    Und nun gibt es offenbar Probleme mit den lizenzierten Rechten...

  10. Re: OT: Deus Ex

    Autor: jcd 17.04.09 - 08:59

    achja, ich glaub kein spiel habe ich öfter durchgespielt. ein traum wäre es den gesamten inhalt aus der UnrealEngine... 2 (???) in die neue runtime zu packen. ich würde mich gern fürs mapping bereit erklären :-) erstmal hoffen auf DX3, wenn das so ein schrott wird wie DX2, sollten wir echt mal über ein engine-update diskutieren...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48